Pico-Zelle

Lufthansa wird SMS im Flugzeug ermöglichen

Die Lufthansa wird an Bord von Flugzeugen die Nutzung von SMS ermöglichen. An dem Verbot der Sprachtelefonie ändert sich jedoch nichts.

Artikel veröffentlicht am ,
Pico-Zelle: Lufthansa wird SMS im Flugzeug ermöglichen
(Bild: Lufthansa)

Bei der Lufthansa soll während des Fluges die Übermittlung von SMS unterstützt werden. "Möglicherweise werden wir den Versand und Empfang von SMS an Bord erlauben. Das könnten wir technisch ermöglichen, ohne damit gleichzeitig das Telefonieren zuzulassen", sagte Lufthansa-Vorstand Carsten Spohr der Süddeutschen Zeitung. Technisch könnte die Lufthansa auch während des Fluges die Sprachtelefonie am Mobiltelefon ermöglichen. "Aber wir wollen das nicht", erklärte Spohr. "Die Passagiere schätzen es, dass es an Bord einen Ort der Ruhe gibt."

Ein Sprecher der Lufthansa sagte Golem.de, dass die Einführung einer SMS-Unterstützung im Flugzeug sicher kommen werde. Der Zeitpunkt stehe allerdings noch nicht fest. "Wir werden SMS-Funktionalität über eine Pico-Zelle an Bord realisieren, genau wie bei Flynet, dem Internetzugang in unseren Flugzeugen."

Dabei gehe es nicht darum, einfach an Bord ohne weitere technische Unterstützung SMS zu verschicken. Durch das Luftfahrtbundesamt sei der Gebrauch von Mobiltelefonen an Bord untersagt. "Das gilt auch weiterhin", sagte der Sprecher.

Die Pico-Zelle an Bord sei dagegen erlaubt. "Dabei ist das Funknetz lokal, wodurch die Handys extrem schwach strahlen, weil die Basisstation in unmittelbarer Nähe ist." Bei Mobilfunknutzung im Flugzeug nimmt die Pico-Zelle die Signale auf und leitet sie über eine Außenantenne an einen Satelliten, der das Signal zu einer Mobilfunkstation weiterleitet.

Die Lufthansa sei weiterhin mit der Akzeptanz ihrer Internetzugänge auf Interkontinentalflügen zufrieden. "Das ist jetzt weiter ausgebaut worden und wird von den Kunden gut angenommen. Doch die Nutzung ist tageszeitabhängig und auf Tagflügen stärker als auf Nachtflügen", sagte der Sprecher über den WLAN-Service im Flugzeug.

Im Februar 2011 war geplant, Flynet bis Ende 2011 auf fast dem gesamten Langstreckennetz der Lufthansa anzubieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Starship Troopers
Paul Verhoevens missverstandene Satire

Als Starship Troopers in die Kinos kam, wurde ihm faschistoides Gedankengut unterstellt. Dabei ist der Film des Niederländers Paul Verhoeven eine beißende Satire.
Von Peter Osteried

25 Jahre Starship Troopers: Paul Verhoevens missverstandene Satire
Artikel
  1. Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht
    Azure DevOps
    Die Entwicklerplattform, die es richtig macht

    Azure DevOps ist eine mächtige und ständig wachsende Plattform. Ich bin Fan - und zwar aus guten Gründen.
    Ein IMHO von Rene Koch

  2. Lügenvorwürfe: Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe
    Lügenvorwürfe
    Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe

    Wie in Köln arbeiten Telekom-Werber offenbar auch in Karlsruhe mit fragwürdigen Methoden. Verbraucherschützer fordern ein Verbot solcher Besuche ohne Einwilligung.

  3. Energiekrise: Brauchen wir Atomkraftwerke noch?
    Energiekrise
    Brauchen wir Atomkraftwerke noch?

    Wegen des Kriegs in der Ukraine laufen die letzten drei deutschen Atomkraftwerke bis Mitte April. Ein Weiterbetrieb wird gefordert. Wie realistisch oder sinnvoll ist das?
    Eine Analyse von Werner Pluta

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Kingston NV2 2TB 104,90€ • Patriot Viper VPN100 2TB 123,89€ • Alternate: Weekend Sale • WSV bei MediaMarkt • XIAOMI Watch S1 149€ • Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 Radeon RX 6800/XT 227,89€ • MindStar: be quiet! Dark Power 13 1000W 259€ • The Legend of Zelda: Link's Awakening 39,99€ [Werbung]
    •  /