• IT-Karriere:
  • Services:

Musikplayer

Banshee 2.2 kann bei eMusic Store einkaufen

Der freie Musikplayer Banshee 2.2 besitzt eine Schnittstelle zum Einkaufen von Musik bei eMusic. Zudem unterstützt Banshee zahlreiche neue mobile Geräte. Der Windows-Installer wurde repariert.

Artikel veröffentlicht am ,
Mit Banshee 2.2.0 können Anwender direkt beim eMusic Store einkaufen.
Mit Banshee 2.2.0 können Anwender direkt beim eMusic Store einkaufen. (Bild: Golem.de)

Banshee 2.2 behebt einige Probleme bei dem freien Musikplayer. Zudem wurde der Windows-Installer repariert. Die Mono-basierte Anwendung hat nun eine Schnittstelle zum Onlinemusikgeschäft eMusic. Außerdem erkennt Banshee weitere mobile Geräte.

  • Banshee 2.2.0
Banshee 2.2.0
Stellenmarkt
  1. Heinrich Kühlmann GmbH & Co. KG, Westerwiehe
  2. Webasto Group, Stockdorf bei München

Den Mobiltelefonen Galaxy Ace und Galaxy S2 von Samsung, dem Motorola Atrix sowie dem Xperia X12 von Sony Ericsson kann Banshee 2.2 als Musikverwaltung dienen. Außerdem funktioniert die Dateiübertragung auf dem Android-Tablet Adam von Notion Ink.

Auch haben die Entwickler etwa 40 Fehler behoben, die unter anderem das Zusammenspiel mit Gstreamer, Musicbrainz oder LastFM verbessern. Der Musikplayer steht auf den Servern des Projekts zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 594€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

    •  /