• IT-Karriere:
  • Services:

Javascript

jQuery 1.7 Beta 1 veröffentlicht

Das jQuery-Team hat eine erste Beta seiner Javascript-Bibliothek jQuery 1.7 veröffentlicht. Die neue Version korrigiert Fehler, führt neue APIs ein, beschleunigt unter anderem .data()-Funktionen und kann mit HTML5-Tags umgehen.

Artikel veröffentlicht am ,
jQuery 1.7 mit neuen APIs
jQuery 1.7 mit neuen APIs (Bild: jQuery)

Die Javascript-Bibliothek jQuery wird in der kommenden Version 1.7 kompatibel mit CommonJS und lässt sich dort als asynchrones Modul einrichten. Zudem wird die Kompatibilität mit HTML5-Elementen verbessert: So können HTML5-Elemente mittels innerHTML() eingefügt und unabhängig vom verwendeten Browser geklont werden, wie Addy Osmani in einem Blogeintrag erläutert.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Neuhausen
  2. Asseco Solutions AG, Karlsruhe, Erkrath, München, Hannover (Home-Office möglich)

Für Ereignisse werden die neuen APIs .on() und -off() eingeführt. Sie sollen langfristig die alten APIs .bind(), .delegate() und .live() ablösen, die vorläufig aber parallel unterstützt werden. Primäres Ziel der neuen APIs ist es, inkonsistentes Verhalten zu eliminieren. Zudem wurde die Verarbeitung von Ereignissen in alten Versionen des Internet Explorer beschleunigt.

Verbessert wurde auch das Animationssystem, das nun unter anderem "named Queues" unterstützt. Die Funktion .removeAttr() erlaubt es in der neuen Version, mehrere Attribute mit einem Aufruf zu löschen. Der Data-Cache wurde beschleunigt, wovon vor allem Applikationen profitieren sollen, die größere Datenmengen in Data-Attributen unterbringen.

Weitere Details zu jQuery 1.7 sollen am Wochenende auf der jQuery-Konferenz in Boston vorgestellt werden. Parallel dazu findet in Berlin die ausverkaufte jsConf.eu statt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Battlefront 2 für 9,99€, Star Wars: Squadrons für 18,99€, Star Wars: TIE...
  2. 21,99€

Folgen Sie uns
       


Peloton - Fazit

Im Video stellt Golem.de-Redakteur Peter Steinlechner das Bike+ von Peloton vor. Mit dem Spinning-Rad können Sportler fast schon ein eigenes Fitnessstudio in ihrer Wohnung einrichten.

Peloton - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /