Abo
  • Services:

Test Fifa 12

Harter Körpereinsatz durch den Titelverteidiger

Serienmeister Fifa hat eine zusätzliche Prise Realismus bekommen. Denn statt sich auf Offensivaktionen zu konzentrieren, müssen Spieler neue Defensivtaktiken lernen. Zum Glück versucht der Titelverteidiger trotzdem nicht, sich zum Sieg zu mauern.

Artikel veröffentlicht am ,
Fifa 12
Fifa 12 (Bild: EA Sports)

Fußballspiele: Testübersicht
Montag, 26. September 2011: Test Konamis PES 2012
Dienstag, 27. September 2011: Test EA Sports' Fifa 2012
Mittwoch, 28. September 2011: Vergleich mit Video

Inhalt:
  1. Test Fifa 12: Harter Körpereinsatz durch den Titelverteidiger
  2. Modi- und Lizenzmassen


Mottos wie "Teamleistung statt Einzelspieler", Stichworte wie "Systemfußball" und "Konzepttrainer" dominierten die Fußballdiskussionen in den vergangenen Jahren - und machen auch vor der virtuellen Welt nicht halt. Allerdings mit unterschiedlichen Auswirkungen: Während Konami bei Pro Evolution Soccer 2012 auf ein dynamischeres Passspiel und einstudierte Offensivaktionen setzt, zwingt EA Sports den Spieler bei Fifa, sein Defensivspiel neu zu überdenken. Die neue Taktik verlangt auch Profis zunächst einiges an Einarbeitungszeit ab.

Während in der Vergangenheit mit beständigen Tacklings gearbeitet wurde, ist es nun notwendig, den Raum zu decken, Passwege des Gegners zu verengen, Räume klein zu machen - und erst im richtigen Moment zum Angriff auf den Ball anzusetzen. Letzteres läuft dank der groß angekündigten Player Impact Engine ebenfalls anders ab als in der Vergangenheit. Je nach Timing und Position sind die Ergebnisse, wenn zwei Spieler aneinandergeraten, komplett unterschiedlich. Vom sauberen Ballabspitzeln über kurzes Straucheln, von Rempeleien bis zu heftigen Fouls inklusive mehrfachen sowie nicht unbedingt realistischen Überschlags und langen Verletzungen des Gefoulten ist alles möglich - was viel Unberechenbarkeit und manchmal Übertreibungen, aber auch zusätzliche Spannung ins Spiel bringt.

  • Fifa 12
  • Fifa 12
  • Fifa 12
  • Fifa 12
  • Fifa 12
  • Fifa 12
  • Fifa 12
  • Fifa 12
  • Fifa 12
Fifa 12

Die Probleme aus der Demo, in der die neue Technik für wahnwitzige Situationen sorgte, scheinen die Entwickler in den Griff bekommen zu haben. Während unseres Tests gab es kaum derart überzogene Momente. Bei Youtube finden sich noch unzählige Videos, in denen Spieler Matrix-artig durch die Luft fliegen, sich in akrobatischen Tanzeinlagen verhaken oder nach einem Torerfolg einfach umfallen.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler AG, Herzogenaurach
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn

Da der Gegner ebenfalls mit taktisch klugem Positionsspiel agiert, sind auch die eigenen Angriffe eine größere Herausforderung. Intelligente Dribblings und tödliche Pässe sind harte Arbeit, Fernschüsse hingegen nur selten von Erfolg gekrönt. Im Ergebnis sind Torerfolge seltener - ein Lucien Favre hätte an den so häufiger zustande kommenden 1:0-Partien seine helle Freude.

Modi- und Lizenzmassen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

shr00my 28. Sep 2011

Das "Umfallen" am Schluss wird mit L2 + (Analog rechts) Links halten erzeugt, dies ist...

uhuebner 28. Sep 2011

Du bist Deutschland! SCNR...

Himmerlarschund... 28. Sep 2011

Gut zu wissen, aber den Aufpreis sind mir die paar Spiele, die ich sehen will nicht wert...

Analysator 28. Sep 2011

PS3-Version auch heute gekauft. Yay.


Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /