Abo
  • Services:

Electric Blue

Elektroauto beschleunigt auf Weltrekordniveau

Das Elektroauto Electric Blue erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 280 Kilometern pro Stunde und wiegt rund 500 Kilogramm. Auf normalen Straßen wird der blaue Flitzer jedoch niemals fahren können.

Artikel veröffentlicht am ,
Electric Blue
Electric Blue (Bild: Brigham Young University)

Electric Blue ist ein sogenannter Streamliner - ein Rekordfahrzeug mit extrem langer Karosserie, einem Sitz und vollverkleideten Rädern. Die Bodenfreiheit liegt bei gerade einmal 2,5 Zentimetern. Der Wenderadius des Fahrzeugs liegt bei rund 182 Metern - ein normales Auto benötigt ungefähr 11 Meter zum Wenden.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Walbusch Walter Busch GmbH & Co. KG, Solingen

Das aerodynamische Profil der Karosserie wurde von Studenten der Brigham Young University in Utah entwickelt und schließlich aus Karbonfasern und anderen Leichtbaumaterialen gefertigt. Insgesamt 130 Studenten arbeiteten sieben Jahre lang unter der Leitung von Professor Perry Carter an Electric Blue. Der Wissenschaftler bezeichnete die Arbeit am Rekordfahrzeug als Krönung seiner 31-jährigen Karriere an der Brigham Young University.

  • Electric Blue (Bild: Brigham Young University)
  • Electric Blue (Bild: Brigham Young University)
  • Jeff Baxter (r.), ehemaliger Studentenleiter, feiert mit Fahrer Jim Burkdull (weißes Hemd) und dem derzeitigen studentischen Leiter Kelly Hales (Bild: Brigham Young University)
  • Perry Carter, Leiter des Projekts Electric Blue (Bild: Brigham Young University)
  • Die offiziellen Resultate des Electric-Blue-Rekordversuchs (Bild: Brigham Young University)
  • Electric Blue und Team (Bild: Brigham Young University)
  • Electric Blue (Bild: Brigham Young University)
  • Electric Blue (Bild: Brigham Young University)
  • Electric Blue (Bild: Brigham Young University)
Electric Blue (Bild: Brigham Young University)

Auf dem Bonneville-Speedway-Gelände in der Großen Salzwüste in Utah fuhr Electric Blue einen Weltrekord für elektrisch betriebene Fahrzeuge mit einem Gesamtgewicht unter 500 kg in der Klasse E1. Dabei wurde eine Spitzengeschwindigkeit von 280 Kilometern pro Stunde und eine durchschnittliche Geschwindigkeit von 250 km/h erzielt. Jim Burkdoll, Präsident der Utah Salt Flats Racing Association, fuhr das Elektroauto in den beiden notwendigen Qualifizierungsläufen, die von der Southern California Timing Association zertifiziert wurden.

Im vorigen Jahr passierte bei einer Geschwindigkeit von rund 290 Kilometern pro Stunde im zweiten Qualifizierungslauf ein Unfall, der Electric Blue stark beschädigte, so dass die Fahrt nicht anerkannt wurde. Der Fahrer blieb unverletzt. Den Fahrzeugen wird bei ihrer Rekordjagd rund 3,2 Kilometer Beschleunigungsstrecke zugeteilt. Die folgenden 1,6 Kilometer dürfen sie auf Höchstgeschwindigkeitsjagd gehen, während die nächsten 3,2 Kilometer zum Bremsen gedacht sind.

Die Stromversorgung des Fahrzeugs übernehmen Lithium-Eisen-Phosphat-Akkus. Eine besondere Herausforderung bei der Konstruktion war die Karosserie. Sie musste stabil genug sein, die schweren Akkus zu tragen und durfte gleichzeitig das Gesamtgewicht in der E1-Klasse nicht überschreiten, das bei 500 kg liegt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

Lokster2k 07. Okt 2011

Dass du jemandem seine Meinung in einem derartigen Tonfall absprechen musst, zeugt sehr...

Maxiklin 06. Okt 2011

Speziell ist eben das Gewicht. Weniger Gewicht = größere Reichweite, und das ist eins der...


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /