Abo
  • IT-Karriere:

Test Fifa 12 vs PES 2012

Elfmeterschießen ohne klaren Sieger

So starke Kontrahenten treffen im Spielebereich selten aufeinander: Sowohl PES 2012 als auch Fifa 12 sind erstklassige Simulationen, die Bildschirmfußball vom Feinsten bieten. Wer noch unschlüssig ist, für welches Programm er sich entscheiden soll, findet im neuen Test-Abschlussvideo von Golem.de einen direkten Vergleich.

Artikel veröffentlicht am ,
PES 2012
PES 2012 (Bild: Konami)

Fußballspiele: Testübersicht
Montag, 26. September 2011: Test Konamis PES 2012
Dienstag, 27. September 2011: Test EA Sports' Fifa 2012
Mittwoch, 28. September 2011: Vergleich mit Video

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Pohl Verwaltungs- und Beteiligungs GmbH & Co. KG, Düren


Der Zweikampf zwischen Pro Evolution Soccer und Fifa erinnerte in den vergangenen Jahren an das spanische Dauerduell zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona: Obwohl Konami ähnlich wie die Madrilenen jede Saison aufs Neue aufrüstete und ein Topteam ins Rennen schickte, war die Übermacht des spielstark wie die Katalanen auftrumpfenden Fifa zuletzt nicht zu brechen. Die 2012-Versionen lassen allerdings zwei Kontrahenten aufeinander treffen, die sich spielerisch kaum etwas nehmen.

Die Entwickler bei Konami und EA Sports haben sich vor allem das Pass- und Positionsspiel vorgeknöpft - mit sehr unterschiedlichen Ergebnissen. Während in PES 2012 deutlich schönere Offensivaktionen mit tollen Pass-Stafetten und intuitiven Laufwegen möglich sind, setzt Fifa 12 auf intelligentes Defensivverhalten und verlangt vom Spieler, die Räume enger zu machen, im Raum zu verteidigen und jedes Tackling gut zu überlegen - dank Player Impact Engine sind die Folgen von Körperkontakt längst nicht mehr so vorhersehbar wie früher.

  • Fifa 12
  • Fifa 12
  • Fifa 12
  • Fifa 12
  • Fifa 12
  • Fifa 12
  • Fifa 12
  • Fifa 12
  • Fifa 12
  • PES 2012
  • PES 2012
  • PES 2012
  • PES 2012
  • PES 2012
  • PES 2012
  • PES 2012
  • PES 2012
  • PES 2012
Fifa 12

Auch an anderer Stelle ist interessant zu sehen, wie beide Titelkandidaten an identischer Stelle nachgebessert haben - oder eben nicht: Sowohl PES als auch Fifa können in diesem Jahr mit deutlich schöneren Spielergesichtern aufwarten - vernachlässigen aber beide erneut das platte und undetaillierte Publikum. Bei Lizenzumfang und Atmosphäre muss sich Fifa hingegen kaum anstrengen, um die Konkurrenz auf Distanz zu halten: Originalstadien, Fangesänge und Rechte an allen relevanten Teams und Spielern sorgen dafür, dass Konami in dieser Hinsicht erneut schwächer ist.

Wer nur das Geschehen auf dem Platz betrachtet, muss Konami allerdings zugestehen, einen größeren Schritt gemacht zu haben: Das Passspiel wirkt so dynamisch wie nie zuvor, die Pass- und Laufwege sind flüssig und aus einem Guss, das Spielgefühl herausragend leichtfüßig. Fifa bietet zwar ähnlich hohe Qualität, verlässt sich am Ball allerdings etwas zu sehr auf bekannte Stärken - ähnlich wie ein Topfavorit, der sich zu sicher fühlt und dann ganz überraschend doch ein Gegentor fängt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 127,99€ (Bestpreis!)
  2. ab 369€ + Versand

morbidmorgis 30. Sep 2011

Warum bekommen sowohl Konami, als auch EA es nicht hin mal eine gescheite Atmosphäre...

flasherle 30. Sep 2011

Für mich gibts einen klaren Sieger und zwar Fifa. Den Pes12 sieht sos cheiße aus, da...

fratze123 30. Sep 2011

die rechte halten sie natürlich nicht, aber sie vertreten die rechteinhaber. zumeist...

Affenkind 29. Sep 2011

Das macht auf jeden Fall mehr Sinn. :)

Peter Steinlechner 28. Sep 2011

Danke für den hübsch formulierten Kommentar :-) Der Artikel ist versehentlich ohne Video...


Folgen Sie uns
       


LED-Projektor Viewsonic X10-4K - Test

Der Viewsonic X10-4K ist ein heller und farbtreuer 4K-Projektor - und kann einen Smart-TV ersetzen.

LED-Projektor Viewsonic X10-4K - Test Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
    Google Maps in Berlin
    Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

    Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
    Von Andreas Sebayang

    1. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
    2. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich
    3. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps

    Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
    Ricoh GR III im Test
    Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

    Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
    2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

      •  /