Abo
  • IT-Karriere:

Bioware

Hilfe für Sternenkrieger kommt aus Irland

Wer in Star Wars: The Old Republic irgendwelche Schwierigkeiten hat, bekommt Hilfe aus einer neuen Niederlassung von Bioware in Irland. Dort sollen 200 Mitarbeiter die Onlinerollenspieler betreuen.

Artikel veröffentlicht am ,
Star Wars: The Old Republic
Star Wars: The Old Republic (Bild: Bioware)

Im irischen Städtchen Galway bündelt sich künftig ein vergleichsweise großer Teil des interstellaren Wissens um Jedis, Sternenkrieger und die Macht. Bioware hat dort ein Servicezentrum eröffnet, dessen Mitarbeiter sich um den Kundendienst für Star Wars: The Old Republic kümmern sollen; das Onlinerollenspiel geht am 22. Dezember 2011 in Europa an den Start.

Bei Bioware in Galway sollen langfristig rund 200 Angestellte arbeiten, derzeit gibt es noch zahlreiche offene Stellen. Für die EA-Tochter ist es die erste Niederlassung außerhalb des nordamerikanischen Kontinents. "Ich begrüße die Entscheidung von EA und Bioware, den Kundenservice hier in Galway anzusiedeln und 200 neue Jobs anzubieten. Unser Regierungsprogramm sieht die Spielebranche als ein wichtiges Wachstumsfeld", sagte Irlands Premierminister Enda Kenny.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 204,90€

sternsche 17. Okt 2011

Wie denn? Ich spiel seit Ewigkeiten kein WAR mehr.. obwohl es echt lustig war..

Nolan ra Sinjaria 27. Sep 2011

Durch die Tür hinaus, zur linken Reihe, jeder nur einen Fisch.

Chatlog 27. Sep 2011

Wir haben etwa 1.400.000 Arbeitnehmer, da sind 200 schon eine gewisse Groesse. Das...


Folgen Sie uns
       


Boses Noise Cancelling Headphones 700 im Vergleich

Wir haben die ANC-Leistung von drei ANC-Kopfhörern miteinander verglichen. Wir ließen Boses neue Noise Cancelling Headphones 700 gegen Boses Quiet Comfort 35 II und Sonys WH-1000XM3 antreten.

Boses Noise Cancelling Headphones 700 im Vergleich Video aufrufen
WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  2. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid
  3. Elektroauto BMW meldet Zehntausende E-Mini-Interessenten

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    •  /