Abo
  • Services:

Katastrophe

I Am Alive erwacht zum Leben

Irgendwie scheint das Szenario von I Am Alive einen Nerv getroffen zu haben - zumindest Spielejournalisten haben über das "Leben nach der Katastrophe"-Action-Adventure seit der ersten Ankündigung 2008 viel spekuliert. Jetzt nennt Ubisoft Fakten und zeigt Spielszenen.

Artikel veröffentlicht am ,
I Am Alive
I Am Alive (Bild: Ubisoft)

Das postapokalyptische Actionabenteuer I Am Alive soll noch diesen Winter - also Ende 2011 oder Anfang 2012 - auf den Markt kommen. Trotz der großen Aufmerksamkeit, die dem Titel bislang vergönnt war, erscheint er nicht als verpacktes Spiel, sondern ausschließlich als Download über Xbox Live Arcade und das Playstation Network. Obwohl das Spiel eine Zeit lang auch für PC angekündigt war, wird es für diese Plattform zumindest vorerst nicht erscheinen. Über den Preis von I Am Alive hat Ubisoft noch keine Angaben gemacht. Ebenso ist nach wie vor unklar, was für eine Katastrophe die Welt in Schutt und Asche gelegt hat - aber darüber rätselt auch der Held des Spiels.

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  2. DRÄXLMAIER Group, Sachsenheim

In I Am Alive lenkt der Spieler das Schicksal eines Mannes auf der Suche nach seiner Frau und Tochter, die während der rätselhaften Katastrophe von ihm getrennt wurden. Erst nach einem Jahr gelangt er zurück in seine Heimatstadt Haventon, die allerdings auch in Trümmern liegt. Die Gebäude sind zerstört, giftige Asche füllt die Straßen und die Gesellschaft versinkt in Anarchie, was die Einwohner zum Äußersten treibt.

Laut Ubisoft verfolgt I Am Alive einen neuartigen Ansatz im Survival-Genre, indem es komplexe und emotionale Situationen erzeugt. Der Spieler wird nicht nur von seinen Feinden, sondern auch von seiner Umgebung gefordert. Widerstandsfähigkeit und Ressourcenmanagement sollen die Schlüssel zum Erfolg sein, wenn er sich etwa auf der Suche nach Lebensmitteln einer tödlichen Atmosphäre und zerstörten Gebäuden gegenübersieht. Das Kampfsystem gibt dem Spieler die Chance, mit Einschüchterung davonzukommen: Feiglinge lassen sich mit einer leeren Pistole vertreiben - das funktioniert aber längst nicht bei allen Gegnern. Auch ausgedehnte Kletterpartien, etwa an demolierten Hochhäusern, stehen auf der Tagesordnung.

I Am Alive wurde auf der E3 2008 angekündigt, dann war lange Zeit nichts von dem Titel zu hören. Ursprünglich war das französische Entwicklerstudio Darkworks für die Entwicklung zuständig. Angeblich war Ubisoft aber unzufrieden mit der Qualität, weshalb nach gut zwei Jahren das Ubisoft-Team in Schanghai übernommen hat.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Bibabuzzelmann 06. Okt 2011

Ach was...da kann was net stimmen, da gibts höchsten 3 Probleme, mehr net lol Daran...

spanther 05. Okt 2011

Das glaubst aber auch nur du. Früher gab es nämlich so einen Mist wie "Selbstheilung" in...

MKar 04. Okt 2011

ja mist, dachte gerade oh spannendes Spiel, dann sehe ich ist ja von Ubisoft -> blacklist :<

spanther 02. Okt 2011

Irgendwie klingt das nach verdrehter Welt O.o Seit wann sollte eine offene, weit aus...

spanther 02. Okt 2011

Ja und selbst wenn die keinen Vollpreis haben, ist es trotzdem etwas, das man nicht mehr...


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

Windows 10: Der April-2018-Update-Scherz
Windows 10
Der April-2018-Update-Scherz

Microsofts April-2018-Update für Windows 10 hat so viele Fehler, als würden drei Insider-Ringe nicht ausreichen. Das Unternehmen setzt seine Nutzer als Betatester ein und reagiert dann auch noch langsam auf Fehlermeldungen - das muss sich ändern.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Gesperrter Lockscreen Cortana-Fehler ermöglicht Codeausführung
  2. Microsoft Weitere Umstrukturierungen rund um Windows 10
  3. April 2018 Update Windows-Patch macht Probleme bei Intel- und Toshiba-SSDs

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

    •  /