Linux-Firewall

IPCop 2.0 baut OpenVPN ein

Die Linux-basierte Firewall IPCop 2.0 erhält Unterstützung für OpenVPN. Der Linux-Kernel ist auf Version 2.6.32 aktualisiert worden.

Artikel veröffentlicht am ,
IPCop bietet künftig die Möglichkeit, VPN-Zugänge einzurichten und zu verwalten.
IPCop bietet künftig die Möglichkeit, VPN-Zugänge einzurichten und zu verwalten. (Bild: IPCop)

IPCop 2.0 enthält künftig OpenVPN. Damit lassen sich mit der Linux-basierten Firewall-Distribution auch VPN-Zugänge einrichten und verwalten. Die Benutzeroberfläche wurde ebenfalls überarbeitet und erweitert, stellt einen neuen Scheduler bereit und ist künftig über Port 8443 statt über 445 erreichbar. Auch der SSH-Port wurde von 222 auf 8022 umgelegt.

Stellenmarkt
  1. Data Analyst (m/w/d)
    Waschbär GmbH, Freiburg (Home-Office)
  2. Software Developer Frontend (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Duisburg
Detailsuche

Die Entwickler haben die Zugänge von internen Netzwerken auf IPCop und das Internet abgeändert und raten Anwendern, das Handbuch und die Optionen in den Firewall-Einstellungen genau zu studieren. Der Paketsniffer Snort wurde entfernt und soll später als Erweiterung zur Verfügung stehen.

IPCop 2.0 steht auf Sourceforge zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


MarcelK 15. Feb 2012

Na da kennt wohl jemand den gentoo-ircchannel noch nicht :D sorry das ich den alten...

Bibabuzzelmann 02. Okt 2011

Teste gerade die "Online Armor" Firewall in der Free Version.... http://www.online-armor...

Jolla 27. Sep 2011

Lass es mich so sagen: Du weisst nicht, ob der IPCop Kernel ein (ausnutzbares...

narf 26. Sep 2011

??? openVPN client-server gibts auf IPCOP seit v 1.4.10 mit ZERINA. http://www.openvpn...

Moriati 26. Sep 2011

VPN Zugänge waren auch mit den vorherigen Versionen möglich, allerdings standardmäßig...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud-Ausfall
Eine AWS-Region als Single Point of Failure

Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
Artikel
  1. Euro NCAP: Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis
    Euro NCAP
    Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis

    Mit dem Renault Zoe sollte man keinen Unfall bauen. Im Euro-NCAP-Crashtest erhielt das Elektroauto null Sterne.

  2. Hohe Nachfrage: BMW plant Sonderschichten für den neuen i4
    Hohe Nachfrage
    BMW plant Sonderschichten für den neuen i4

    Das neue Elektroauto ist begehrt: Die Wartezeiten für den BMW i4 könnten ohne zusätzliche Produktion auf bis zu ein Jahr steigen.

  3. Wirtschaftsministerium Niedersachsen: Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband
    Wirtschaftsministerium Niedersachsen
    "Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband"

    Das Recht auf schnelles Internet und Universaldienstverpflichtung sind im neuen Telekommuniktionsgesetz (TKG) noch nicht bestimmt. Bisher gilt eigentlich ein absurder Wert aus der Vergangenheit.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /