Komplettabstinenz von sechs bis acht Wochen

Zeit Online: Ein Leben ganz ohne Internet ist heutzutage aber extrem schwierig.

Stellenmarkt
  1. Key-User Qualitätsmanagement (m/w/d) Schwerpunkt CAQ/BPM
    ODU GmbH & Co. KG. Otto Dunkel GmbH, Mühldorf
  2. Spezialist (w/m/d) Conversational AI
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
Detailsuche

Wölfling: Klar ist, dass man keine komplette Abstinenz zum Internet aufrechterhalten muss. Das wäre auch nicht zeitgemäß. Der Patient muss bestimmten Seiten und Applikationen fernbleiben. Manche kommen zu uns und sagen "Bring uns wieder kontrollierten Umgang mit sozialen Netzwerken bei". Das können wir eben nicht. Wir können mit der Therapie vielleicht erreichen, dass sie nach einer gewissen Komplettabstinenz von sechs bis acht Wochen wieder ihre Geschäfte per Onlinebanking durchführen können. Aber wir kriegen es nicht hin, dass jemand wieder Facebook so nutzen kann, dass es nicht zur Sucht wird.

Zeit Online: Wie hoch ist die Erfolgsquote?

Wölfling: Wir haben Daten von 60 bis 70 behandelten Patienten. Am Ende der Therapie sind wir mit etwa 75 Prozent von ihnen ganz erfolgreich. Der Rest bricht ab oder wird in einem Maße rückfällig, dass er von der Therapie ausgeschlossen werden muss. Nach einem Jahr stellte sich aber heraus, dass nur 50 Prozent den Erfolg aufrechterhalten können. Das sind schon eher ernüchternde Zahlen.

Golem Karrierewelt
  1. Microsoft Azure Administration: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    22./23.08.2022, virtuell
  2. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Zeit Online: Das wäre aber vergleichbar zum Beispiel mit Alkoholikern.

Wölfling: Ja, das ist vergleichbar. Bei der Spielsucht ist die Quote sogar noch schlechter. Da liegen wir bei 38 bis 42 Prozent, bei Alkoholsüchtigen zwischen 48 und 50 Prozent. Aber wir vergleichen auch Äpfel mit Birnen: Wir behandeln in Mainz nur einen ganz geringen Teil der Patienten stationär, die meisten hingegen nur ambulant. Bei ambulanten Patienten ist das Störungsbild aber nicht so stark ausgeprägt wie bei jemandem, den ich wegen seiner Internetsucht in eine suchtspezifische Fachklinik überweisen würde. Das verzerrt den Vergleich der Erfolgsquoten.

Zeit Online: Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Mechthild Dyckmans, hat angekündigt, Internet- und Computerspielsucht zu einem ihrer Schwerpunkte zu machen. Sie möchte mit Experten darüber beraten, ob und wie Suchtgefährdung in die Altersbewertung von Computerspielen aufgenommen werden kann. Was halten Sie davon?

Wölfling: Der Neocortex, also das, was Sie sozusagen frontal hinter der Stirn haben, ist für die Hemmung von Impulsen sehr wichtig. Und der ist erst zwischen dem 18. und 22. Lebensjahr komplett ausgereift. Bei 14-Jährigen funktionieren die hemmenden Mechanismen noch nicht so gut wie bei Erwachsenen, weshalb sie viel gefährdeter sind, in ein exzessives Verhalten hinreinzurutschen. Der Vorschlag von Frau Dyckmans ist aus neurobiologischer Sicht also mit Bedacht zu diskutieren. [Der Artikel erschien zuerst bei Zeit Online]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Internetsucht: "Die Erfolgsquote ist eher ernüchternd"
  1.  
  2. 1
  3. 2


Blair 01. Okt 2011

Die durchschnittlich vor dem Fernseher verbrachte Zeit liegt sogar weit höher als die...

CyrionX 29. Sep 2011

Über 80% nutzen das Internet, da sind 500.000 nicht viel. Ich behaupte sogar allein durch...

scrumm3r 29. Sep 2011

Dann sollen sie es aber bitte auch Mediensucht nennen. In dieser Kampagne wird aber...

GodsBoss 29. Sep 2011

Also, wenn jemand ein Problem mit beispielsweise Alkohol hat, was bringt denn das...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prehistoric Planet
Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
Ein IMHO von Marc Sauter

Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
Artikel
  1. Fahrgastverband Pro Bahn: Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt
    Fahrgastverband Pro Bahn
    Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt

    Die Farbe der Züge ist entscheidend, was bei der Reiseplanung in der Deutsche-Bahn-App wenig nützt. Dafür laufen Fahrscheinkontrollen ins Leere.

  2. Retro Gaming: Wie man einen Emulator programmiert
    Retro Gaming
    Wie man einen Emulator programmiert

    Warum nicht mal selbst einen Emulator programmieren? Das ist lehrreich und macht Spaß - wenn er funktioniert. Wie es geht, zeigen wir am Gameboy.
    Von Johannes Hiltscher

  3. Diskriminierung am Arbeitsplatz: Sexismusvorwurf gegen Microsoft-Management
    Diskriminierung am Arbeitsplatz
    Sexismusvorwurf gegen Microsoft-Management

    Ein neuer Bericht wirft CEO Satya Nadella vor, nicht ausreichend gegen Fehlverhalten in seinem Unternehmen vorzugehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 evtl. bestellbar • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12GB günstig wie nie: 1.024€ • MSI Gaming-Monitor 32" 4K günstig wie nie: 999€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) [Werbung]
    •  /