Abo
  • Services:
Anzeige
Mango-Regisseur Ian Holmes spielt auch bei Project London mit.
Mango-Regisseur Ian Holmes spielt auch bei Project London mit. (Bild: Project London/Spiral Productions)

Blender Foundation

Filmprojekt Mango dreht sich um Science-Fiction

Mango-Regisseur Ian Holmes spielt auch bei Project London mit.
Mango-Regisseur Ian Holmes spielt auch bei Project London mit. (Bild: Project London/Spiral Productions)

Mit "Mango" startet das vierte Open-Movie-Projekt der Blender Foundation. Für den geplanten Science-Fiction-Kurzfilm soll auch die freie 3D-Software Blender für den Einsatz in professionellen Produktionen verbessert werden.

Die Blender Foundation startet ein neues Open-Source-Filmprojekt namens Mango. Ziel ist die Produktion eines 3 bis 5 Minuten langen Science-Fiction-Kurzfilms, der mit echten Schauspielern in einem Amsterdam der Zukunft spielen soll. Die Blender Foundation sitzt selbst in Amsterdam, was auch die Wahl der Stadt als Kulisse erklärt.

Anzeige

Wie bei den anderen Open-Movie-Projekten wird beim Project Mango mit der 3D-Rendering-Software Blender gearbeitet. Diesmal geht es jedoch darum, mit der Kamera aufgenommene Szenen um Spezialeffekte und 3D-Grafik zu erweitern und die Open-Source-Videoeffekt-Pipeline mit Blender zu verbessern. Bei den vorhergehenden Blender-Filmprojekten Orange (Elephants Dream), Peach (Big Buck Bunny) und Durian (Sintel) ging es um reine Computergrafik.

Team mit Science-Fiction-Erfahrung

An der Produktion des geplanten Science-Fiction-Kurzfilms ist auch Ian Hubert als Regisseur und Drehbuchautor beteiligt. Hubert hat bereits mit der privat gedrehten, durchgeknallten Web-TV-Serie Spacemen Belong in the Future Probably (SBFP) auf sich aufmerksam gemacht. Hubert ist außerdem einer der führenden Köpfe von Project London, einem mit Crowd-Funding finanzierten und wohl bald fertigen, abendfüllenden Science-Fiction-Film - bei dem auch Blender eingesetzt wird.

Einige weitere Teammitglieder wurden bereits genannt, darunter die Grafiker Jeremy Davidson und Sebastian Koenig. Koenig hatte bereits als Animationsexperte bei Sintel mitgewirkt und liebt laut Projektbeschreibung verrückte Roboter. Noch ist das Mango-Team aber nicht komplett, es werden noch weitere Grafiker gesucht. Wer bei dem Open-Movie-Projekt mitmachen will, kann sich also noch bei der Blender Foundation bewerben.

Wie die anderen Blender-Filmprojekte soll auch der Mango-Kurzfilm durch Sponsoren, darunter auch Google, durch die Filmförderung und durch DVD- und Blu-ray-Verkäufe finanziert werden. Der fertige Film wird wieder kostenlos über das Internet verbreitet. Noch muss aber gewartet werden, laut Mango-Zeitplan soll ab März/April 2012 gedreht und der Film dann im August/September 2012 veröffentlicht werden. Regisseur Hubert arbeitet derzeit an dem Konzept und an einem vorläufigen Drehbuch.


eye home zur Startseite
Loolig 04. Okt 2011

schöner Film.. muss sich hinter anderen kommerziellen Produkten nicht verstecken..



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  2. Enza Zaden Deutschland GmbH & Co. KG, Dannstadt
  3. ARI-Armaturen Albert Richter GmbH & Co. KG, Schloß Holte-Stukenbrock
  4. VSA GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Resident Evil: Vendetta 14,99€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 8,29€ und...
  3. 1 Monat für 1€

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  2. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  3. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  4. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  5. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  6. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  7. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  8. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  9. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  10. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dokumentarfilm Pre-Crime: Wenn Computer Verbrechen vorhersagen
Dokumentarfilm Pre-Crime
Wenn Computer Verbrechen vorhersagen

Programmiersprache für Android: Kotlin ist auch nur eine Insel
Programmiersprache für Android
Kotlin ist auch nur eine Insel
  1. Programmiersprache Fetlang liest sich "wie schlechte Erotikliteratur"
  2. CMS Drupal 8.4 stabilisiert Module
  3. Vespa Yahoos Big-Data-Engine wird Open-Source-Projekt

Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test: Ein Sechser von Intel
Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test
Ein Sechser von Intel
  1. Core i7-8700K Ultra Edition Overclocking-CPU mit Silber-IHS und Flüssigmetall
  2. Intel Coffee Lake Von Boost-Betteln und Turbo-Tricks
  3. Coffee Lake Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

  1. Re: Der naechste aufgekochte Zombie

    bernstein | 03:46

  2. Re: Das wird den privaten Medienkonzeren aber stinken

    mambokurt | 03:30

  3. Re: Ich will möglichst viele Quellen nutzen können!

    mambokurt | 03:25

  4. Re: Edge GUI extrem Langsam seit 1709

    Baertiger1980 | 03:19

  5. Re: Nur die Überschrift gelesen...

    Baertiger1980 | 03:14


  1. 22:38

  2. 18:00

  3. 17:47

  4. 16:54

  5. 16:10

  6. 15:50

  7. 15:05

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel