• IT-Karriere:
  • Services:

Lichtabsorption

Metamaterial ist dunkler als Schwarz

Dunkler als Schwarz - das geht: Während schwarze Farbe immer noch etwa 15 Prozent des auftreffenden Lichts reflektiert, absorbiert ein neues Metamaterial 99 Prozent auftreffenden Lichts.

Artikel veröffentlicht am ,
Photonen regelrecht eingesogen: hyberbolisches Metamaterial
Photonen regelrecht eingesogen: hyberbolisches Metamaterial (Bild: Evgenii Narimanov et al.)

Forscher der Purdue-Universität in West Lafayette im US-Bundesstaat Indiana und der Norfolk-State-Universität in Norfolk im US-Bundesstaat Virginia haben ein Metamaterial entwickelt, das praktisch alles auftreffende Licht absorbiert. Aus dem Material könnten unter anderem sehr effiziente Solarzellen hergestellt werden.

Hyperbolisches Metamaterial

Stellenmarkt
  1. Compana Software GmbH, Feucht
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Die Substanz sei ein hyperbolisches Metamaterial, das mehr Licht absorbiere als schwarze Farbe, schreiben die Forscher um Evgenii Narimanov in einem Aufsatz, der als Preprint auf dem Dokumentenserver Arxiv veröffentlicht wurde.

Schwarze Farbe reflektiert etwa 15 Prozent des Lichts. Das Metamaterial hingegen absorbiert 99 Prozent des auftreffenden Lichts. Es sei deshalb "dunkler als Schwarz", erklären die Forscher.

Fläche aufgeraut

Das Metamaterial besteht aus Nanodrähten aus Silber, die sich in einer Membran aus Aluminiumoxid befinden. So entstand zunächst eine glatte Fläche, die rund 80 Prozent des Lichts absorbiert. Diese haben die Forscher aufgeraut. So entstanden Erhebungen und Vertiefungen, in denen sich das reflektierte Licht fängt. Die Photonen würden regelrecht in das Material hineingesogen, schreiben die Wissenschaftler.

Einsatzmöglichkeiten für das Metamaterial gebe es viele: Naheliegend sei, daraus hocheffiziente Solarzellen oder Fotodetektoren herzustellen. Es könne aber auch für Tarnkappentechnik genutzt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. (-27%) 14,50€
  3. (-10%) 26,99€

amp amp nico 21. Nov 2012

Gleichgeschaltet, gleichgeschaltet...

Eheran 22. Aug 2012

Wäsche wird, wenn sie "dreckig" wird, oft bräunlich. (Erde etc.) Der zusätzliche...

Starfly 02. Okt 2011

"Dunkler als Schwarz - das geht" Ach Golem,... Dunkler als schwarze Farbe - geht. Dunkler...

Endwickler 30. Sep 2011

Oh man, da sträuben sich einem ja die Haare. es werden auch andere Lichtanteile...

katzenpisse 30. Sep 2011

Ich hör ab jetzt nur noch Metamaterial Metal statt Kinder Black Metal \m/


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Valhalla angespielt

Im Video zeigt Golem.de selbst aufgenommenes Gameplay aus Assassin's Creed Valhalla. In dem Actionspiel treten die Spieler als Wikinger in England an.

Assassin's Creed Valhalla angespielt Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
Indiegames-Rundschau
Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
  2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
  3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch

Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft
  2. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
  3. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab

Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
Pixel 4a im Test
Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
  2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
  3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

    •  /