• IT-Karriere:
  • Services:

Virtualisierung

Parallels Desktop 7 virtualisiert Windows 8 unter Mac OS X

Die Entwicklervorabversion von Windows 8 kann nun auch unter der Virtualisierungslösung Parallels Desktop 7 installiert werden. Das Update auf Version 7.0.14924 ermöglicht das Ausprobieren von Microsofts neuem Betriebssystem unter Mac OS X.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows 8 läuft virtualisiert unter Mac OS X.
Windows 8 läuft virtualisiert unter Mac OS X. (Bild: Microsoft)

Windows 8 ist derzeit nur in der "Developer Preview"-Version erhältlich und soll schon einmal einen Ausblick auf das zeigen, was den Anwender und Entwickler im neuen Microsoft-Betriebssystem erwartet. Die Mac-Software Parallels Desktop 7 kann dank eines Updates Windows 8 virtualisieren.

Stellenmarkt
  1. RATIONAL Wittenheim SAS, Wittenheim
  2. über eTec Consult GmbH, südlich von Stuttgart

Nach Herstellerangaben kann Parallels Desktop 7 in der neuen Version 7.0.14924 außerdem mit Windows-Software wie Quicken 2011 und Autodesk 3DS Max 2012 besser umgehen.

Neben Windows kann Parallels Desktop 7 auch Chrome OS und verschiedene Linux-Distributionen wie Fedora und Ubuntu im Fenster laufen lassen. Für Chrome OS bietet Parallels mittlerweile ein vorbereitetes Image, das sich aus dem Menü heraus installieren lässt.

Parallels Desktop 7 für Mac steht seit dem 1. September 2011 als Upgrade für Nutzer von Parallels Desktop 6 für Mac zur Verfügung. Der Upgradepreis beträgt 49,99 Euro und gilt auch für Besitzer des Konkurrenzprodukts VMWare Fusion. Parallels-Kunden, die Parallels Desktop 6 für Mac zwischen dem 1. August und dem 31. Oktober 2011 erwerben, können kostenlos auf Version 7 wechseln.

Die Vollversion von Parallels Desktop 7 für Mac kostet 79,99 Euro. Schüler und Studenten zahlen 39,99 Euro. Die Parallels Desktop 7 Switch to Mac Edition kostet 99,99 Euro, sie enthält ein umfassendes Lehrvideo mit Lion-Vorstellung und ein USB-Kabel, mit dem das Windows-System eines anderen Rechners auf eine virtuelle Maschine übertragen werden kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Star Wars Weekend (u. a. Star Wars: Knights of the Old Republic für 1,93€), Best...
  2. (aktuell u. a. bis zu 50% Rabatt auf Prime-Video-Inhalte, bis zu 15% Rabatt auf Amazon Basics...
  3. (u. a. Sapphire Pulse Radeon RX 5700 XT für 358,38€, Alpenföhn 120mm Wing Boost 3 ARGB Triple...
  4. 193,85€

2n1f 07. Okt 2011

Aber die Parallels Tools funktionieren erst mit Update unter Windows 8.


Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion angespielt

Mit Legion bekommt die Serie Watch Dogs eine dritte Chance von Ubisoft. Schauplatz ist London nach dem Brexit, eine korrupte Regierung und Banden unterdrücken die Bevölkerung, die sich allerdings wehrt. Wichtigste Neuerung gegenüber den Vorgängern: Spieler können Passanten für den Widerstand rekrutieren.

Watch Dogs Legion angespielt Video aufrufen
UX-Designer: Computer sind soziale Akteure
UX-Designer
"Computer sind soziale Akteure"

User Experience Designer schaffen positive Erlebnisse, wenn Nutzer IT-Produkte verwenden. Der Job erfordert Liebe zum Detail und den Blick fürs große Ganze.
Ein Porträt von Louisa Schmidt

  1. Coronapandemie Viele IT-Freelancer erwarten schlechtere Auftragslage
  2. IT-Fachkräftemangel Es müssen nicht immer Informatiker sein
  3. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher

Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
Pixel 4a im Test
Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
  2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
  3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

Norbert Röttgen: Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G
Norbert Röttgen
Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G

In der explosiven Situation zwischen den USA und China zündelt Norbert Röttgen, CDU-Politiker mit Aspirationen auf den Parteivorsitz und die Kanzlerschaft, mit unrichtigen Aussagen zu 5G und Huawei.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Handelskrieg Australiens Regierung greift Huawei wegen Rechenzentrum an
  2. 5G Verbot von Huawei in Deutschland praktisch ausgeschlossen
  3. Smartphone Huawei gehen die SoCs aus

    •  /