Electric Lightcycle

Tron-Motorrad nun mit Elektroantrieb

Das Lightcycle des US-Motorradherstellers Parker Brothers Custom Choppers fährt nun auch mit zukunftsgemäßem Elektroantrieb. Die erste Variante hatte noch einen Verbrennungsmotor.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Electric Tron Lightcycle bei einer Testfahrt
Das Electric Tron Lightcycle bei einer Testfahrt (Bild: Parker Brothers Custom Choppers)

Die auf ungewöhnliche Motorrad-Unikate spezialisierte Designwerkstatt Parker Brothers Custom Choppers hat ein neues Tron Lightcycle entwickelt. Das "Electric Tron Lightcycle" sieht wie das erste Modell mit Verbrennungsmotor aus, verfügt nun aber über einen Elektromotor und Lithium-Ionen-Akkus. Der liefert auch die Energie für die Tron-typisch blau leuchtenden Verzierungen.

Stellenmarkt
  1. Data Analyst (m/w/d)
    Waschbär GmbH, Freiburg (Home-Office)
  2. Software Developer Frontend (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Duisburg
Detailsuche

Damit soll das vom Kinofilm Tron Legacy inspirierte Motorrad über 160 Stundenkilometer schnell und etwas über 160 km weit fahren können. Die Akkus werden innerhalb von 35 Minuten aufgeladen.

Die Fahrt wird wegen der Bauchlage des Fahrers nicht sonderlich gemütlich. "Nicht unser Fehler", so Marc Parker in einem Interview mit Florida Today. Das Lightcycle-Design bleibt eng an der Filmvorlage, was in dem Fall zugunsten des futuristischen Aussehens eine Komforteinbuße beim Fahren bedeutet.

  • Tron Lightcycle in der Benziner-Version (Bild: Chris Perkins)
  • Tron Lightcycle in der Benziner-Version (Bild: Chris Perkins)
  • Tron Lightcycle in der Benziner-Version (Bild: Chris Perkins)
  • Tron Lightcycle in der Benziner-Version (Bild: Chris Perkins)
  • Tron Lightcycle in der Benziner-Version (Bild: Chris Perkins)
Tron Lightcycle in der Benziner-Version (Bild: Chris Perkins)

Für das erste Lightcycle der Parker-Brüder Marc und Shanon wurde ein Preis von über 40.000 Euro genannt. Für die Elektromotorversion ist noch kein Preis bekannt. Kaufen müssen Interessenten das Parker-Lightcycle aber nicht unbedingt, denn noch läuft ein Gewinnspiel, bei dem es gilt, in Videoform festzuhalten, warum man ausgerechnet eines der futuristischen Zweiräder besitzen muss. Zumindest US-Bürger müssen das gute Stück dann nicht in der Garage lassen, eine Zulassung für die USA soll es bereits geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


meutec 24. Sep 2011

Damit soll man auch nicht fahren, damit soll man angeberisch und super langsam die...

ichbinsmalwieder 23. Sep 2011

das ist ja grausam. Da tut mir alles weh.

ichbinsmalwieder 23. Sep 2011

Ja, weil es nicht so wirklich falsch ist, und umgangssprachlich akzeptiert. Viel...

Casandro 23. Sep 2011

Wenn man so die Bilder anschaut, und dann den Film, so fragt man sich schon, wo denn da...

Hotohori 22. Sep 2011

Naja, bei der Bildqualität wäre der Ton garantiert kein deut besser gewesen. Da hat das...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud-Ausfall
Eine AWS-Region als Single Point of Failure

Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
Artikel
  1. Euro NCAP: Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis
    Euro NCAP
    Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis

    Mit dem Renault Zoe sollte man keinen Unfall bauen. Im Euro-NCAP-Crashtest erhielt das Elektroauto null Sterne.

  2. Hohe Nachfrage: BMW plant Sonderschichten für den neuen i4
    Hohe Nachfrage
    BMW plant Sonderschichten für den neuen i4

    Das neue Elektroauto ist begehrt: Die Wartezeiten für den BMW i4 könnten ohne zusätzliche Produktion auf bis zu ein Jahr steigen.

  3. Wirtschaftsministerium Niedersachsen: Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband
    Wirtschaftsministerium Niedersachsen
    "Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband"

    Das Recht auf schnelles Internet und Universaldienstverpflichtung sind im neuen Telekommuniktionsgesetz (TKG) noch nicht bestimmt. Bisher gilt eigentlich ein absurder Wert aus der Vergangenheit.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /