Freier Videoeditor

Timeline-Steuerung von Openshot erweitert

Der freie Videoeditor Openshot 1.4 für Linux erhält eine erweiterte Timeline-Steuerung. Außerdem wurden die Farbanpassungen und -korrektur verbessert und die Effekte-Engine stabilisiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Änderungen in Openshot 1.4 stablisieren einige Funktionen in dem freien Videoeditor.
Die Änderungen in Openshot 1.4 stablisieren einige Funktionen in dem freien Videoeditor. (Bild: Golem.de)

Das Openshot-Team um Jonathan Thomas hat nach einem halben Jahr Entwicklungszeit Openshot 1.4 veröffentlicht. Laut den Entwicklern wurde vor allem an der Stabilität des freien Videoeditors gearbeitet. Zur Steuerung der Timeline haben die Entwickler eine neue Funktion implementiert: Künftig können Anwender dort mit dem Mausrad navigieren.

Stellenmarkt
  1. IT Service Desk Agent (m/w/d)
    MCM Klosterfrau Vertriebsgesellschaft mbH, Köln
  2. Fullstack Developer Compliance Solutions (m/w/d)
    targens GmbH, Stuttgart
Detailsuche

Die Entwickler wollen die Engine für Video- und Audioeffekte weiter stabilisiert haben. Diese soll mit den zusätzlichen Effekten, die die Entwickler in dieser Version beigelegt haben, besser umgehen können, darunter weitere 3D-Animationen und neue Übergänge. Zusätzlich sollen die Farbkorrektur und die Farbauswahl im 3D-Titel-Werkzeug verbessert worden sein.

Die Entwickler haben eine umfangreiche Liste von Reparaturen in die Software vorgenommen.

Auf der Seite des Projekts stehen sowohl der Sourcecode als auch Binärpakte für Fedora und Ubuntu zum Download bereit. Außerdem steht dort eine Live-DVD mit dem freien Videoeditor zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Mit_linux_wär_d... 29. Sep 2011

thx

Der Kaiser! 27. Sep 2011

MeinSenf 26. Sep 2011

Wahrscheinlich wurde es jemandem direkt aus dem Gehirn ausgelesen.

codeslapper 26. Sep 2011

Alles kein Ding. Mein Post war keine Kritik an dem Projekt. Ich hab die Zoftware weder...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Forschung
Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom

Ein Forschungsteam hat einen Mikroprozessor sechs Monate ununterbrochen mit Strom versorgt. Die Algen lieferten sogar bei Dunkelheit.

Forschung: Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom
Artikel
  1. EC-Karte: Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
    EC-Karte
    Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben

    Eine Sperre der Girocard wird nicht immer sofort aktiv. Verbraucher können sich bereits im Vorfeld schützen.

  2. Swisscom-Chef: Vermasselt habe ich nichts
    Swisscom-Chef
    "Vermasselt habe ich nichts"

    Urs Schaeppi gibt den Chefposten bei Swisscom auf. Sein Rückblick auf neun Jahre Konzernführung fällt ungewöhnlich offen aus.

  3. EV Driver Survey: Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt
    EV Driver Survey
    Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt

    Fahrerlebnis und Technik sind für Fahrer von Elektroautos der größte Zusatznutzen dieser Mobilitätsform. Fast alle würden wieder ein E-Auto kaufen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV (2021) 77" günstig wie nie: 1.771,60€ statt 4.699€ • Grakas günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) + Heatsink günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsdeals MediaMarkt • Bosch Prof. bis 53% günstiger[Werbung]
    •  /