Abo
  • Services:

Solides Wachstum

Google+ hat demnächst 50 Millionen Nutzer

Nach inoffiziellen Berechnungen steht Google+ kurz davor, den 50-millionsten Nutzer zu begrüßen. Facebook brauchte dafür dreieinhalb Jahre.

Artikel veröffentlicht am ,
Solides Wachstum: Google+ hat demnächst 50 Millionen Nutzer
(Bild: Nicholas Kamm/AFP/Getty Images)

Google+ wird in Kürze 50 Millionen Nutzer haben oder hat diese Zahl bereits erreicht. Das hat der Chef von Familylink.com, Paul Allen, errechnet. Konkurrent Facebook brauchte dreieinhalb Jahre, um die 50-Millionen-Marke zu erreichen. Google+ könnte dies laut Allen in einem Zeitraum von unter drei Monaten geschafft haben. Mittlerweile hat Facebook allerdings über 800 Millionen Nutzer.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Das soziale Netzwerk des Internetkonzerns Google ist seit dem 28. Juni 2011 verfügbar. Anfangs war die Registrierung nur auf Einladung durch Mitglieder möglich. Seit dem 20. September 2011 wurde die Registrierung für die Betaversion geöffnet.

Allens Berechnungen beruhen auf Schätzungen anhand der Familiennamen der Google+-Nutzer. Das Netzwerk wuchs demnach in den zwei Tagen seit dem Start der offenen Betaphase um 30 Prozent. Am 9. September 2011 schätze Allen die Mitgliedschaft von Google+ auf 28,7 Millionen. Am 22. September 2011 sollen 37,8 Millionen erreicht worden sein. Zusammen mit Namen, die nicht mitgezählt wurden, weil die Zeichen nicht zum lateinischen Alphabet gehören, geht Allen von gegenwärtig rund 43,4 Millionen Nutzern aus.

Google-Chef Larry Page sagte am 14. Juli 2011, er sei "sehr begeistert" von der bisherigen Resonanz auf Google+. Über zehn Millionen Menschen nutzten bereits das Netzwerk. Am 22. Juli 2011 veröffentlichte Comscore Angaben, nach denen Google+ in den ersten drei Wochen 20 Millionen Unique Visitors angezogen hat.

Am 28. Juli 2011 wurde von den Marktforschern Experian Hitwise berichtet, dass in den USA die Visits bei Google+ wieder zurückgingen. Auch die Verweildauer wurde etwas kürzer. Google+ hatte demnach in den USA mit 1,79 Millionen Visits drei Prozent weniger Visits als in der Vorwoche mit 1,86 Millionen. Die durchschnittliche Verweildauer sank um zehn Prozent, von 5 Minuten und 50 Sekunden auf 5 Minuten und 15 Sekunden. Google hatte erklärt, dass es sich bei der Analyse von Experian Hitwise um Angaben zu den Visits handelt, nicht aber zu der tatsächlichen Zahl der Nutzer des sozialen Netzwerks.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer XB271 WQHD 144 Hz für 499€ und Kingston HyperX Cloud II für 65€)
  2. 38,90€ + Versand (Bestpreis!)
  3. (u. a. Sharkoon Skiller SGK4 für 19,99€ + Versand und Sharkoon SilentStorm Icewind Black 750 W...

Anonymer Nutzer 27. Sep 2011

Schreibt jemand, der keine 5 Beiträge vorher mit "ist mir Schnuppe, soll der Staat...

GeroflterCopter 27. Sep 2011

Neeee^^ das sind so Feierbekanntschaften mit denen man mal auf einer Feier ein paar Worte...

GeroflterCopter 26. Sep 2011

Myspace hat einfach Änderungen gemacht die viel zu radikal waren, das hat mit dem neuen...

GeroflterCopter 26. Sep 2011

(Vorwort, das soll kein Pro FB Kommentar sein, ich reihe lediglich die Fakten auf) Naja...

Benjamin_L 26. Sep 2011

Gibt doch genug deutsche Pods die ohne Einladungen arbeiten. Das ist doch das schöne, an...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 590 - Test

Wir schauen uns AMDs Radeon RX 590 anhand der Nitro+ Special Edition von Sapphire genauer an: Die Grafikkarte nutzt den Polaris 30 genannten Chip, welcher im 12 nm statt im 14 nm Verfahren hergestellt wird.

Radeon RX 590 - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    •  /