Abo
  • Services:

Marvell 88SS9174

Plextor bringt neue SSD-Laufwerke auf den Markt

Plextor bringt mit der Serie MP2-SSD neue SSD-Laufwerke auf den Markt, die sequenzielle Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 500 MByte beziehungsweise 440 MByte pro Sekunde erreichen sollen.

Artikel veröffentlicht am ,
Plextor MP2-SSD
Plextor MP2-SSD (Bild: Plextor)

Plextors SATA3-Laufwerke schreiben nach Herstellerangaben mit 65.000 IOPS (Input/Output Operations pro Sekunde) und können Daten mit 70.000 IOPS (jeweils zufällige 4KB-Blöcke) lesen. Sie sind mit dem Marvell-Controller 88SS9174 ausgestattet.

  • Plextor MP2-SSD (Bild: Plextor)
  • Plextor MP2-SSD (Bild: Plextor)
  • Plextor MP2-SSD (Bild: Plextor)
  • Plextor MP2-SSD (Bild: Plextor)
Plextor MP2-SSD (Bild: Plextor)
Stellenmarkt
  1. HALLESCHE Krankenversicherung a. G., Stuttgart
  2. Gühring KG, Albstadt

Die Version mit 128-GByte-Speicherkapazität ist etwas langsamer. Sie erreicht sequenzielle Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von 500 und 320 MByte pro Sekunde und 70.000 IOPS beziehungsweise 65.000 IOPS.

Plextors M2P-Serie wird nach Herstellerangaben vor der Auslieferung unter anderem einem 22,5-stündigen Hitzetest bei 60 Grad Celsius unterworfen, bei dem sie ihre Zuverlässigkeit unter Beweis stellen muss. So soll eine Ausfallquote (AFR) von 0,59 Prozent erzielt werden.

Die 128-GByte-Version der Plextor MP2-SSD kostet 230 Euro, die 256-GByte-Variante soll für 439 Euro zu haben sein. Eine dreijährige Garantie ist im Kaufpreis enthalten.



Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

    •  /