Linux-Firewall

IPCop 2.0 baut OpenVPN ein

Die Linux-basierte Firewall IPCop 2.0 erhält Unterstützung für OpenVPN. Der Linux-Kernel ist auf Version 2.6.32 aktualisiert worden.

Artikel veröffentlicht am ,
IPCop bietet künftig die Möglichkeit, VPN-Zugänge einzurichten und zu verwalten.
IPCop bietet künftig die Möglichkeit, VPN-Zugänge einzurichten und zu verwalten. (Bild: IPCop)

IPCop 2.0 enthält künftig OpenVPN. Damit lassen sich mit der Linux-basierten Firewall-Distribution auch VPN-Zugänge einrichten und verwalten. Die Benutzeroberfläche wurde ebenfalls überarbeitet und erweitert, stellt einen neuen Scheduler bereit und ist künftig über Port 8443 statt über 445 erreichbar. Auch der SSH-Port wurde von 222 auf 8022 umgelegt.

Die Entwickler haben die Zugänge von internen Netzwerken auf IPCop und das Internet abgeändert und raten Anwendern, das Handbuch und die Optionen in den Firewall-Einstellungen genau zu studieren. Der Paketsniffer Snort wurde entfernt und soll später als Erweiterung zur Verfügung stehen.

IPCop 2.0 steht auf Sourceforge zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


MarcelK 15. Feb 2012

Na da kennt wohl jemand den gentoo-ircchannel noch nicht :D sorry das ich den alten...

Bibabuzzelmann 02. Okt 2011

Teste gerade die "Online Armor" Firewall in der Free Version.... http://www.online-armor...

Jolla 27. Sep 2011

Lass es mich so sagen: Du weisst nicht, ob der IPCop Kernel ein (ausnutzbares...

narf 26. Sep 2011

??? openVPN client-server gibts auf IPCOP seit v 1.4.10 mit ZERINA. http://www.openvpn...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Solarenergie
Berlin fördert Balkonkraftwerke mit bis zu 500 Euro

Neben anderen Städten und Bundesländern unterstützt nun auch Berlin die Anschaffung von kleinen Solaranlagen. Jedoch nicht für alle Bürger.

Solarenergie: Berlin fördert Balkonkraftwerke mit bis zu 500 Euro
Artikel
  1. Der Herr der Ringe: Lego bringt Bruchtal aus 6.100 Teilen und mit 15 Figuren
    Der Herr der Ringe
    Lego bringt Bruchtal aus 6.100 Teilen und mit 15 Figuren

    Die gesamte Gemeinschaft des Ringes versammelt sich in den Hallen von Bruchtal, das als Lego-Diorama Herr-der-Ringe-Fans erfreuen kann.

  2. Navigation und GPS: Google Maps baut 3D-Städte und Inneneinrichtungen mit KI
    Navigation und GPS
    Google Maps baut 3D-Städte und Inneneinrichtungen mit KI

    Google Maps wird mit diversen neuen Funktionen ausgestattet - etwa mit Navigation per Augmented Reality oder 3D-Modellen bekannter Städte.

  3. Stress reduzieren: Runter mit der Hasskappe!
    Stress reduzieren
    Runter mit der Hasskappe!

    Viele ITler stehen unter enormen Stress und ruinieren sich damit die Gesundheit und den Spaß an der Arbeit - und anderen den Tag. Psychologen empfehlen als Lösung: mit Affirmationen die eigenen Gedanken umprogrammieren.
    Ein Bericht von Marc Favre

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Powercolor RX 7900 XTX 1.119€ • WSV-Finale bei MediaMarkt • Samsung 980 Pro 2TB (PS5-komp.) 174,99€ • MSI RTX 4080 1.349€ • Samsung 55" 4K QLED Curved Gaming-Monitor -25% • Asus RX 7900 XT 939,90€ • DAMN-Deals: AMD CPUs zu Tiefstpreisen • PCGH Cyber Week nur bis 9.2. [Werbung]
    •  /