Abo
  • Services:
Anzeige
Facebooks Partner für Apps
Facebooks Partner für Apps (Bild: Facebook/Golem.de)

Facebook

Timeline-Apps ändern alles

Facebooks Partner für Apps
Facebooks Partner für Apps (Bild: Facebook/Golem.de)

Mit der Einführung von Facebook Timeline erhalten auch Anwendungsentwickler deutlich mehr Möglichkeiten. Die Apps sollen mehr Facebook-Daten auswerten, verknüpfen und ansprechend präsentieren können - sogar auf mobilen Geräten.

Die prominentesten App-Partner, die Facebook-Chef Mark Zuckerberg bei seiner F8-Rede auf die Bühne holte, waren die Chefs des Musikdienstes Spotify und der Streamingvideothek Netflix. Beide werden zu den ersten Unternehmen zählen, die von Facebooks neuem Profildesign Timeline und der darauf angepassten Datenschnittstelle Open-Graph Gebrauch machen. Facebook-Nutzer sollen auf diese Weise schnell mitbekommen, welche Musik ihre Freunde gerade hören und selbst reinhören können. Netflix will nicht nur Filme auf Basis des persönlichen Geschmacks vorschlagen, sondern auch zeigen, was die Freunde gerade anschauen und so dazu animieren, selbst bestimmte Filme zu mieten.

Der Datenbestand, den Entwickler über die Open-Graph-API zur Verfügung haben, soll umfangreicher sein als bisher. Apps sollen auf Basis der Nutzerdaten eigene Timeline-Zusammenfassungen erstellen können. Nicht nur um zu präsentieren, was der Nutzer selbst in den vergangenen Wochen, Monaten oder Jahren gehört oder gesehen hat, sondern auch, was die Freunde oder andere interessiert. Wie weit dabei die Datenschutzeinstellungen der Nutzer berücksichtigt werden, ist noch unklar. Durch die Masse an Facebook-Nutzern und die gigantische Datenbasis sollen ganz neue Anwendungen möglich werden.

Anzeige

Damit die Anwendungen auch eine Chance haben, überhaupt entdeckt zu werden, sollen alle Entwickler erstmals auch in Echtzeit sehen können, wie die Nutzer ihre App verwenden und was sie meiden. Das soll dabei helfen, Apps zu verbessern und sie interessanter für die Nutzer zu machen.

Im Aktivitätsfeed können Apps nun auch in Echtzeit anzeigen, welche Freunde gerade gemeinsam eine App nutzen, was insbesondere für Spiele interessant ist. So informiert dann der Aktivitätsfeed etwa durch "Mike spielt ... mit ...", dass gerade Freunde gemeinsam ein Spiel spielen. Neugierige können dann durch Auswahl des Eintrags auch gleich sehen, wie das Spiel aussieht - denn jede App zeigt auch mit einem Bild, wie sie aussieht. Die aufpoppenden Benachrichtigungsfenster, die momentan auf Facebook üblich sind, werden zudem komplett abgeschafft. Sie findet selbst Zuckerberg nervig.

Um schneller zur eigenen Timeline-tauglichen App zu kommen, stehen Entwicklern sechs verschiedene Layoutstile zur Verfügung. Darunter etwa eine simple Tabellenansicht oder eine Galerie.

Entwickler können ab sofort ihre Anwendungen auf das neue Facebook-Profil Timeline anpassen. Dazu steht ihnen die Open-Graph-API in einer Betaversion zur Verfügung. Das Timeline-Profil soll den Nutzern in den nächsten Wochen zur Verfügung gestellt werden. Bis dahin dürften viele Entwickler erste Versuche unternommen haben, auch bestehende Apps anzupassen.


eye home zur Startseite
FrankTzFL1977 24. Sep 2011

die suche hier in Golem :) wer suchet der findet!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. Mainzer Stadtwerke AG, Mainz
  3. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg
  4. Pei Tel Communications GmbH & Co. KG, Teltow


Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,49€ + Versandkosten (Steam Link einzeln kostet sonst 54,99€ und das Spiel regulär 11,99€)
  2. 254,15€ inkl. Gutscheincode PLUSBAY für Ebay-Plus-Mitglieder

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  2. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  3. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  4. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  5. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  6. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  7. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  8. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  9. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  10. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: bei mir genau umgekehrt ...

    dirk_hamm | 04:37

  2. Re: Der naechste aufgekochte Zombie

    bernstein | 03:46

  3. Re: Das wird den privaten Medienkonzeren aber stinken

    mambokurt | 03:30

  4. Re: Ich will möglichst viele Quellen nutzen können!

    mambokurt | 03:25

  5. Re: Edge GUI extrem Langsam seit 1709

    Baertiger1980 | 03:19


  1. 22:38

  2. 18:00

  3. 17:47

  4. 16:54

  5. 16:10

  6. 15:50

  7. 15:05

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel