Abo
  • Services:

Apple

iPod touch jetzt auch in Weiß

Der iPod touch ist nun auch in weißer Gehäusefarbe und mit bis zu 64 GByte Speicherplatz erhältlich. Der kleinste Music Player von Apple mit integriertem Display, der iPod nano, soll durch größere Icons leichter zu bedienen sein. Darüber hinaus hat Apple 16 neue Uhrenziffernblätter integriert.

Artikel veröffentlicht am ,
Der neue iPod touch ist nun in Weiß erhältlich
Der neue iPod touch ist nun in Weiß erhältlich (Bild: Apple)

Der iPod nano wird in sieben Farbkombinationen angeboten und ist äußerlich unverändert geblieben. Die Software stellt die Icons nun deutlich größer dar, was die Navigation erleichtern soll. Mit 8 GByte kostet er 130 Euro und mit 16 GByte wird er für 150 Euro angeboten. Mit neuen Software-Ziffernblättern will Apple das Gerät als Ersatz für eine Armbanduhr positionieren.

  • Apples iPods
  • Den iPod touch gibt es jetzt ...
  • ... auch in Weiß.
Apples iPods
Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt
  2. UNION TANK Eckstein GmbH & Co. KG, Kleinostheim bei Frankfurt am Main

Der iPod touch ist nun auch in weißer Gehäusefarbe erhältlich und bietet wie gehabt das sogenannte Retina-Display mit einer Auflösung von 960 x 640 Pixeln. Der iPod touch misst 111 x 58,9 x 7,2 mm bei einem Gewicht von 101 Gramm. Eine Akkuladung soll 40 Stunden Musikwiedergabe bei abgeschaltetem Display oder 7 Stunden Videowiedergabe ermöglichen. Der Akku soll in 2 Stunden zu 80 Prozent geladen werden können.

Die 8-GByte-Version wird 190 Euro kosten, das 32-GByte-Modell wird für 290 Euro angeboten und das Spitzenmodell mit 64 GByte wird Apple für 390 Euro verkaufen. Die neuen iPods sollen am 14. Oktober 2011 in den Handel kommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 39,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Vergleichspreis 69...
  3. für 185€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. MSI Z370 Tomahawk für 119€ statt 143,89€ im Vergleich und Kingston A1000 240 GB M.2...

tribal-sunrise 02. Apr 2012

Ging das iPhone Upgrade das irgend so ein Asiat per GSM Jacket mal gebastelt hat...

greeny1337 05. Okt 2011

fix'd

Shadewalkerz 05. Okt 2011

14. Oktober.

Shadewalkerz 05. Okt 2011

Bis jetzt nicht - außer der weißen Farbe und des etwas günstigeren Preises hat sich...

RT112 05. Okt 2011

OMG diese Innovationskraft von Apple, ich brauch das Gerät. Mein scharzer IPOD ist ja...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    •  /