• IT-Karriere:
  • Services:

Mozilla

Firefox 9 Aurora steht zum Download bereit

Nach Firefox 7 und der Beta von Firefox 8 hat Mozilla nun auch eine erste Aurora-Version von Firefox 9 veröffentlicht, die neue, experimentelle Funktionen enthält, darunter ein neues User Interface zum Einsatz von Firefox auf Tablets und Smartphones.

Artikel veröffentlicht am ,
Neues Tablet-UI in Firefox 9 Aurora
Neues Tablet-UI in Firefox 9 Aurora (Bild: Mozilla)

Die Aurora-Version von Firefox 9 enthält vor allem große Neuerungen für die Android-Version von Firefox. Dazu zählt unter anderem ein neues User Interface für Tablets, aber auch das Erscheinen des Browsers auf Smartphones wurde angepasst. Im Porträtmodus können Tabs in einer Liste über die Webinhalte geblendet werden, im Breitbildmodus hingegen werden sie in Form von Vorschaubildern am linken Rand des Displays angezeigt. Allerdings lässt sich diese Tableiste mit einem Wisch verstecken, so dass den Webinhalten das gesamte Display zur Verfügung steht.

  • Neue Awesomebar in Firefox 9 Aurora
  • Neues Menü in Firefox 9 Aurora
  • Tabs als Liste auf dem Tablet
Neues Menü in Firefox 9 Aurora
Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Remagen

Links neben der Awesombar, wie die URL-Zeile von Firefox genannt wird, finden sich Knöpfe für Vor und Zurück, rechts gibt es ein neues Menü, über das Einstellungen, Erweiterungen, Downloads und andere Optionen zu finden sind. Die Awesomebar bekam zudem ein neues Design, das es Nutzern einfacher machen soll, durch Bookmarks, Verlauf und synchronisierte Desktopaktivitäten zu scrollen.

Zudem soll Firefox 9 Aurora für Android schneller starten, vor allem auf Geräten mit langsamen Dateisystemen. Darüber hinaus integriert die neue Version das Camera-UI in den Browser, so dass sich aus Webapplikationen heraus mit wenig Code Aufnahmen mit der integrierten Kamera eines Smartphones oder Tablets Fotos machen lassen. Die Android-Version unterstützt auch das Validierungs-API für HTML5-Formulare.

Neu in der Desktopversion

Die Desktopversion von Firefox 9 Aurora für Windows, Linux und Mac OS X nutzt Type-Inference für eine schnellere Ausführung von Javascript: Dabei handelt es sich um einen Hybrid aus statischer und dynamischer Analyse, um festzustellen, welche Typen für Stack-Slots, Argumente und lokale Variablen geeignet sind. Das soll in vielen Fällen die Ausführung von Javascript beschleunigen. Laut David Mandelin, der die Entwicklung von Mozillas Javascript-Engine leitet, ist Firefox mit Type Inference in Mozillas Benchmark Kraken auf seinem System rund 44 Prozent schneller. In Googles Javascript-Benchmark V8 in der Version 6 legt Firefox rund 30 Prozent zu.

Neu ist zudem ein Javascript-API für DNT (Do Not Track). Darüber können Webapplikationen feststellen, ob ein Nutzer den DNT-Header gesetzt hat, um zu signalisieren, dass er nicht getrackt werden will.

Unter Mac OS X passt sich Firefox 9 besser an Lion an, die aktuelle Version 10.7 des Betriebssystems. Der Browser unterstützt neue Multitouchgesten und mehrere Monitore. Für XHR (XmlHttpRequest) unterstützt Firefox 9 Aurora Chunking, so dass Websites Daten darstellen können, sobald diese ankommen, ohne warten zu müssen, bis die gesamte Anfrage abgearbeitet wurde.

Firefox 9 Aurora steht für Windows, Linux und Mac OS X unter mozilla.org/de/firefox/channel zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u.a. Battlefield V für 21,49€ und Dying Light - The Following Enhanced Edition für 11,49€)
  2. (-62%) 7,50€
  3. 32,99€
  4. 38,99€

anonfag 04. Okt 2011

Das ist der Grund, warum ich weiterhin Firefox verwende. Erst wenn es bei anderen...

Realist_X 04. Okt 2011

[ ] Meine Signatur hinzufügen.

GodsBoss 03. Okt 2011

Inwiefern widersprechen sich denn funktionale und objektorientierte Programmierung? Was...

BasAn 03. Okt 2011

Probier mal den FF10 (Nighly), das ist der schnellste Firefox den ich seit langem gesehen...

mp. 03. Okt 2011

... wenn ihr ab jetzt nur noch über runde Versionsnummern berichten würdet?


Folgen Sie uns
       


Death Stranding - Fazit

Das Actionspiel Death Stranding schickt uns in eine düstere Welt voller Gefahren - und langer Wanderungen. Das aktuelle Werk von Stardesigner Hideo Kojima erscheint für Playstation 4 und Mitte 2020 für Windows-PC.

Death Stranding - Fazit Video aufrufen
HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
Ryzen 9 3950X im Test
AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
  2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
  3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X

    •  /