• IT-Karriere:
  • Services:

Mozilla

Langzeitversion von Firefox für Unternehmen geplant

Auf der einen Seite erwägt Mozilla, den Releasezyklus für Firefox weiter zu verkürzen und noch häufiger neue Versionen zu veröffentlichen. Auf der anderen Seite ist ein Extended Support Release (ESR) für Unternehmen geplant, das nur alle 42 Wochen erscheinen soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Mozilla geht auf Unternehmen zu.
Mozilla geht auf Unternehmen zu. (Bild: Mozilla)

Auf der Entwickler-Mailingliste von Firefox wird eine Verkürzung des Releasezyklus von Firefox diskutiert. Statt alle 6 Wochen soll alle 5 Wochen eine neue Firefox-Version erscheinen, so der Vorschlag von Josh Aas, der durchaus kontrovers diskutiert wird. Allzu bald ist mit einer solchen Umstellung aber nicht zu rechnen.

Extended Support Release von Firefox

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. Prodatic-EDV-Konzepte GmbH, Wermelskirchen

Derweil hat die Arbeitsgruppe Mozilla Enterprise ein Konzept entwickelt, wie der neue Rapid-Release-Zyklus von Firefox unternehmensfreundlicher gestaltet werden kann. Viele Unternehmen tun sich schwer mit den alle 6 Wochen erscheinenden neuen Firefox-Versionen, da sie länger benötigen, um die Software auf Kompatibilität mit ihren Applikationen zu untersuchen. So kommt praktisch immer eine veraltete Version mit bekannten Sicherheitslücken zum Einsatz.

Abhilfe schaffen soll ein sogenanntes Extended Support Release, eine Langzeitversion, die über sieben normale Releasezyklen, also 42 Wochen, gepflegt werden soll. Zwei ESR-Versionen sollen sich jeweils zwei Zyklen, also 12 Wochen lang, überlappen, um Unternehmen ausreichend Zeit zur Prüfung einer neuen Version zu lassen.

Zudem soll alle 6 Wochen, zusammen mit einer neuen Firefox-Version, ein Minor-Update der ESR-Version erscheinen, das nur Korrekturen und Sicherheitsupdates enthält. Neue Funktionen werden in diese Minor-Updates nicht integriert.

Golem Akademie
  1. Advanced Python - Fortgeschrittene Programmierthemen
    17./18. Juni 2021, online
  2. Terraform mit AWS
    14./15. September 2021, online
Weitere IT-Trainings

Nach Ablauf der 42 Wochen soll es dann keine weiteren Minor-Updates mehr geben. Firefox 3.6 soll 12 Wochen nach Erscheinen der ersten ESR-Versionen nicht weitergepflegt werden.

Erhältlich sein soll Firefox ESR nur über das Mozilla-Enterprise-Wiki und die Staging-Server von Mozilla.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21€
  2. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  3. 25,99€

SkyBeam 26. Sep 2011

Wie kommst du darauf? Bei mir haben wich weder TMP noch Firefox aktualisiert und hab's...

storm 23. Sep 2011

Ich erinnere mich, dass für sowas schon externe (das heisst nicht auf addons.mozilla.org...

Izmir Egal 22. Sep 2011

Bei aller Kritik in der letzten Zeit, die meiner Meinung nach absolut berechtigt ist...

Keridalspidialose 22. Sep 2011

Jeden Tag treibt Mozilla eine andere Sau durchs Dorf.


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /