Abo
  • IT-Karriere:

Operation Metro

Ausweis zücken für die Beta von Battlefield 3

Ab sofort können Actionspieler ausprobieren, wie gut ihnen Battlefield 3 tatsächlich gefällt: EA und das Entwicklerteam Dice haben die offene Betaphase - im Grunde das Webgegenstück zur altehrwürdigen Demo - gestartet. Die beginnt mit einer Altersverifikation per Personalausweis.

Artikel veröffentlicht am ,
Battlefield 3
Battlefield 3 (Bild: Electronic Arts)

Noch knapp einen Monat müssen Actionspieler warten, bis am 27. Oktober 2011 die Vollversion von Battlefield 3 für Windows-PC, Xbox 360 und Playstation 3 erscheint. Auf allen drei Plattformen ist es ab sofort möglich, an einer sogenannten offenen Betaphase teilzunehmen und auf der in Paris spielenden Karte Operation Metro erste Treffer zu landen - oder einzustecken.

Stellenmarkt
  1. STI - Gustav Stabernack GmbH, Lauterbach
  2. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn

Konsolenspieler bekommen den rund 1,3 GByte großen Client über Xbox Live und das Playstation Network, PC-Gamer über Origin. Um in Battlefield 3 antreten zu können, müssen sich Spieler auf der offiziellen Facebook-Seite oder einer eigens eingerichteten Seite einen Code besorgen und dafür aus Jugendschutzgründen vor 23 Uhr mit Hilfe ihres Ausweises nachweisen, dass sie mindestens 18 Jahre alt sind. Dabei kommt es nach Angaben aus diversen Foren aber zu Problemen - auch Golem.de konnte das Verfahren wegen offenbar überlasteter Server noch nicht ausprobieren.

Wichtig für PC-Spieler: Es gibt für sie offenbar eine zweite spielbare Karte namens Caspian Border, die allerdings mit einem nur zeitweise im offiziellen Forum erhältlichen Passwort geschützt ist. Außerdem sollten die aktuellen Treiberversionen für die Grafikkarte installiert sein.

Nachtrag vom 29. September 2011, 20:12 Uhr

Der Artikel wurde um ein Video mit Spielszenen aus der Beta von Battlefield 3 ergänzt. Die Aufnahmen zeigen Menüs und Gameplay der Xbox-360-Version.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 0,89€ (u. a. enthalten Distraint 2, Rusty Lake Paradise, Nex Machina, Shantae: Half-Genie Hero)
  2. (u. a. The Division 2 für 36,99€, Just Cause 4 für 17,99€, Kerbal Space Program für 7,99€)
  3. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88,00€, WD Elements 4-TB-Festplatte extern für 79,00€)
  4. ab 419,00€

Maxiklin 04. Okt 2011

Na dann rechne dir mal den Unterschied zwischen einer und zwei GTX 580 aus, der liegt...

Maxiklin 04. Okt 2011

Ähm Hallo ? Es geht darum, daß DU als Deutscher 18 Jahre alt sein MUSST, um das Spiel...

spanther 03. Okt 2011

Das nicht. In ArmA 2 ist die Kontrolle aber auch nicht durch die US Army gegeben x) Es...

spanther 02. Okt 2011

Dafür gibts Request Policy bei Firefox. Dann wandern gar keine Anfragen mehr auf fremde...

spanther 01. Okt 2011

Da muss ich sagen, mich selbst betraf das ja nicht, da ich selbst ja nie in Clan's...


Folgen Sie uns
       


Asus Zenfone 6 - Test

Das Zenfone 6 fällt durch seine Klappkamera auf, hat aber auch abseits dieses Gimmicks eine Menge zu bieten, wie unser Test zeigt.

Asus Zenfone 6 - Test Video aufrufen
Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

    •  /