Grafikprozessoren

AMD zeigt erste GPU mit 28 Nanometern

In Taiwan hat AMD erstmals einen Grafikprozessor mit 28 Nanometern Strukturbreite gezeigt und die GPU in Betrieb vorgeführt. Einen Termin für die Markteinführung gibt es weiterhin nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Die erste 28-Nanometer-GPU
Die erste 28-Nanometer-GPU (Bild: AMD)

Auf der hauseigenen Veranstaltung "Fusion 2011" in Taipeh hat AMD-Vize Matt Skynner eine erste GPU aus der 28-Nanometer-Fertigung gezeigt. Laut einer Mitteilung von AMD konnte der Grafikchef des Unternehmens dabei Dragon Age 2 auf einem Notebook flüssig spielen. Weitere Angaben zur Konfiguration machte das Unternehmen nicht.

Stellenmarkt
  1. Projektingenieur (m/w/d) für Digitalisierung
    Knauf Gips KG, Iphofen bei Würzburg
  2. PAS-X MBR Designer (Business Analyst) (m/w/d) im Bereich Pharma
    Rainer IT GmbH, Neu-Ulm
Detailsuche

AMD erklärte aber, es handle sich um einen Grafikprozessor der nächsten Generation. Damit kann nur die Serie Radeon HD 7000 gemeint sein, deren Marktstart weiterhin ungewiss ist. Bis vor kurzem hieß es in unbestätigten Berichten, dass die entsprechenden Grafikkarten - nicht aber die Notebook-GPUs - noch in diesem Jahr erscheinen würden. Ob nun die Notebookversionen vorgezogen werden und die Desktopgrafikkarten später erscheinen, ist noch nicht bekannt.

Entsprechende Hinweise gibt es auch von einem anderen GPU-Hersteller. In Treibern von Nvidia waren erste Hinweise auf eine Serie Geforce 600 aufgetaucht. Diese soll wohl auch noch im Jahr 2011 auf den Markt kommen. Beide Unternehmen lassen ihre GPUs bei TSMC fertigen. Dort soll der 28-Nanometer-Prozess aber noch nicht rund laufen. Da Notebook-GPUs kleiner sind als ihre Desktoppendants, wäre die Fertigung der mobilen Grafikprozessoren als Erstes ein Ausweg aus diesen Problemen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pixel 6 und 6 Pro im Test
Google hat es endlich geschafft

Das Pixel 6 und Pixel 6 Pro werden endlich Googles Rang als Android-Macher gerecht: Die Smartphones bieten starke Hardware und sinnvolle Software.
Ein Test von Tobias Költzsch

Pixel 6 und 6 Pro im Test: Google hat es endlich geschafft
Artikel
  1. Apple-Software-Updates: iOS 15.1, iPadOS 15.1, WatchOS 8.1 und TVOS 15.1 verfügbar
    Apple-Software-Updates
    iOS 15.1, iPadOS 15.1, WatchOS 8.1 und TVOS 15.1 verfügbar

    Die ersten größeren Aktualisierungen für iPhone, iPad, Apple Watch und Apple TV sind da. Wer das iPhone 13 verwendet, profitiert besonders.

  2. Desktop-Betriebssystem: Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion
    Desktop-Betriebssystem
    Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion

    Apple hat die finale Version seines Mac-Betriebssystems MacOS Monterey veröffentlicht. Dabei sind ein neuer Safari-Browser und eine Konzentrationsfunktion.

  3. 20 Jahre Windows XP: Der letzte XP-Fan
    20 Jahre Windows XP
    Der letzte XP-Fan

    Windows XP wird 20 Jahre alt - und nur wenige nutzen es noch täglich. Golem.de hat einen dieser Anwender besucht.
    Ein Interview von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional günstiger • Punkte sammeln bei MM für Club-Mitglieder: 1.000 Punkte geschenkt • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA 86,90€ & Team Group 1TB PCIe 4.0 159,90€) • Echo Show 8 (1. Gen.) 64,99€ • Halloween Sale bei Gamesplanet • Smart Home von Eufy günstiger [Werbung]
    •  /