• IT-Karriere:
  • Services:

Occupy Wall Street

Anonymous nennt private Daten des Pfefferspray-Cops

Anonymous-Aktivisten haben private Daten eines Polizisten veröffentlicht, der friedliche Teilnehmer der Occupy-Wall-Street-Proteste in New York mit Pfefferspray angegriffen hat. Andere Aktivisten warnten hingegen davor, Polizisten als Feind zu betrachten und Hass zu schüren.

Artikel veröffentlicht am ,
Occupy-Wall-Street-Demonstranten am 26. September 2011
Occupy-Wall-Street-Demonstranten am 26. September 2011 (Bild: Spencer Platt/Getty Images)

Anonymous-Aktivisten haben in einem Pastebin-Dokument die Adresse, eine Mobiltelefonnummer und Angaben zur Familie des Deputy Inspectors veröffentlicht, der Demonstrantinnen in New York ohne Vorwarnung mit Pfefferspray angegriffen hat. Ein Video des Angriffs war über Youtube verbreitet worden. Die verantwortlichen Aktivisten richten dabei eine Warnung an den Polizisten: "Bevor Sie Gräuel gegen unschuldige Menschen begehen, denken Sie zweimal darüber nach. WIR BEOBACHTEN!!! Erwartet uns!"

Stellenmarkt
  1. CureVac AG, Tübingen bei Stuttgart
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Köln

Die Anonymous-Aktivisten nannten auch Familienmitglieder im Internet namentlich. Dass es ihnen nicht nur darum ging, den Frauen eine Chance zu geben, sich gerichtlich zu wehren, ist damit offensichtlich. Dafür hätte der Name des Mannes ausgereicht. Diesen hatte ein Fotograf zuvor bereits auf einem Foto erkannt.

 
Video: PEACEFUL FEMALE PROTESTORS PENNED IN THE STREET AND MACED- OccupyWallStreet

Während der Pressesprecher der New Yorker Polizei gegenüber Journalisten behauptete, dass der Polizist das Pfefferspray korrekt eingesetzt habe und dass das Videomaterial von Aktivisten nicht alles zeige, reagierten die Occupy-Wall-Street-Aktivisten mit einer Veröffentlichung weiteren Materials und weiterer Blickwinkel.

Zudem berichtete eine der betroffenen Frauen, dass ein Kollege des Polizisten fassungslos auf den Sprayangriff reagiert habe. Weitere Occupy-Wall-Street-Demonstranten berichteten von Handgreiflichkeiten durch den Polizisten. Laut der britischen Zeitung The Guardian soll er bereits 2004 in einen ähnlichen Zwischenfall verwickelt gewesen sein.

Andere Anonymous-Aktivisten weisen in dem Zusammenhang auf einen Ausschnitt aus einem Livestream-Chat zu den Occupy-Wall-Street-Protesten hin. Darin erklärt der Teilnehmer "Infinitycircle": "Ok.....Das hier richtet sich an diejenigen von euch, die Hass gegenüber der Polizei schüren. Sie sind Teil der 99 Prozent. Sie haben auch Jobs, sie müssen Befehle befolgen, egal wie beschissen sie sind. Um diejenigen, die ausrasten, werden sich die Anwälte kümmern, die auf unserer Seite sind. Wir tolerieren keine Hassreden gegen die Polizei, da das zu Gewalt anstachelt. Das hier ist eine friedliche Bewegung."

Occupy Wall Street (#occupywallstreet) ist eine friedliche Demonstration gegen das Finanzsystem und die Verantwortlichen der Wirtschaftskrise. Zu den prominenten Unterstützern zählt der Filmemacher Michael Moore. Dass 99 Prozent der Menschen sich um einen kleinen Teil des Kuchens stritten, während 1 Prozent der Menschen den Großteil des Wohlstandes unter sich aufteilten, hatte Moore bereits wiederholt bemängelt. Die 99 Prozent sind auch in den Protestslogans von Occupy Wall Street immer wieder zu finden. Moore ist sich sicher, dass sich die Proteste auf die ganze USA ausweiten werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Apple iPhone XS 64 GB (nur noch in ausgewählten Märkten verfügbar) für 599€ und 256 GB...
  2. 749€ (Bestpreis mit Saturn. Vergleichspreis 804,99€)
  3. (u. a. WISO steuer:Sparbuch 2020 für 19,19€, McAfee Total Protection ab 7,99€, McAfee...
  4. (u. a. Sony Alpha 7 Kit (ILCE-7KB) inkl. Tasche + Speicherkarte + Objektiv 28-70 mm heute für...

Samalina 12. Okt 2011

Anymous, soso. War ja irgendwie klar, dass danach nur noch Müll kommt.

Der Kaiser! 01. Okt 2011

spanther 30. Sep 2011

Das habe ich ja auch nicht behauptet! ;P Oder wie kam das bei dir an? *g* Ich dachte...

ThadMiller 29. Sep 2011

Ach, wär ich doch auch nochmal so jung. Da ist das Leben noch unkomplizierter. Ist ein...

GodsBoss 29. Sep 2011

Was, wenn dieser Weg versperrt ist?


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Z Flip - Hands on

Das Galaxy Z Flip ist Samsungs zweites Smartphone mit faltbarem Display - und besser gelungen als das Galaxy Fold.

Samsung Galaxy Z Flip - Hands on Video aufrufen
SpaceX: Die Raumfahrt ist im 21. Jahrhundert angekommen
SpaceX
Die Raumfahrt ist im 21. Jahrhundert angekommen

Das Crew-Dragon-Raumschiff von SpaceX ist gestartet und hat einen Namen bekommen. Golem.de verfolgt den Rest der Reise zur ISS.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Satelliteninternet SpaceX schießt 60 weitere Starlink-Satelliten ins All
  2. SpaceX Vierter Starship-Prototyp explodiert in gewaltigem Feuerball
  3. SpaceX Crew Dragon erfolgreich gestartet

LG Gram 14Z90N im Test: Die Feder ist mächtiger als das Schwert
LG Gram 14Z90N im Test
Die Feder ist mächtiger als das Schwert

Das Gram 14 ist das Deutschlanddebüt von LG. Es wiegt knapp 1 kg und kann durch lange Akkulaufzeit statt roher Leistung punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Probook 445/455 G7 Business-Notebooks mit Renoir leuchten effizient hell

Zhaoxin KX-U6780A im Test: Das kann Chinas x86-Prozessor
Zhaoxin KX-U6780A im Test
Das kann Chinas x86-Prozessor

Nicht nur AMD und Intel entwickeln x86-Chips, sondern auch Zhaoxin. Deren Achtkern-CPU fasziniert uns trotz oder gerade wegen ihrer Schwächen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. KH-40000 & KX-7000 Zhaoxin plant x86-Chips mit 32 Kernen

    •  /