Abo
  • Services:

SEO, SEM und Social Web

Searchmetrics Essentials gegen Sistrix

Der Berliner SEO-Spezialist Searchmetrics hat mit Searchmetrics Essentials eine neue Software zur Messung des Erfolges von SEO-Maßnahmen veröffentlicht und fordert mit niedrigem Preis den Konkurrenten Sistrix heraus.

Artikel veröffentlicht am ,
Searchmetrics-Gründer Marcus Tober
Searchmetrics-Gründer Marcus Tober (Bild: Searchmetrics)

Searchmetrics ergänzt seine Werkzeugsammlung für Suchmaschinenoptimierer um das Angebot Searchmetrics Essentials. Mit der vereinfachten Version der komplexen Werkzeugsammlung Searchmetrics Suite will das Unternehmen vor allem den Konkurrenten Sistrix angreifen, dessen SEO-Werkzeuge zugänglicher und günstiger sind als die große Searchmetrics Suite.

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Bei Searchmetrics Essentials steht die unkomplizierte Bedienung im Vordergrund. Die Kosten liegen mit mindestens 89 Euro im Monat unter denen von Sistrix, das 100 Euro monatlich verlangt. Zudem zeigt die neue Searchmetrics-Lösung auch, wie erfolgreich man sich im Social Web bewegt.

  • Searchmetrics Essentials: Domainanalyse
  • Domainvergleich in der Universal Search
  • Social-Analyse von Searchmetrics Essentials
Searchmetrics Essentials: Domainanalyse

Mit Searchmetrics Essentials lassen sich einzelne Domains analysieren und mehrere Seiten miteinander vergleichen. Das Modul "SEO+SEM" soll eine Domainanalyse bieten und so eine erste Einschätzung anhand der wichtigsten Werte und Grafiken liefern. Zudem stehen eine umfassende Keyword-Analyse und ein detailliertes Reporting-System zur Verfügung, mit dem sich Nutzer individuelle Berichte und Dashboards zusammenstellen können. Dabei ist auch erkennbar, welche Keywords die Konkurrenz bietet und welchen Themenbereichen sie für Suchmaschinen optimiert.

Das zweite Modul, "Social", liefert eine Übersicht über die Sichtbarkeit in sozialen Netzen. Dabei werden Daten aus Facebook, Twitter, Google+, LinkedIn, Stumble-Upon und Delicious erfasst.

Searchmetrics Essentials liefert Daten für 15 Länder. Das biete "keine Software weltweit an", sagt Searchmetrics-Gründer Marcus Tober. Die beiden Module der Searchmetrics Essentials können einzeln gebucht werden, sind aber integrativer Bestandteil der Vollversion der Searchmetrics Suite. Kunden der großen Werkzeugsammlung erhalten also automatisch Zugriff auf die neuen Werkzeuge. Die Werkzeuge können zudem unter suite.searchmetrics.com/essentials beliebig lange mit limitierten Ergebnissen getestet werden. [Golem.de nutzt sowohl die Werkzeuge von Searchmetrics als auch von Sistrix]



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  4. 164,90€

semize 22. Aug 2016

Ansehen kann man sich das Tool ja allemal.

SEO_Strike 01. Nov 2011

Das hört sich doch recht interessant an... da werde ich mir zumindest mal eine...


Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /