Abo
  • Services:

Verfügbarkeit und Fazit

Sonys Tablet S wurde kurzzeitig bereits von einigen Elektronikfachmärkten angeboten. Derzeit ist es aber nicht breit verfügbar. Nur im Onlineshop von Sony wird das Tablet als verfügbar angegeben. Die 16-GByte-Variante kostet rund 480 Euro. Für 580 Euro gibt es doppelt so viel Speicher. 3G-Modelle sollen von dem Tablet S ab Ende November 2011 zu haben sein.

Fazit

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Lachmann & Rink Ingenieurgesellschaft für Prozeßrechner- und Mikrocomputeranwendungen mbH, Freudenberg, Dortmund

Sony hat sich viel Zeit gelassen, um nicht einfach eines von vielen Tablets auf den Markt zu bringen. Das ist größtenteils gelungen. Herausgekommen sind gute Anpassungen, die sofwareseitig Besonderes bringen, eine Bauform, die für ein Sofatablet ideal ist, und die nette Idee mit der Universalfernbedienung. Zudem hat Sony genug mediale Infrastruktur, um beispielsweise Apples iTunes vor allem im Musik- und Spielebereich Konkurrenz zu machen.

Doch Sony ist noch nicht ganz fertig. Ein einziges Playstation-Spiel ist zu wenig und Crash Bandicoot nicht unbedingt ein Vorzeigetitel für die Tablet-Zielgruppe - dabei gibt es so viele Klassiker, über die wir uns freuen würden. Schade ist auch, dass es keinen Spaß macht, sich Filme oder Musik über die eingebauten Lautsprecher anzuhören. Kopfhörer sind Pflicht.

Wer ein Heimtablet sucht, für den ist das Tablet S ein gutes Gerät. Für unterwegs ist es durch die Bauform nicht ganz so gut geeignet, transportabel ist es aber. Wer das Sony Tablet S unterwegs nutzen will, sollte aber auf die 3G-Variante warten.

 Playstation-Spiele sind noch Mangelware
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 57,99€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

    •  /