Abo
  • Services:

Lichtabsorption

Metamaterial ist dunkler als Schwarz

Dunkler als Schwarz - das geht: Während schwarze Farbe immer noch etwa 15 Prozent des auftreffenden Lichts reflektiert, absorbiert ein neues Metamaterial 99 Prozent auftreffenden Lichts.

Artikel veröffentlicht am ,
Photonen regelrecht eingesogen: hyberbolisches Metamaterial
Photonen regelrecht eingesogen: hyberbolisches Metamaterial (Bild: Evgenii Narimanov et al.)

Forscher der Purdue-Universität in West Lafayette im US-Bundesstaat Indiana und der Norfolk-State-Universität in Norfolk im US-Bundesstaat Virginia haben ein Metamaterial entwickelt, das praktisch alles auftreffende Licht absorbiert. Aus dem Material könnten unter anderem sehr effiziente Solarzellen hergestellt werden.

Hyperbolisches Metamaterial

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
  2. HYDAC INTERNATIONAL GmbH, Großbeeren

Die Substanz sei ein hyperbolisches Metamaterial, das mehr Licht absorbiere als schwarze Farbe, schreiben die Forscher um Evgenii Narimanov in einem Aufsatz, der als Preprint auf dem Dokumentenserver Arxiv veröffentlicht wurde.

Schwarze Farbe reflektiert etwa 15 Prozent des Lichts. Das Metamaterial hingegen absorbiert 99 Prozent des auftreffenden Lichts. Es sei deshalb "dunkler als Schwarz", erklären die Forscher.

Fläche aufgeraut

Das Metamaterial besteht aus Nanodrähten aus Silber, die sich in einer Membran aus Aluminiumoxid befinden. So entstand zunächst eine glatte Fläche, die rund 80 Prozent des Lichts absorbiert. Diese haben die Forscher aufgeraut. So entstanden Erhebungen und Vertiefungen, in denen sich das reflektierte Licht fängt. Die Photonen würden regelrecht in das Material hineingesogen, schreiben die Wissenschaftler.

Einsatzmöglichkeiten für das Metamaterial gebe es viele: Naheliegend sei, daraus hocheffiziente Solarzellen oder Fotodetektoren herzustellen. Es könne aber auch für Tarnkappentechnik genutzt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 8,49€
  3. 4,99€

amp amp nico 21. Nov 2012

Gleichgeschaltet, gleichgeschaltet...

Eheran 22. Aug 2012

Wäsche wird, wenn sie "dreckig" wird, oft bräunlich. (Erde etc.) Der zusätzliche...

Starfly 02. Okt 2011

"Dunkler als Schwarz - das geht" Ach Golem,... Dunkler als schwarze Farbe - geht. Dunkler...

Endwickler 30. Sep 2011

Oh man, da sträuben sich einem ja die Haare. es werden auch andere Lichtanteile...

katzenpisse 30. Sep 2011

Ich hör ab jetzt nur noch Metamaterial Metal statt Kinder Black Metal \m/


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S10e - Test

Das Galaxy S10e ist das kleinste Modell von Samsungs neuer Galaxy-S10-Reihe - und für uns der Geheimtipp der Serie.

Samsung Galaxy S10e - Test Video aufrufen
Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


    Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
    Fitbit Versa Lite im Test
    Eher smartes als sportliches Wearable

    Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
    Von Peter Steinlechner

    1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
    2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
    3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

      •  /