• IT-Karriere:
  • Services:

Electric Lightcycle

Tron-Motorrad nun mit Elektroantrieb

Das Lightcycle des US-Motorradherstellers Parker Brothers Custom Choppers fährt nun auch mit zukunftsgemäßem Elektroantrieb. Die erste Variante hatte noch einen Verbrennungsmotor.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Electric Tron Lightcycle bei einer Testfahrt
Das Electric Tron Lightcycle bei einer Testfahrt (Bild: Parker Brothers Custom Choppers)

Die auf ungewöhnliche Motorrad-Unikate spezialisierte Designwerkstatt Parker Brothers Custom Choppers hat ein neues Tron Lightcycle entwickelt. Das "Electric Tron Lightcycle" sieht wie das erste Modell mit Verbrennungsmotor aus, verfügt nun aber über einen Elektromotor und Lithium-Ionen-Akkus. Der liefert auch die Energie für die Tron-typisch blau leuchtenden Verzierungen.

Stellenmarkt
  1. DENIC eG, Frankfurt am Main
  2. MACH AG, Lübeck oder Berlin (Home-Office), Einsatzgebiet deutschlandweit

Damit soll das vom Kinofilm Tron Legacy inspirierte Motorrad über 160 Stundenkilometer schnell und etwas über 160 km weit fahren können. Die Akkus werden innerhalb von 35 Minuten aufgeladen.

Die Fahrt wird wegen der Bauchlage des Fahrers nicht sonderlich gemütlich. "Nicht unser Fehler", so Marc Parker in einem Interview mit Florida Today. Das Lightcycle-Design bleibt eng an der Filmvorlage, was in dem Fall zugunsten des futuristischen Aussehens eine Komforteinbuße beim Fahren bedeutet.

  • Tron Lightcycle in der Benziner-Version (Bild: Chris Perkins)
  • Tron Lightcycle in der Benziner-Version (Bild: Chris Perkins)
  • Tron Lightcycle in der Benziner-Version (Bild: Chris Perkins)
  • Tron Lightcycle in der Benziner-Version (Bild: Chris Perkins)
  • Tron Lightcycle in der Benziner-Version (Bild: Chris Perkins)
Tron Lightcycle in der Benziner-Version (Bild: Chris Perkins)

Für das erste Lightcycle der Parker-Brüder Marc und Shanon wurde ein Preis von über 40.000 Euro genannt. Für die Elektromotorversion ist noch kein Preis bekannt. Kaufen müssen Interessenten das Parker-Lightcycle aber nicht unbedingt, denn noch läuft ein Gewinnspiel, bei dem es gilt, in Videoform festzuhalten, warum man ausgerechnet eines der futuristischen Zweiräder besitzen muss. Zumindest US-Bürger müssen das gute Stück dann nicht in der Garage lassen, eine Zulassung für die USA soll es bereits geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Galaxy Note 20 256GB für 599€, Samsung Galaxy S20 Ultra 5G 128GB für 899€)
  2. (u. a. Arma 3 für 17,99€, Assassin's Creed: Valhalla für 36,99€, Unreal Deal Pack für 2...
  3. 3.999€ (statt 4.699€)
  4. 74,99€ (Bestpreis)

meutec 24. Sep 2011

Damit soll man auch nicht fahren, damit soll man angeberisch und super langsam die...

ichbinsmalwieder 23. Sep 2011

das ist ja grausam. Da tut mir alles weh.

ichbinsmalwieder 23. Sep 2011

Ja, weil es nicht so wirklich falsch ist, und umgangssprachlich akzeptiert. Viel...

Casandro 23. Sep 2011

Wenn man so die Bilder anschaut, und dann den Film, so fragt man sich schon, wo denn da...

Hotohori 22. Sep 2011

Naja, bei der Bildqualität wäre der Ton garantiert kein deut besser gewesen. Da hat das...


Folgen Sie uns
       


Audi E Tron GT Probe gefahren

Der E-Tron GT ist die Oberklasse-Limousine von Audi. Golem.de ist das Elektroauto Probe gefahren.

Audi E Tron GT Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /