Abo
  • IT-Karriere:

Gerücht

Dead Space 3 in ewigem Eis

Keine dunklen Gänge, sondern ein Eisplanet ist angeblich der Schauplatz von Dead Space 3. Trotz des radikal anderen Szenarios soll die Fortsetzung erneut ein klassisches Horrorspektakel sein - auch dank neuer Feinde mit Schwarmintelligenz.

Artikel veröffentlicht am ,
Dead Space 1
Dead Space 1 (Bild: Electronic Arts)

Dem braven Isaac Clarke bleibt aber auch nichts erspart: Erst musste er sich in zwei Spielen durch finstere Raumschiffe und -stationen voller Horroraliens ballern. Demnächst landet er, falls die Gerüchte in US-Medien wie Siliconera.com stimmen, nach einem Absturz auf dem Planeten Tau Volantis. Der soll nichts mehr mit den dunklen Gängen der Vorgänger zu tun haben, sondern vorwiegend aus - auch auf der fremden Welt weißem - Eis bestehen.

Stellenmarkt
  1. Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg

Angeblich findet Isaac Tau Volantis erst leer vor, dann stößt er auf einen einsamen, schwer verwundeten Menschen, und nach und nach offenbart sich der ganze Horror. Statt mit den Necromorph-Aliens der Vorgänger soll es der Spieler mit einer außerirdischen Schwarmintelligenz zu tun bekommen.

Electronic Arts hat die Entwicklung von Dead Space 3 noch nicht offiziell bestätigt, deshalb liegen auch keine Details über Plattformen und Termine vor. Dass das Spiel tatsächlich erscheint, dürfte nach dem ordentlichen kommerziellen Erfolg der Vorgänger so gut wie sicher sein. Für die Produktion ist wahrscheinlich das EA-eigene Studio Visceral Games zuständig.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 107€ (Bestpreis!)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Anonymer Nutzer 28. Sep 2011

Der erste Teil war wirklich gut aber ich fand ihn in keiner Weise gruselig. Klar wie ich...

gurke! 28. Sep 2011

hört sich extrem stark nach lost planet an, oder? eisplanet und gegner mit...

Malachi 27. Sep 2011

*g* Der war gut!

Peter Steinlechner 27. Sep 2011

Nein. Schönen Gruß Peter Steinlechner


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 1 - Test

Das Xperia 1 eignet sich dank seines breiten OLED-Displays hervorragend zum Filmeschauen. Im Test zeigt Sonys neues Smartphone aber noch weitere Stärken.

Sony Xperia 1 - Test Video aufrufen
Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
Razer Blade 15 Advanced im Test
Treffen der Generationen

Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
  2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


      •  /