Abo
  • Services:

Samsung

Serienfertigung von DDR3-Speicher mit 20 nm hat begonnen

Als erster Chiphersteller hat Samsung die Serienproduktion von DDR3-DRAM mit 20 Nanometern Strukturbreite aufgenommen. Zunächst gibt es einen 2-GBit-Chip, Ende 2011 sollen 4-GBit-Bausteine folgen. Das verspricht größere und günstigere Speichermodule.

Artikel veröffentlicht am ,
20-Nanometer-DRAMs, Module und ein Wafer
20-Nanometer-DRAMs, Module und ein Wafer (Bild: Samsung)

Einer Mitteilung von Samsung zufolge hat das Werk "Line-16" in der südkoreanischen Provinz Gyeonggi nun die Serienfertigung aufgenommen. In der neuen Chipfabrik werde DRAM mit Strukturbreiten um 20 Nanometern gefertigt. Den genauen Wert verrät Samsung nicht. Die Rede ist, wie bei anderen Speicherherstellern auch, immer nur von "20 nanometer class". Laut einer Erklärung von Samsung sind damit Strukturen zwischen 20 und 29 Nanometern gemeint.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Duisburg
  2. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg

Mit dem Beginn des Regelbetriebs gab Samsung nun auch an, wie die 20-Nanometer-Fabrik gebaut wurde. Im Mai 2010 begannen die Arbeiten, bereits ein Jahr später waren die Maschinen (Tools) in den Reinräumen fertig aufgebaut. Im Juni 2011 wurden erste Muster hergestellt und im September 2011 dann die Serienfertigung aufgenommen.

In der neuen Fabrik stellt Samsung zunächst 2-GBit-Chips auf 300-Millimeter-Wafern her. Ende 2011 sollen 4-GBit-Bausteine serienreif sein. Dann soll die Fab auch ihre volle Kapazität von 10.000 Wafern pro Monat erreichen. Laut Samsung ist die 12 Stockwerke hohe Line-16 die modernste Speicherfabrik der Welt.

Im kommenden Jahr will Samsung auf Basis der neuen 4-GBit-Chips auch Speichermodule bis zu 32 Gigabyte Kapazität anbieten. Wie bei allen Halbleitern hat Samsung bei den Taktfrequenzen und den Spannungen die Wahl: Entweder können schnellere DDR3-Speicher hergestellt werden, oder sparsamere, wie sie in Servern mit DDR3L bei 1,35 Volt schon gebräuchlich sind. Ob in dem neuen Werk auch die vor kurzem angekündigten DDR4-Speicher hergestellt werden sollen, gab Samsung noch nicht an.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

rangnar 23. Sep 2011

Nö. Nur ganz genau gucken. Die haben doch noch viele Geschmacksmuster. Unter anderem für...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018)

Das Lenovo Thinkpad X1 Extreme wird das neue Top-Notebook des Unternehmens. Wir haben es samt Docking-Station auf der Ifa 2018 ausprobiert.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /