Abo
  • Services:

Prozessoren

AMDs FX zum Start mit drei Modellen unter 250 Euro

Aus einer offenbar von AMD stammenden Präsentation gehen fast alle Daten zum Marktstart von AMDs FX-CPUs mit Bulldozer-Architektur hervor. Demnach soll es anfangs nur drei Modelle geben, einer der Prozessoren erreicht über 4 GHz.

Artikel veröffentlicht am ,
Demosystem mit FX und Dirt 3
Demosystem mit FX und Dirt 3 (Bild: Christian Klass/Golem.de)

Bei Donanimhaber sind 23 Folien aus einer Präsentation aufgetaucht, wie sie für den Marktstart von AMD-Produkten üblich sind. Ob es sich dabei um die endgültige Fassung des Vortrages handelt, ist nicht gewiss - solche Unterlagen ändern sich bei Chipherstellern oft in letzter Minute.

Inhalt:
  1. Prozessoren: AMDs FX zum Start mit drei Modellen unter 250 Euro
  2. Teilweise schneller als Core i7-980X?

Mit früheren Veröffentlichungen aus anderen Quellen decken sich aber insbesondere die Modellnummern und die Preise der Prozessoren, die für Mitte Oktober 2011 erwartet werden. So sollen zum Termin der offiziellen Vorstellung der FX-CPUs nur drei Modelle auf den Markt kommen. Das schnellste ist der FX-8150 mit 3,6 GHz Basistakt für 245 US-Dollar. Er soll im Turbomodus bis zu 4,2 GHz erreichen.

Nur einen weiteren Achtkerner soll es dann geben, den FX-8120 mit 3,1 bis 3,4 GHz für 205 US-Dollar. Der dritte der auch unter dem Codenamen Zambezi geführten CPUs ist der FX-6100 mit sechs Kernen und 3,3 bis 3,6 GHz für 175 US-Dollar. Preislich sind AMDs neue Spitzenmodelle nach den unbestätigten Angaben also unterhalb der Serie Core i7-2000 für Desktops angesiedelt.

Core i7-2600K als Hauptkonkurrent

Bei ähnlicher Funktionalität fürs Übertakten wie beim Core i7-2600K mit offenem Multiplikator ist der FX-8150 für 245 US-Dollar sogar deutlich billiger als der Intel-Prozessor, der aktuell 317 US-Dollar kostet. Die deutschen Preise für CPUs liegen durch Nachlässe bei Großhändlern - die offiziellen Preise beziehen sich stets auf Mengen ab 1.000 Stück - und den Umrechnungskurs meist etwas unter den Dollarpreisen. Das gilt auch, wenn die örtlich verschiedenen US-Steuern einbezogen werden.

Teilweise schneller als Core i7-980X? 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 164,90€

smueller 27. Sep 2011

also dann mach mir doch einen vorschlag: ich brauche einen bezahlbaren prozessor für...

SkyBeam 27. Sep 2011

So wie ich bis jetzt informiert bin wird die neue FX-Serie (Bulldozer) sowohl auf AM3...

Baron Münchhausen. 26. Sep 2011

Bei AMD hast du bei dem 8 Kernen 8xxx und bei dem 6kernen 6xxx. Bei dem i7 muss man wenn...

spanther 26. Sep 2011

Möchte endlich auf den Bulldozer umsteigen... Dann kann ich endlich meinen Minecraft...


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /