• IT-Karriere:
  • Services:

Mobile Betriebssysteme

Tizen assimiliert Meego und LiMo

Intel und Samsung wollen ein neues Betriebssystem für mobile Geräte entwickeln. Dazu werden die LiMo-Plattform und Meego unter dem Namen Tizen vereint. Intel will Meego selbst nicht mehr weiterentwicklen.

Artikel veröffentlicht am ,
Tizen entsteht aus dem Zusammenschluss von Meego und LiMo.
Tizen entsteht aus dem Zusammenschluss von Meego und LiMo. (Bild: Tizen.org)

Tizen soll als neues mobiles Betriebssystem vor allem HTML5 und die darauf basierende Plattform Wholesale Applications Community (WAC) unterstützen. Dazu werden Teile des mobilen Betriebssystems Meego und die von der LiMo-Foundation entwickelte LiMo-Plattform vereint, die beide auf Linux basieren. Intel und Samsung sollen Entscheidungsträger für die Entwicklung von Tizen sein. Gleichzeitig gibt Intel die Weiterentwicklung für Meego auf. Das Tizen-Projekt wird von der Linux Foundation betreut. Eine erste Version von Tizen und das entsprechende SDK sollen im ersten Quartal 2012 erscheinen.

Stellenmarkt
  1. SodaStream GmbH, Frankfurt am Main
  2. ECKware GmbH, München

Der Meego-Nachfolger soll ebenfalls für Tablets, Smartphones und Netbooks, aber auch als In-Vehicle-Infotainment (IVI) und Smart-TV-Plattform entwickelt werden. Als Applikationsframework soll HTML5 dienen, auf dem das auf dem Mobile World Congress 2011 präsentierte WAC 2.0 (Wholesale Applications Community) basiert. Die Wac-Community zählt bereits 68 Mitglieder, darunter die Smartphone-Hersteller Samsung, Sony Ericsson, LG und ZTE, Ausrüster wie AT&T, Ericsson und Huawei sowie Netzbetreiber wie Vodafone, Telefónica, Orange und China Mobile.

Intel-Entwickler Imad Sousou erläutert in einem Blog die Gründe für Intels Umschwung auf Tizen: Statt Meego weiterzuentwickeln, wolle Intel mit Tizen eine von Grund auf HTML5-basierte Plattform liefern, ohne einfach Meego mit einer entsprechenden Runtime zu erweitern. Er appelliert an die bisherigen Meego-Entwickler, sich dem Tizen-Projekt anzuschließen und dankt ihnen für ihre Arbeit. Intel wolle den Übergang für die Entwickler so einfach wie möglich machen. Auf die Frage nach der Zukunft von Qt in dem Projekt ging Sousou nicht ein. WebOS hingegen erwähnt er explizit als Vorbild für Tizen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  2. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  3. Apple iPad Air 10,9 Zoll Wi-Fi 64GB für 632,60€, Apple iPad Air 10,9 Zoll Cellular 64GB für 769...

Schnarchnase 28. Sep 2011

Um die Oberfläche und Anwendungen zu rendern reicht ja auch eine Browser-Engine. ;) Bei...

redex 28. Sep 2011

Mit HTML5 basierten "apps" würde ich das nicht als Nachfolger bezeichnen. Das ist dann...

Himmerlarschund... 28. Sep 2011

Und welche Rolle spielt in deiner Theorie die Linux Foundation?


Folgen Sie uns
       


Drohnenflug am Strand mit Google Earth Studio - Tutorial

Wir zeigen im kurzen Tutorial, wie man in Earth Studio eine einfache Animation erstellt.

Drohnenflug am Strand mit Google Earth Studio - Tutorial Video aufrufen
Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond

    •  /