Abo
  • Services:

Erweiterte Prüfung

Google bekommt Probleme bei Motorola-Übernahme

Das US-Justizministerium wird etwas länger brauchen, um Googles Übernahme von Motorola Mobility zu prüfen. Ein Google-Manager nannte dies reine "Routine".

Artikel veröffentlicht am ,
US-Justizminister Eric Holder
US-Justizminister Eric Holder (Bild: Chip Somodevilla/Getty Images)

Das US-Justizministerium hat weitere Informationen über Googles Kauf von Motorola Mobility angefordert. Das gab Google in seinem Firmenblog bekannt. Dennis Woodside, Senior Vice President des Internetkonzerns, erklärte, die zweite Anfrage sei "Routine". Der Konzern habe dieses Verfahren bereits "ziemlich gut kennengelernt". Damit könnte Woodside die erfolgreiche Übernahme der Flugticketsuchmaschine ITA Software durch Google meinen.

Stellenmarkt
  1. Janoschka Deutschland GmbH, Kippenheim
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Google bietet für den US-Mobiltelefonhersteller 12,5 Milliarden US-Dollar und erhält 17.000 Patente und 7.500 Patentanträge aus dem Pool Motorolas. Aufsichtsratschef Eric Schmidt hatte gesagt, Google wolle mindestens einen Bereich haben, wo integrierte Hardware und Software entwickelt werden könne.

Motorola erklärte, die Partner rechneten weiterhin mit einem Vollzug der Übernahme bis Ende 2011 oder Anfang 2012.

Woodside: "Wir glauben ganz fest an die wettbewerbsfördernde Transaktion, die gut für Motorola Mobility, gut für die Verbraucher und gut für unsere Partner ist." Das sehen nicht alle Smartphonehersteller so: Acer-Europa-Chef Walter Deppeler befürchtet, dass Google Motorola künftig bei der Zusammenarbeit mit Android bevorzugen könnte. Googles Betriebssystem Android wird von Mobiltelefonherstellern wie Samsung Electronics, LG Electronics, HTC und Dell eingesetzt, die aber alle auch Geräte mit Microsofts Smartphone-Betriebssystem verkaufen. Motorola, Acer und Sony Ericsson konzentrieren sich derzeit auf Android.

Mit dem US-Justizministerium führe das Unternehmen bereits seit einigen Wochen Gespräche. "Wir werden eng mit ihnen kooperieren", bemühte Woodside einen bei Wettbewerbsuntersuchungen üblichen Standardsatz.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

EqPO 30. Sep 2011

Second requests sind normal bei so großen Übernahmen und bei kleinen zumindest nicht...

elgooG 29. Sep 2011

Die Bürokratie wurde geschaffen um die Bedürfnisse der Bürokratie zu stillen.


Folgen Sie uns
       


Blender 2.80 Tutorial für Einsteiger

Wir zeigen die ersten Schritte in Blender 2.80 Beta im Video.

Blender 2.80 Tutorial für Einsteiger Video aufrufen
Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März
  2. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  3. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
Honor View 20 im Test
Schluss mit der Wiederverwertung

Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei Honor View 20 mit 48-Megapixel-Kamera kostet ab 570 Euro
  2. Huawei Honor 10 Lite mit kleiner Notch kostet 250 Euro
  3. Huawei Honor View 20 hat die Frontkamera im Display

    •  /