Abo
  • Services:
Anzeige
Erstes Interview: Neue HP-Chefin will PC-Sparte weiterhin loswerden
(Bild: Denis Balibouse/Reuters)

Erstes Interview

Neue HP-Chefin will PC-Sparte weiterhin loswerden

Erstes Interview: Neue HP-Chefin will PC-Sparte weiterhin loswerden
(Bild: Denis Balibouse/Reuters)

Meg Whitman wird den Kurs von Léo Apotheker bei HP fortsetzen. Auftragshersteller in Taiwan erwarten dagegen, dass die Ausgründung der PC-Sparte rückgängig gemacht wird.

Die neue Chefin von Hewlett-Packard, Meg Whitman, will an den strategischen Kursänderungen ihres Vorgängers festhalten. Léo Apotheker hatte am 18. August 2011 angekündigt, die PC-Sparte auszugründen oder zu verkaufen und den Softwarekonzern Autonomy für 10,3 Milliarden US-Dollar zu übernehmen. "Damit signalisieren wir keine Änderung der Strategie", sagte Whitman der Nachrichtenagentur Bloomberg zu ihrer Ernennung. "Wir stehen hinter den Maßnahmen, die am 18. August 2011 beschlossen wurden. Wir stehen zu unseren Verpflichtungen gegenüber Autonomy."

Anzeige

Apotheker war gestern nach nur elf Monaten als Vorstandschef abgetreten, nachdem er die Umsatzerwartungen dreimal nach unten korrigieren musste und die Unternehmensaktie um 47 Prozent eingebrochen war. Aufsichtsratschef Ray Lane wurde zum Executive Chairman ernannt.

Zur Perspektive des PC-Geschäfts erklärte Whitman: "Wir werden so schnell wir können eine Entscheidung treffen. Wir verstehen, dass Unsicherheit der Wirtschaft den Kunden und den Aktionären nicht helfen."

Experten zweifeln an der Eignung Whitmans, Hewlett-Packard zu führen. Sie verfügt kaum über Erfahrungen im Geschäftskundenbereich und schaffte es in ihren letzten Jahren bei eBay nicht, die Wachstumsschwäche beim Umsatz zu überwinden. Im Bieterwettstreit mit Google und Yahoo um Skype zahlte sie einen zu hohen Preis. EBay nahm später hohe Abschreibungen auf das VoIP-Unternehmen vor.

Notebookhersteller aus Taiwan erwarten dagegen, dass Hewlett-Packard die Ausgründung der PC-Sparte zurücknimmt. Wie die IT-Branchenzeitung Digitimes berichtet, haben Händler bereits begonnen, bei anderen Notebookherstellern wie Acer, Asus, Dell und Lenovo zu bestellen. Besonders Acer soll davon profitiert haben.

Auch die Auftragshersteller Quanta Computer, Inventec, Wistron und Foxconn Electronics erwarten eine Kursänderung des US-Konzerns, um wieder Vertrauen im Markt herzustellen.


eye home zur Startseite
DrWatson 13. Mai 2014

Deine Voraussage würde ich als widerlegt bezeichnen.

mp. 25. Sep 2011

Was dann?

jack-jack-jack 25. Sep 2011

es gibt immer noch kaum leichte (1kg), bezahlbare (<800 euro) Laptops mit einigermassen...

zuvielinternet 23. Sep 2011

Palm war schon tot, als HP es gekauft hat. HP hätte es allerdings im Kreuz gehabt, es...

jack-jack-jack 23. Sep 2011

-Sortiment bereinigen und vereinfachen -"schlechte" Produkte einstampfen -neue, bessere...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  2. MT AG, Ratingen bei Düsseldorf
  3. Carmeq GmbH, Ingolstadt
  4. Computacenter AG & Co. oHG, München, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.499,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Knappe Mehrheit

    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

  2. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  3. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  4. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  5. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  6. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  7. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  8. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  9. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  10. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Hasskommentare Soziale Netzwerke löschen freiwillig mehr Inhalte
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Re: Löschqopute irrelevant

    p4m | 02:57

  2. Re: Tweets haben Stimmung in den USA beeinflusst

    p4m | 02:52

  3. Re: "Die meisten Hersteller werden Updates per...

    p4m | 02:48

  4. Re: Was ist mit Acer?

    p4m | 02:38

  5. Re: SPD müsse sich erneuern?

    Ach | 02:35


  1. 16:59

  2. 14:13

  3. 13:15

  4. 12:31

  5. 14:35

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel