Abo
  • Services:

NoSQL

Basho kündigt Riak 1.0 an

Das von ehemaligen Akamai-Entwicklern gegründete Unternehmen Basho kündigt die Version 1.0 seiner freien NoSQL-Datenbank Riak an. Riak-Datenbanken lassen sich leicht auf mehrere Server verteilen und versprechen hohe Fehlertoleranz und Verfügbarkeit.

Artikel veröffentlicht am ,
Riak 1.0 kommt noch im September 2011.
Riak 1.0 kommt noch im September 2011. (Bild: Basho)

Die Open-Source-Software Riak 1.0 soll in Kürze erscheinen, zusammen mit einer kommerziellen Version der NoSQL-Datenbank. Schon heute setzen unter anderem Mozilla, Wikia, SEOmoz und Yammer die Software ein, einen Key-Value-Store, der wie Facebooks Cassandra und LinkedIns Voldemort auf den Ideen von Amazons Dynamo basiert. So kombiniert Riak einen dezentralen Key-Value-Store mit einer flexiblen Mapreduce-Engine und kann via HTTP/JSON abgefragt werden.

Stellenmarkt
  1. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut

Riak bietet unter anderem "Pluggable Scalability": Ein Riak-Cluster soll sich durch Hinzufügen zusätzlicher Maschinen leicht erweitern lassen. Zur Einrichtung genügt es, dem neuen Server einen gemeinsamen Schlüssel mitzugeben, alles andere übernimmt dann Riak. Dabei soll der Cluster nahezu linear skalieren. Zudem verspricht Basho eine hohe Fehlertoleranz: Die Datenbank übersteht auch den Ausfall mehrerer Maschinen in einem Cluster und kann auch beim Auftreten von Fehlern weiterhin Daten schreiben. Der Verzicht auf eine zentrale Steuerung soll dafür sorgen, dass Riak-Cluster jederzeit online sind und Daten lesen und schreiben. Zudem ist es möglich, Daten zwischen mehreren Riak-Clustern zu replizieren. Die kommerzielle Version Riak EnterpriseDS bietet zudem ein webbasiertes User Interface und SNMP-Unterstützung.

In der Version 1.0 unterstützt Riak unter anderem sekundäre Indizes. Damit können Entwickler Riak-Objekte mit zusätzlichen Tags zur Indizierung versehen, um Objekte anhand dieser Tags aufrufen zu können. Mit Riak Pipe gibt es einen neuen Mapreduce-Ansatz zur Verarbeitung von Daten mit hoher Latenz.

Mit Riak Search wurde eine Suchmaschine und mit Larger ein neues Logging-Framework in Riak integriert. Darüber hinaus erhält Riak Unterstützung für die Storage-Engine LevelDB und es gibt neue Werkzeuge, mit denen sich Riak-Cluster leichter skalieren und verwalten lassen sollen.

Riak 1.0 soll noch im September 2011 unter basho.com zum Download bereitstehen. Die Open-Source-Version der NoSQL-Datenbank steht unter der Apache-2-Lizenz.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 1.119€ (Ersparnis: 310€)
  2. (heute u. a. Far Cry 5 für 44,99€, Wolfenstein II für 24,99€, ELEX für 21,99€ und...
  3. für 109,99€ statt 189,99€ (Neupreis) und 32 GB für 139,99€ statt 219,99€ (Neupreis)
  4. (aktuell u. a. WD Elements 4 TB für 99€ und SanDisk Ultra 64-GB-micro-SDXC für 17€ - Angebote...

ProbloggerWorld.de 28. Sep 2011

Die NoSQL-DBMS haben es mir schwer angetan. Kein starres Normalisieren à la RDBMS, statt...


Folgen Sie uns
       


Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo

Nintendo Labo soll mehr sein als eine neue Videospielmarke. Auf dem Anspiel-Event in Hamburg haben wir gebastelt, gespielt und die Funktionsweise von Karton-Klavier bis Robo-Rucksack erkundet.

Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Far Cry 5 im Test: Schöne Welt voller Spinner
Far Cry 5 im Test
Schöne Welt voller Spinner

Der Messias von Montana trägt Pornobrille und hat eine Privatarmee - aber nicht mit uns gerechnet: In Far Cry 5 kämpfen wir auf Bergwiesen und in Bauernhöfen gegen seine Anhänger. Das macht dank einiger Serienänderungen zwar Spaß, dennoch verschenkt das Actionspiel von Ubisoft viel Potenzial.
Von Peter Steinlechner

  1. Far Cry 5 Offenbar Denuvo 5 und zwei weitere Schutzsysteme geknackt
  2. Ubisoft Far Cry 5 schafft Serienrekord und Spieler werfen Schaufeln
  3. Ubisoft Far Cry 5 erlaubt Kartenbau mit Fremdinhalten

    •  /