Abo
  • Services:
Anzeige
GNU Emacs 24.1
GNU Emacs 24.1 (Bild: Caspar Clemens Mierau)

GNU Emacs 24.1

Paketmanager, Theming, GTK+ 3 und bidirektionale Texte

GNU Emacs 24.1
GNU Emacs 24.1 (Bild: Caspar Clemens Mierau)

Die erste Pretest der kommenden Version 24.1 des Texteditors GNU Emacs 24.1 bringt einen integrierten Paketmanager, die Unterstützung für Farbschemata und GTK+ 3, Desktop Notifications und bidirektionale Texte.

Mit ELPA, dem Emacs Lisp Package Archive, hält mit der Version 24.1 erstmals ein Paketmanager Einzug in die offizielle GNU-Emacs-Distribution. Viele Bibliotheken und Zusatzprogramme, die bisher manuell eingespielt werden mussten, können nun bequem über ein Interface installiert und aktualisiert werden. Eine automatische Aktualisierungsroutine fehlt noch, ist aber für eine der nächsten Versionen zu erwarten.

Anzeige

Bei der Verwaltung von Farbschemata waren Anwender bisher auf sich allein gestellt. Bislang gab es beispielsweise keinen offiziellen Standard. Mit "Custom Themes" steht künftig eine standardisierte Schnittstelle zum Laden und Speichern von Themes zur Verfügung, die sich durch einen geringeren Ressourcenverbrauch gegenüber früheren Ansätzen auszeichnet.

  • GNU Emacs 24.1 mit Paketmanager, Theming, GTK+ 3 und bidirektionalen Texten
GNU Emacs 24.1 mit Paketmanager, Theming, GTK+ 3 und bidirektionalen Texten

Bidirektionale Texte, die beispielsweise Hebräisch (rechts nach links) und Englisch (links nach rechts) mischen, können nun direkt bearbeitet werden. Ein Beispiel liefert Emacs 24.1 gleich mit der neuen Übersetzung des Tutorials in Hebräisch.

Linux-Nutzer profitieren besonders von der neuen Version. Beim Kompilieren kann die Unterstützung für GTK+ 3 aktiviert werden, damit Emacs auch auf aktuellen Desktops das Gimp-Toolkit nutzen kann. Desktopbenachrichtigungen von Emacs werden nun direkt über D-Bus vermittelt.

Elisp-Entwickler können neben dem Dynamic Scoping auch lexikalisches Scoping nutzen. Für jede editierte Datei wird jeweils eine der beiden Varianten ausgewählt. Viele interne Bibliotheken nutzen diese Funktionalität bereits. Mit ERT, dem Elisp Regression Testing, wurde eine Prüfungsinfrastruktur offiziell in GNU Emacs aufgenommen, mit der automatisiertes und interaktives Testen von Elisp-Code ermöglicht wird.

Es zeigt sich eine zunehmende Bindung von Emacs an externe Bibliotheken. Mit GTK3+, D-Bus für Notifications und Imagemagick steigt die Zahl möglicher Abhängigkeiten und verdeutlicht, dass GNU Emacs trotz seiner 25-jährigen Geschichte moderne Komponenten unterstützt. Da die Veröffentlichungszyklen von GNU Emacs durch die Fokussierung auf Stabilität vergleichsweise lang sind, ist der Erscheinungstermin der Version 24.1 noch nicht absehbar. An den Neuerungen interessierte Anwender sollten daher schon jetzt einen Blick auf das Prerelease werfen und Fehler über den Bugtracker melden. Eine vollständige Liste der Änderungen ist online einsehbar.


eye home zur Startseite
ChilliConCarne 28. Sep 2011

Ich weiß, dass der Emacs interne Interpreter nicht allein das ist was Emacs ausmacht...

anselm.helbig 27. Sep 2011

Den Port für den Emacs-Server kannst Du seit Version 24 einstellen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt, Berlin
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Frankfurt
  3. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  4. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,97€
  2. 61,99€
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Knappe Mehrheit

    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

  2. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  3. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  4. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  5. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  6. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  7. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  8. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  9. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  10. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

  1. Re: "Die meisten Hersteller werden Updates per...

    p4m | 02:48

  2. Re: Was ist mit Acer?

    p4m | 02:38

  3. Re: SPD müsse sich erneuern?

    Ach | 02:35

  4. Re: Wird auch die CDU- und CSU-Basis befragt ob...

    p4m | 02:35

  5. Re: das NetzDG ist eh unvollständig

    teenriot* | 02:29


  1. 16:59

  2. 14:13

  3. 13:15

  4. 12:31

  5. 14:35

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel