• IT-Karriere:
  • Services:

Playstation-Spiele sind noch Mangelware

Auf der Rückseite finden sich die Symbole der Playstation-Controller. Das Tablet ist also deutlich auf Playstation-Inhalte ausgerichtet und wird auch als Playstation-zertifiziert vermarktet. Sony hat hier enormes Potenzial, kann die Firma doch auf einen großen Spielekatalog aus dem letzten Jahrzehnt zurückgreifen. Das Angebot im Android Market dürfte dem Vergleich mit Sonys Spieleangebot nicht standhalten - spielerisch zumindest. Die grafische Leistungsfähigkeit des Tegra-2-Chips im Tablet S nutzen die Playstation-Spiele allerdings nicht.

Stellenmarkt
  1. ECOM Trading GmbH, Dachau
  2. OEDIV KG, Oldenburg

Crash Bandicoot, ein Jump 'n' Run aus dem Jahr 1996, ist von Sony halb vorinstalliert. Es gehört zu den Anwendungen, die nur ein Icon haben. Vor dem ersten Start müssen rund 500 MByte heruntergeladen werden. Weitere Playstation-Spiele konnten wir nicht testen, da der Playstation-Store erst ab Mitte Oktober 2011 verfügbar sein soll. Wer also mit dem Gedanken spielt, sich das Tablet S wegen der Playstation-Spiele zu kaufen, sollte etwas warten. Crash Bandicoot funktioniert gut. Nach etwas Eingewöhnung lässt sich der Titel ganz gut spielen, auch wenn die haptische Rückmeldung des Steuerkreuzes fehlt. Vor allem am Anfang hat der Spieler Probleme mit dem Steuerkreuz.

Zudem gehört zum Lieferumfang noch Pinball Heroes, das aber für den Touchscreen angepasst wurde und keinen virtuellen Controller benötigt.

  • Sonys Tablet S kommt mit einer Trageschlaufe. (Bilder: Andreas Sebayang)
  • Vergleich zwischen iPad 2 und Sonys Tablet S
  • Sonys Tablet wird auch ohne Zubehör leicht angewinkelt.
  • Die Fläche des Tablet S ist etwas geringer als die Fläche des iPad 2.
  • Sony Tablet S
  • Befestigung der Trageschlaufe und Dockanschluss
  • Memory Sticks passen hier nicht rein. Nur SD-Karten können genutzt werden.
  • Vor versehentlichem Drücken sind die Knöpfe gut geschützt.
  • Die Keilform wirkt nicht aufdringlich. So elegant wie Tablets von Samsung und Apple ist Sonys Gerät aber nicht.
Vor versehentlichem Drücken sind die Knöpfe gut geschützt.

Wie sich das bei anderen Spielen anfühlt, können wir nur vermuten. Taktik- oder Rollenspiele wie Final Fantasy Tactics beziehungsweise Final Fantasy 7 dürften sich gut spielen lassen. Wenn mehrere Tasten gleichzeitig gedrückt werden müssen oder schnell und präzise gedrückt werden muss, dürfte das anders sein. Ein Prügelspiel wie Tekken dürfte nur schwer spielbar sein, die Playstation-Umsetzung von Wing Commander 3 gar nicht. Gerade dieses Spiel nutzte viele Doppelbelegungen durch das gleichzeitige Drücken verschiedener Tasten.

Akkuprobleme nach dem Update auf Android 3.2

Da gleich zu Beginn ein Update von Android 3.1 auf 3.2 angeboten wurde, hielten wir es für sicher, es zu installieren. Von Beginn unseres Tests an wunderten wir uns über auffallend kurze Akkulaufzeiten und eine stetige Verringerung der Akkukapazität, die wir aber nicht mit Android 3.2 in Verbindung brachten. Da wir das Tablet zunächst normal nutzten und noch keine Messwerte nahmen, konnten wir das nicht gleich in präzisen Zahlen ausdrücken. Es schien aber, als halte der Akku des Tablet S bei normaler Nutzung nur einen Tag, während wir mit anderen Tablets mehrere Tage arbeiten können.

Obwohl wir das Tablet an einem Tag fast nicht benutzten und nur alle paar Stunden für wenige Sekunden aktivierten, um den Akkustatus abzulesen, leerte sich der Akku um stolze 51 Prozent. Bluetooth und WLAN waren zwar angeschaltet, aber nicht in Benutzung und nicht verbunden.

Als auch Anwendungen abstürzten, wir nicht in der Lage waren, die Leistungsaufnahme zu reduzieren und sich der Social Feed Reader von Sony jedes Mal neu startete, wenn er zwangsbeendet wurde, vermuteten wir schließlich ein grundsätzliches Problem. Wir führten ein Rücksetzen auf den Werkzustand durch. Anschließend näherte sich die Leistungsaufnahme akzeptablen Werten. Selbst mit aktivierter WLAN-Verbindung, auch nach dem Ausschalten des Displays, verlor das Tablet S nur zwei Prozent Akkukapazität über einen Zeitraum von etwa zehn Stunden. Sony konnte sich das Problem nicht erklären.

Im Werkzustand hält das Tablet S bei durchschnittlicher Benutzung durchaus zwei Tage durch und ist damit vergleichbar mit anderen Tablets. Bei kurzen Tests waren wir aber erstaunt über die Kapazitätsverluste im Lastbereich. Eine Viertelstunde spielen konnte zehn Prozent Akkukapazität kosten.

Das Tablet ist zwar schön leicht, der Akku könnte aber etwas mehr Kapazität haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Angepasste OberflächeVerfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)

ObiWan 29. Sep 2011

Also wenn meine Freundin das hier zu lesen bekommt, wird sie bestimmt sofort zu Android...

elitezocker 29. Sep 2011

Auf das Tablet P bin ich auch sehr gespannt. Wäre genau das richtige für das Wohnzimmer.

Unwichtig 28. Sep 2011

Fail. Das Tab ist sowas von nichts besonderes. Ich kann mit jedem mit CyanogenMod...

AndyGER 28. Sep 2011

Im Media hab ich's auch schon rumliegen sehen. Vorbestellen? Das Tablet wird es wohl...

Maetu 28. Sep 2011

Ja, Funk: http://lmgtfy.com/?q=Zigbee+Wikipedia&l=1


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /