Abo
  • Services:
Anzeige
Für den Kunden: Telekom räumt Filterung bei WLAN-Hotspots ein
(Bild: Deutsche Telekom)

Für den Kunden

Telekom räumt Filterung bei WLAN-Hotspots ein

Für den Kunden: Telekom räumt Filterung bei WLAN-Hotspots ein
(Bild: Deutsche Telekom)

Die Telekom filtert bei ihren WLAN-Hotspots, aber nur für einen Großkunden, der ausdrücklich Jugendschutzsoftware wünscht.

Laut zwei Medienberichten filtert die Telekom in ihren WLAN-Hotspots Webseiten wie Pornoplattformen, darunter Youporn.com oder die Schwulen-Kontaktseite Gayromeo.com. Wie Golem.de aus unternehmensnahen Kreisen erfahren hat, baut die Telekom in ihre öffentlichen WLANs grundsätzlich keine Filtersoftware ein. Die Telekom vermietet aber ihre Hotspots. Zu den großen Kunden gehören die Deutsche Bahn, die Lufthansa, Flughäfen, Hotelketten wie Dorint, Mercure, Maritim, Etap und Holiday Inn und die Fastfoodketten McDonald's, Kentucky Fried Chicken und Maredo. Einer dieser großen deutschen Kunden bildet die Ausnahme, weil das Unternehmen ausdrücklich Filter wünscht.

Anzeige

Bei diesem Unternehmen würden bestimmte Inhalte durch ein Jugendschutzprogramm gefiltert, erfuhr Golem.de. Der Telekom-Kunde weise aber bei der Anmeldung darauf hin, dass er um Jugend- und Kinderfreundlichkeit bemüht sei und darum einzelne Seiten ausgefiltert werden.

Webseiten mit Kindesmissbrauchsabbildungen seien dort standardmäßig gesperrt. Welche Seiten genau in den Filtereinstellungen der Telekom-Hotspots blockiert werden, war nicht zu erfahren. Die eingesetzte Software arbeite so, dass bei der Herstellung bestimmte jugendgefährdende Webseiten genau angeschaut und deren Inhalte dann verschlagwortet würden. Ausgeschlossen würden dann all solche Seiten, die diese Schlagworte enthielten.

Das Magazin Netzwelt.de hatte das Thema Filtersoftware in Telekom-Hotspots zuerst aufgegriffen. Diese Filterung erfolge nicht transparent und sei auch nicht abzuschalten. Das Computermagazin Gulli.com berichtete, dass Pornoseiten auf Telekom-Hotspots ausgefiltert würden.

Schwule Aktivisten führen an, dass Gayromeo weder auf der Liste der indizierten Online-Angebote der Bundesprüfstelle steht noch von der Freiweilligen Selbstkontrolle Multimedia als gefährdend eingestuft wird.


eye home zur Startseite
AlxM 29. Sep 2011

damit habe ich wirklich nicht gerechnet.. Pornographie soll verboten werden weil da die...

spanther 29. Sep 2011

Leider -.- Wobei, wäre es menschlich, wäre ich auch davon betroffen... Scheint wohl eher...

spanther 29. Sep 2011

Das können die auch die ganze Zeit vorher schon, ganz ohne zu sperren... Das eine hat...

Sukram71 28. Sep 2011

Ja, hab auch schon festgestellt, dass man dort nicht zu gayromeo.com oder planetromeo.com...

katzenpisse 28. Sep 2011

Nutzt du ein privates oder einen Anbieter?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, München, Leinfelden-Echterdingen
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  3. Deutsche Telekom AG, Darmstadt
  4. Sonntag & Partner Partnerschaftsgesellschaft mbB, Augsburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 3,00€
  3. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Cortex-A75

    ARM bringt CPU-Kern für Windows-10-Geräte

  2. Cortex-A55

    ARMs neuer kleiner Lieblingskern

  3. Mali-G72

    ARMs Grafikeinheit für Deep-Learning-Smartphones

  4. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  5. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  6. Android-Apps

    Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte

  7. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  8. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  9. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  10. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten
  3. Onlinebanking Betrüger tricksen das mTAN-Verfahren aus

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. Re: eigentlich müssten nun alle Hersteller...

    maverick1977 | 06:00

  2. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Ach | 05:04

  3. Wie passt das mit der Vorratsdatenspeicherung...

    GaliMali | 04:38

  4. Re: Für was verwendet man den noch im Jahr 2017?

    GaliMali | 03:52

  5. Re: Siri und diktieren

    Proctrap | 02:15


  1. 06:00

  2. 06:00

  3. 06:00

  4. 12:31

  5. 12:15

  6. 11:33

  7. 10:35

  8. 12:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel