Freie Grafikbibliotheken

Gtk+ 3.2 unterstützt Wayland

Die Grafikbibliothek Gtk+ 3.2 integriert HTML5 und Wayland als Backends. Die Unterstützung für CSS-Themes wurde verbessert und ausgebaut. Das Aussehen zahlreicher Widgets wurde überarbeitet.

Artikel veröffentlicht am ,
Freie Grafikbibliotheken: Gtk+ 3.2 unterstützt Wayland
(Bild: Gtk+)

Das Gimp Toolkit alias Gtk+ 3.2 ist um die experimentelle Unterstützung für Wayland und HTML5 erweitert worden. Sie sollen künftig als Backends mit Gtk+ genutzt werden können. Musste GTK+ 2 noch neu kompiliert werden, um mit unterschiedlichen GDK-Backends verwendet werden zu können, ist es in GTK+ 3 möglich, mehrere dieser Backends in einer Bibliothek zusammenzufassen und während der Laufzeit zu wechseln. Dadurch lassen sich Wayland und HTML5 leichter integrieren.

 
Video: Demo einer Gtk-Anwendung in HTML5 mit Broadway

Stellenmarkt
  1. Software Consultant/IT-Projektmanager (m/w/d) Versandlogistik
    ecovium GmbH, Neustadt am Rübenberge
  2. Absolvent der Mathematik / Wirtschaftsmathematik in der Lebensversicherung (m/w/d)
    Allianz Deutschland AG, Stuttgart
Detailsuche

Dass GTK+-basierte Anwendungen wie Gimp oder Openoffice mit HTML-Unterstützung auch im Browser laufen, zeigt die Umsetzung von Alexander Larssons Arbeit mit dem Namen Broadway, das als Gtk+-Backend in die aktuelle Version des Gimp Toolkits einfloss. Michael Meeks verwendete den Broadway-Code und schrieb Openoffice so um, dass die Büroanwendung im Browser läuft.

Zahlreiche Widgets können sich künftig über Width-For-Height an Fenstergrößen anpassen, darunter GtkPaned, GtkMenubar und GtkNotebook. Zusätzlich erhalten GtkFilechooser und GtkAssistant eine überarbeitete Oberfläche.

Der Quellcode von Gtk+ 3.2 steht auf den Servern des Projekts zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


robins 30. Sep 2011

Siehe GNOME 3.2 release notes: http://library.gnome.org/misc/release-notes/3.2/#documents

Tapsi 27. Sep 2011

Die Anendung läuft ja entfernt, also muss die Datei über ein Tunnel oder ähnliches zu dem...

Tapsi 27. Sep 2011

Umgekehrt, hast du unendliches Vertrauen in lokale Clients. ich nicht, die können...

ChristianG 27. Sep 2011

Glückwunsch für das schöne Release.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Superbooth
Technikparadies für Musiknerds

Von klassischen E-Pianos bis zu Musikstudios in DIN-A5: Bei der Synthesizer-Messe Superbooth haben Hersteller zum Ausprobieren eingeladen.
Ein Bericht von Daniel Ziegener

Superbooth: Technikparadies für Musiknerds
Artikel
  1. Forschung: Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom
    Forschung
    Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom

    Ein Forschungsteam hat einen Mikroprozessor sechs Monate ununterbrochen mit Strom versorgt. Die Algen lieferten sogar bei Dunkelheit.

  2. Altris: Kathodenmaterial für Natrium-Ionen-Akkus kommt aus Schweden
    Altris
    Kathodenmaterial für Natrium-Ionen-Akkus kommt aus Schweden

    Eine europäische Firma will vom Lithium wegkommen. Bis 2023 soll eine Pilotfabrik für Akku-Kathoden mit einer Kapazität von bis zu 1 GWh pro Jahr entstehen.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Renault: Moskwitsch könnte elektrisch wiederkommen
    Renault
    Moskwitsch könnte elektrisch wiederkommen

    Renault verkauft seine Anteile am Russlandgeschäft an die Stadt Moskau. Die hat schon genaue Pläne, welche Fahrzeuge vom Band rollen sollen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 46% Rabatt auf Mäuse & Tastaturen • Grafikkarten günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 12GB 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) + Heatsink günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsangebote bei MediaMarkt • Bosch Prof. bis zu 53% günstiger[Werbung]
    •  /