Abo
  • Services:
Anzeige
Neue Datentarife: O2s mobiles Internet ab 15 Euro im Monat
(Bild: O2)

Neue Datentarife

O2s mobiles Internet ab 15 Euro im Monat

Neue Datentarife: O2s mobiles Internet ab 15 Euro im Monat
(Bild: O2)

Telefónica Germany führt neue Tarife für die Internetnutzung mit dem Datenstick ein. Die O2-Verträge sind jeweils zum Monatsende kündbar.

Telefónica Germany bringt ab dem 5. Oktober 2011 neue Datentarife ohne Mindestvertragslaufzeiten. Wie eine O2-Sprecherin Golem.de heute erklärte, kommen drei neue O2-Go-Produkte auf den Markt, die jeweils zum Monatsende gekündigt werden können. Der Kunde kann auch die Tarifpakete wechseln.

Anzeige

Surf Flat M kostet 15 Euro und bietet eine Datenübertragungsrate von maximal 3,6 MBit/s. Nach dem Erreichen eines Datenvolumens von 1 GByte beginnt die Drosselung auf 64 KBit/s durch den Mobilfunkbetreiber.

Die Surf-Flat L bietet für 25 Euro einen Internetzugang mit einer Datentransferrate von 7,2 MBit/s. Reduziert wird hier ab 5 GByte auf 64 KBit/s.

Das Produkt Surf-Flat XL für 35 Euro im Monat erlaubt eine Datenrate von 14,4 MBit/s. Hier bremst der Mobilfunkbetreiber erst bei Erreichen eines Datenvolumens von 7,5 GByte auf eine Geschwindigkeit von 64 KBit/s. Zusätzlich ist in diesem Paket ein Rabatt von 10 Euro für die Internetnutzung im Ausland beinhaltet.

Wer sich für eine Vertragsbindung über 24 Monate entscheidet, bekommt für die ersten zwei Monate keine Rechnung. Dann heißen die Tarifprodukte "O2 Go 24 Monate".

Auch als Prepaid erhältlich

Zugleich bringt der spanische Konzern "O2 Go Prepaid" auf den Markt. Die Tagesflat kostet hier 3,50 Euro und bietet eine Datentransferrate von 7,2 MBit/s. Gedrosselt wird dabei ab 1 GByte auf 64 KBit/s.

Für 15 Euro im Monat gibt es das Prepaid-Produkt Monats-Flat M. Hier wird dem Kunden eine Datentransferrate von nur 3,6 MBit/s gewährt und ebenfalls ab 1 GByte auf 64 KBit/s reduziert.

Für 25 Euro monatlich bekommt der Kunde 7,2 MBit/s bis zur Erreichung der Obergrenze von 5 GByte.

35 Euro Prepaid-Tarif verlangt Telefónica Germany für 7,5 GByte bei einer Geschwindigkeit von 64 KBit/s. Der Datenstick wird jeweils mitgeliefert. Bei allen vier Prepaid-Produkten bekommen die Kunden 15 Euro Startguthaben zusätzlich, wenn sie ihr Konto mit einem Betrag über 30 Euro aufladen.

Gleichzeitig ändern sich auch die Datentarife für Selbstständige, Freiberufler, Klein- und Mittelständler. Das enthaltene Datenvolumen bis zur Drosselung ist dabei mit 1,2 GByte (12 Euro), 6 GByte (20 Euro) und 12 GB (29 Euro) entsprechend größer. Hier gilt eine Mindestvertragslaufzeit von 3 Monaten.


eye home zur Startseite
ursfoum14 07. Apr 2012

Ich bin auch dafür das es Volumentarif genannt werden sollte. Zudem auf ein spezielles...

DeVIL-I386 29. Sep 2011

LIDL (Fonic): Netz O2; Ungetrosselt 5GB/Monat; Preis 14,95¤ SIM-Karte kostet 9,95¤; 10...

DeVIL-I386 29. Sep 2011

LIDL (Fonic): Netz O2; Ungetrosselt 5GB/Monat; Preis 14,95¤ SIM-Karte kostet 9,95¤; 10...

john-vogel 29. Sep 2011

Die Zusatzpacks für den o2o haben 3 Monate Laufzeit, während die für den o2 go 1 Monat...

Active 28. Sep 2011

warum willst du da dich auf die Simkarten mit 1 GB beschränken? wenns für nen bissl mehr...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PTV Group, Karlsruhe
  2. TADANO FAUN GmbH, Lauf an der Pegnitz / bei Nürnberg
  3. über HRM CONSULTING GmbH, Konstanz (Home-Office)
  4. STAHLGRUBER GmbH, Poing, Raum München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)
  2. (täglich neue Deals)
  3. 17,99€ statt 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  2. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  3. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  4. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  5. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  6. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  7. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  8. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  9. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  10. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Yodobashi und Bic Camera: Im Rausch der Netzwerkkabel
Yodobashi und Bic Camera
Im Rausch der Netzwerkkabel
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Preisschild Media Markt nennt 7.998-Euro-Literpreis für Druckertinte

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. Polar Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung
  2. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  3. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller

  1. Re: Die hohen Anschaffungskosten eines E-Autos...

    Carlo Escobar | 19:13

  2. Re: Ist doch Standard

    amagol | 19:09

  3. Re: Noch ein Argument

    plutoniumsulfat | 19:04

  4. Diese ganzen Online DLCs nerven langsam!

    christi1992 | 18:58

  5. Re: Volumenbegrenzungen abschaffen

    amagol | 18:57


  1. 17:40

  2. 16:40

  3. 16:29

  4. 16:27

  5. 15:15

  6. 13:35

  7. 13:17

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel