Abo
  • IT-Karriere:

Entwacklung und Headsets

Skype für iPad und iPhone verbessert

Skype-Videotelefonate mit iPhone-Nutzern sollen durch Entwacklung künftig eine bessere Qualität haben. Außerdem können iPhone-, iPad- und iPad-2-Nutzer nun Bluetooth-Headsets mit den Skype-Apps nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Skype integriert eine Anti-Verwacklungstechnik in seine iPhone-App.
Skype integriert eine Anti-Verwacklungstechnik in seine iPhone-App. (Bild: Skype)

Skype hat neue Versionen seiner Skype-Apps für das iPad und für das iPhone sowie den iPod touch veröffentlicht. Alle beseitigen ein Sicherheitsproblem - und fügen ein Werbefenster hinzu. Wer über ein Skype-Guthaben verfügt, bekommt die Werbung allerdings nicht zu Gesicht.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Systemhaus Scheuschner GmbH, Frankfurt an der Oder

Die iPhone-App von Skype soll ab der Version 3.5.84 zudem dafür sorgen, dass iPhones ein weniger wackeliges Videobild an den Gesprächspartner liefern. Die Entwacklung wird nur auf der iPhone-Rückkamera unterstützt und ist etwa dann nützlich, wenn mit dem iPhone die Umgebung gezeigt werden soll.

Ebenfalls neu: Die Skype-Apps unterstützen auch das Telefonieren mit Bluetooth-Headsets und -Freichsprecheinrichtungen. Dazu ist ein iPhone oder ein iPad 2 vonnöten.

Skype für iPhone unterstützt iPhone 3G, iPhone 3GS und iPhone 4 und die zweite und dritte Generation des iPod touch. Zwar kann es auch mit dem iPad und iPad 2 genutzt werden, an den Tablet-Bildschirm ist aber nur die separate iOS-App Skype für iPad angepasst.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,80€
  2. (-67%) 29,99€
  3. 4,19€
  4. 4,99€

Lala Satalin... 27. Sep 2011

Wer braucht so etwas? Hauptsache Akku leer schlürfen und verschleisen...


Folgen Sie uns
       


Hyundai Kona Elektro - Test

Das Elektro-SUV ist ein echter Langläufer.

Hyundai Kona Elektro - Test Video aufrufen
Golem Akademie: Von wegen rechtsfreier Raum!
Golem Akademie
Von wegen rechtsfreier Raum!

Webdesigner, Entwickler und IT-Projektmanager müssen beim Aufbau und Betrieb einer Website Vorschriften aus ganz verschiedenen Rechtsgebieten mitbedenken, um Ärger zu vermeiden. In unserem neuen eintägigen Workshop in Berlin erklären wir, welche - und wo die Risiken lauern.

  1. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  2. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Developer (w/m/d)

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Kryptomining: Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt
Kryptomining
Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt

Die Kryptowährung Bitcoin baut darauf, dass Miner darum konkurrieren, wer Rechenaufgaben am schnellsten löst. Das braucht viel Strom - und führt dazu, dass Bitcoin mindestens so viel Kohlendioxid produziert wie ein kleines Land. Besserung ist derzeit nicht in Sicht.
Von Hanno Böck

  1. Kryptowährungen China will Bitcoin, Ethereum und Co. komplett verbieten
  2. Quadrigacx 137 Millionen US-Dollar in Bitcoins verschwunden
  3. Landkreis Zwickau Krypto-Mining illegal am Stromzähler vorbei

    •  /