Abo
  • Services:

Managementumbau

AMD feuert Produktchef Rick Bergman

Mit sofortiger Wirkung hat AMDs Produktchef Rick Bergman, der durch die Übernahme von ATI zum Chiphersteller kam, das Unternehmen verlassen. Sein Nachfolger Paul Struhsaker kommt von Comcast. Gleichzeitig baut AMD seine Abteilungen um.

Artikel veröffentlicht am ,
Rick Bergman
Rick Bergman (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Mit der üblichen knappen Mitteilung, in der Bergman immerhin für seine Arbeit gedankt wird, verabschiedet AMD den bisherigen Produktchef. Rick Bergman kam durch die Übernahme von ATI im Jahr 2006 zu AMD, wo sich der frühere Grafikspezialist schnell auch auf andere Produktbereiche konzentrierte. Zuletzt lautete Bergmans Titel "Vice President and General Manager Products Group". Er war damit auch für AMDs Prozessoren zuständig.

Stellenmarkt
  1. GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH, Darmstadt
  2. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg

Seinen letzten großen Auftritt hatte der Ingenieur auf der Computex 2011, wo er die Verschiebungen der Projekte Llano und Bulldozer bestätigen musste. Die damals genannten Termine sind inzwischen auch verstrichen, den Bulldozer für Desktops alias Zambezi oder FX will AMD nun bis Ende 2011 auf den Markt bringen. Llano kam mit nur knapper weiterer Verspätung auf den Markt.

Dass Bergmans Abgang alles andere als freundlich war, hatte zuvor HardOCP als Gerücht gemeldet. Der unbestätigten Meldung zufolge warf AMD Rick Bergman unter anderem vor, die Zusammenarbeit mit Globalfoundries nicht optimal zu gestalten. Im Gespräch mit Golem.de am Rande des IDF in der vergangenen Woche äußerten sich auch andere AMD-Mitarbeiter unzufrieden über diese Kooperation: Die Produktionsausbeute in den Dresdner Fabriken sei nach wie vor ungenügend, man könne weit mehr Prozessoren verkaufen, als Globalfoundries liefern könne, war zu hören.

Nachfolger von Bergman wird der von Comcast zu AMD geholte Paul Struhsaker. Er leitet die neu geschaffene Abteilung "Commercial Business Division". Mit dieser will sich AMD verstärkt um den professionellen Markt kümmern, wofür es schon ein Anzeichen vor Bergmans Abgang gab: Die ersten Bulldozer wurden als Opterons an Supercomputerhersteller wie Cray geliefert und landeten nicht in Desktop-PCs.

Bergmans Entlassung ist bereits der zweite große Wechsel bei AMD im Jahr 2011. Bereits im Januar verließ Konzernchef Dirk Meyer das Unternehmen. Seinen Nachfolger, Rory Read von Lenovo, fand AMD erst im August 2011.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 9,99€

lanzer 23. Sep 2011

AMD ist super solange du mit Windows arbeitest, fglrx ist eine lahme Krücke selbst eine...


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /