Abo
  • Services:
Anzeige
Am Konzernsitz von Apple
Am Konzernsitz von Apple (Bild: Robert Galbraith/Reuters)

Verlorener iPhone-Prototyp

Betroffener wehrt sich gegen illegale Hausdurchsuchung

Am Konzernsitz von Apple
Am Konzernsitz von Apple (Bild: Robert Galbraith/Reuters)

Der Mann, dessen Haus von Apple-Sicherheitsleuten im Beisein von Polizisten durchsucht wurde, will klagen. Sein Anwalt nennt den Vorgang empörend.

Sergio Calderon, der Bewohner des Hauses, das auf der Suche nach einem verlorenen iPhone-Prototyp durchsucht wurde, hat einen Anwalt engagiert. Der 22-Jährige wird von David Monroe aus San Francisco vertreten, der eine Klage prüfen will, berichtet der US-Branchendienst Cnet. Calderon sei nicht klar gewesen, dass die zwei Männer, die sein Haus, sein Auto und seinen Computer durchsucht hatten, Apple-Mitarbeiter waren. Die Polizei hatte bestätigt, dass vier Polizisten die Apple-Mitarbeiter zu dem Wohnhaus in der Anderson Street begleitet und dass die Apple-Mitarbeiter die Durchsuchung vorgenommen hätten.

Anzeige

Monroe sei aber noch dabei, herauszufinden, was überhaupt passiert war. Unklar sei, woher die Polizei den Vornamen von Calderon gewusst habe. Falls die Polizei den Vorgang nicht erklären würde, werde er die Herausgabe der Informationen per Auskunftsersuchen erzwingen. Das Vorgehen von Apples Sicherheitspersonal und der Polizei von San Francisco sei "empörend". Einer der Polizisten hätte gesagt, dass die Gruppe mit einem Durchsuchungsbefehl zurückkommen würde, wenn er ihnen nicht freiwillig Zugang gewähren würde.

Ein Apple-Mitarbeiter hatte ein noch nicht veröffentlichtes iPhone in einer Gaststätte in Kalifornien verloren. Das Smartphone soll im Cava 22, einer mexikanischen Bar, liegen geblieben sein. Apple sei es gelungen, elektronisch die Spur zu dem iPhone bis zu einem Einfamilienwohnhaus im Stadtteil Bernal Heights zurückzuverfolgen.

Nach dem Verlust des Prototyps suchte Apple per Stellenanzeigen neue Mitarbeiter für seine Abteilung Produktsicherheit am Hauptsitz des Konzerns in Cupertino.

Die Polizei hatte Jose Valle, den Besitzer der Bar, um die Herausgabe seiner Überwachungsvideos gebeten. Doch die Bänder seien versehentlich gelöscht worden, erklärte Valle Cnet.


eye home zur Startseite
GodsBoss 06. Okt 2011

Seit wann ist denn Klagewille ein Vorgang?

Youssarian 06. Okt 2011

Sowohl dieser Schlussfolgerung als auch der gegenteiligen, die andere vertreten, bedarf...

SirFartALot 05. Okt 2011

ROFL YMMD! :D edith meint: In Anbetracht dessen, dass bei uns ein Handschlag schon ein...

phex 05. Okt 2011

Stand nicht in einem Artikel hier auf golem.de zu diesem I-Phone, dass der Betreffende...

Schiwi 05. Okt 2011

ernsthaft, was wollten die da? So ein iPhone kann man nicht auf der Festplatte oder im...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zentrale Polizeidirektion des Landes Niedersachsen, Hannover
  2. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company, Bensheim
  3. Aareon Deutschland GmbH, Leipzig, Dortmund
  4. Universität Passau, Passau


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Frontrow

    Halskette als Kamera zum Dauerfilmen

  2. Streetscooter Work XL

    Deutsche Post stellt Elektro-Lkw mit 200 km Reichweite vor

  3. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  4. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  5. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  6. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  7. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  8. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  9. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  10. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

  1. Re: schöne belanglose Unterhaltungen...

    Dieselmeister | 08:08

  2. Re: 200 km umgerechnet = maximal 2h fahrt mit 100Kmh

    Azzuro | 08:07

  3. Re: 8 Milliarden Diesel-Subventionen pro Jahr

    AllDayPiano | 08:05

  4. Re: 200km ist aber für ein Paket Fahrer ja nun...

    snadir | 08:04

  5. Re: [OT] functionalclam: "This page offers no...

    FreiGeistler | 08:03


  1. 07:40

  2. 07:21

  3. 16:57

  4. 16:25

  5. 16:15

  6. 15:32

  7. 15:30

  8. 15:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel