• IT-Karriere:
  • Services:

HTC Sensation XL

Smartphone für Audio und Video

Großes Display und hochwertige Kopfhörer zeichnen HTCs neues Android-Smartphone Sensation XL aus. Außerdem steckt ein schneller Prozessor in dem Gerät.

Artikel veröffentlicht am ,
Android-Smartphone HTC Sensation XL
Android-Smartphone HTC Sensation XL (Bild: HTC)

Mit dem HTC Sensation XL setzt HTC den Schwerpunkt auf verbesserte Audioqualität in seinen Smartphones. Ausgestattet mit Beatsaudio soll die Qualität der Musikwiedergabe in dem Sensation XL deutlich verbessert worden sein, bis hin zu den mitgelieferten Kopfhörern. Auf dem Smartphone läuft Android 2.3.5. Seine angepasste Benutzeroberfläche Sense 3.5 will HTC nachliefern.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Düsseldorf
  2. über experteer GmbH, Berlin

Der Klang wird automatisch angepasst, wenn die Kopfhörer erkannt werden. Erst kürzlich hatte HTC den Audiospezialisten "Beats by Dr. Dre" gekauft. Ähnliche Funktionen hat es bereits für das Sensation XE gegeben. Die Kopfhörer haben eine Fernsteuerung im Kabel.

Das HTC Sensation XL hat ein größeren Bildschirm als seine Vorgänger und soll damit Videos besser wiedergeben. Das 4,7 Zoll große Display ist durch Gorilla Glas geschützt und hat eine Auflösung von 480 x 800 Bildpunkten. Die Abmessungen betragen 132,5 x 70,7 Millimeter. Es ist mit 9,9 Millimetern jedoch schlanker als die anderen Smartphones aus der Sensation-Reihe. Die Netzwerkfähigkeiten des Sensation XL sind mit HSPA und WLAN nach 820.11 b/g/n sowie Bluetooth 3.0 auf dem aktuellen Stand der Technik.

Der verbaute MSM-8255-Prozessor von Qualcomm ist mit 1,5 GHz getaktet und verfügt nur über einen Kern. Der Lithium-Ionen-Akku mit 1.600 mAh soll eine Sprechzeit von bis zu vier Stunden garantieren. Der interne Speicher beträgt 16 GByte, 12,4 davon sind für den Anwender verfügbar. Der Arbeitsspeicher beträgt 768 MByte, wie auch seine Vorgänger.

  • HTC Sensation XL mit 4,7-Zoll-Display, Beats Audio und Android
  • HTC Sensation XL mit 4,7-Zoll-Display, Beats Audio und Android
  • HTC Sensation XL mit 4,7-Zoll-Display, Beats Audio und Android
  • HTC Sensation XL mit 4,7-Zoll-Display, Beats Audio und Android
  • HTC Sensation XL mit 4,7-Zoll-Display, Beats Audio und Android
HTC Sensation XL mit 4,7-Zoll-Display, Beats Audio und Android

Die Kamera hat HTC aufgerüstet. Die Auflösung beträgt 8 Megapixel, sie hat eine minimale Brennweite von 2.2 und eine 28-Millimeter-Linse. Außerdem hat das Gerät einen Dual-Led-Blitz und bringt unter anderem eine Software zum Erstellen von Panoramabildern mit. Videoaufnahmen sollen im 720p-Format möglich sein. Mit zwei Mikrofonen ausgestattet, sollen Videos später auch mit Audio in Stereo abspielbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,69€
  2. (-20%) 47,99€ (Release April 2021)
  3. (u. a. Star Wars: Squadrons für 29,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 29,99€, Star Wars...

kendon 10. Okt 2011

für apple-user ist das schlimm, because they can't (aren't allowed to).

trollwiesenvers... 08. Okt 2011

Genau - die Dödels von ARD und ZDF sollen sich gefälligst ein iPhone kaufen, mit dem sie...

404_NOT_FOUND 08. Okt 2011

Glaube mir, es IST möglich. Sag mir was ich machen soll und ich dreh dir ein Video davon.

chrulri 08. Okt 2011

Haben nicht alle so lange Wurstfinger wie die Deutschen :p

404_NOT_FOUND 08. Okt 2011

Falls es dich interessiert, da findest du auch eine zu 95% fertige CyanogenMod-Version.


Folgen Sie uns
       


Die Entstehung von Unix (Golem Geschichte)

Zwei Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang eines der wichtigsten Betriebssysteme.

Die Entstehung von Unix (Golem Geschichte) Video aufrufen
Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond

    •  /