Abo
  • Services:

"Ende des Preis-Irrsinns"

Media Markt will dauerhaft Internetpreise unterbieten

Der Media Markt macht mit seinem Angriff auf Internetanbieter Ernst und will ab morgen Onlinehändler dauerhaft unterbieten. Doch der Discounter schränkt vorsichtshalber auf die "maßgeblichen" Online- und Offline-Wettbewerber ein.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo auf einem Media Markt in Düsseldorf
Logo auf einem Media Markt in Düsseldorf (Bild: Patrik Stollarz/AFP/Getty Images)

Der Media Markt startet am 1. Oktober 2011 eine Kampagne, die den Einstieg in eine neue Preispolitik bieten soll, mit der Internethändler dauerhaft unterboten werden. Das gab der Elektronikdiscounter bekannt. Weiter hieß es: "Das bedeutet, dass jeder stationäre Media Markt jeden Tag seine Preise mit allen maßgeblichen Online- und Offline-Wettbewerbern vergleicht und sie gegebenenfalls sofort ändert. Jeder Geschäftsführer vor Ort unterschreibt dafür, für jeden Kunden sichtbar am Point of Sale, täglich neu mit seinem Namen: 'Mein Markt - mein Wort'."

Stellenmarkt
  1. BerlinOnline Stadtportal GmbH & Co. KG, Berlin
  2. VMT GmbH, Bruchsal

Für die Kunden bedeute dies dauerhaft "marktgerechte Preise" ohne Sonderaktionen und ohne zu verhandeln. "Die Einführung der neuen Preisstrategie wird ab 1. Oktober von einer umfangreichen Werbekampagne begleitet, die das 'Ende des Preis-Irrsinns' erklärt", so das Unternehmen. Karsten Kühn, Marketinggeschäftsführer für Media Markt: "Die Neuausrichtung startet in Deutschland, wird aber international stattfinden."

Im Juni 2011 bekam der Discounter mit der Kampagne "Media Markt vs. Internet" deutliche Probleme. Auch hier sollte bewiesen werden, dass die Kette Flachbildschirmfernseher billiger anbieten kann als die Konkurrenz im Internet. Ein Blogger fand im Internet bei My-solution.de ein weitaus günstigeres Angebot, wurde im Media Markt jedoch abgewiesen. Daher schränkt das Unternehmen diesmal auf "maßgebliche Online- und Offline-Wettbewerber" ein.

Europas größter Elektronikdiscounter hatte zuletzt ein Minus erwirtschaftet. Der Verlust vor Zinsen und Steuern wird nach Unternehmensangaben im zweiten Quartal 2011 bei 44 Millionen Euro liegen. Daraufhin wurden bei Media Markt und Saturn 3.000 Arbeitsplätze abgebaut. Der Chef von Media-Markt-Saturn, Horst Norberg, kündigte danach an, das Unternehmen wieder an die Wurzeln seines Erfolges als Billiganbieter zurückführen.

Nachtrag vom 1. Oktober, 11:51 Uhr

Norberg sagte der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung: "Wir machen Schluss mit dem Preisirrsinn. Schluss mit den Preisschlachten, mit den Schleuderpreisen, den Geizhalsangeboten. Das wollen die Menschen nicht mehr. Wir stoppen die überzogenen Preisaktionen." Stattdessen gebe es nun "dauerhaft Tiefpreise." Eine Geld-zurück-Garantie für Kunden, die trotzdem anderswo Ware zum tieferen Preis entdecken, gebe es nicht, erläuterte er. "Das dritte Quartal hat unsere Erwartungen gut erfüllt, erfreulich entwickelt sich das Ergebnis." Er sei "sehr zuversichtlich", die geplanten 575 Millionen Euro Gewinn im Gesamtjahr zu erreichen. "In Kürze" starte der Saturn-Online-Shop.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 704,99€ inkl. Versand (Vergleichspreis 748,88€)
  2. 49,99€/59,99€
  3. für 849€ (Einzelpreis der Grafikkarte im Vergleich teurer als das Bundle)

SanitSH 11. Okt 2011

Am Wochenende habe ich dem MM eine weitere Chance gegeben. Hatte die beiden Wunschgeräte...

Chevarez 06. Okt 2011

Man kann allerdings auch nicht günstige Internetpreise und ausreichend Mitarbeiter inkl...

Chevarez 06. Okt 2011

Du kannst doch sonst auch eigentlich immer ganz sachlich. Warum plötzlich so barsch und...

Chevarez 06. Okt 2011

Tu das. Du als Kunde hast die Macht. Und der Markt wird sich über kurz oder lang nach...

GodsBoss 06. Okt 2011

Maßgeblich sind alle, die teurer sind. Problem gelöst.


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
    Mars
    Die Staubstürme des roten Planeten

    Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
    2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

      •  /