• IT-Karriere:
  • Services:

Sandy Bridge

Neue Grafiktreiber von Intel für schnellere Spiele

Intel hat für die Grafikkerne in seinen CPUs der Serie Core-i-2000 (Sandy Bridge) neue Treiber bereitgestellt. Sie sollen etliche Spiele flüssiger darstellen und bei Starcraft 2 sogar bis zu 37 Prozent mehr Leistung bringen.

Artikel veröffentlicht am ,
Symbolbild einer Sandy-Bridge-CPU mit offenem Die
Symbolbild einer Sandy-Bridge-CPU mit offenem Die (Bild: Intel)

Im Gegensatz zu AMD und Nvidia aktualisiert Intel seine Grafiktreiber nur unregelmäßig, nun ist es wieder einmal so weit. Relevant sind dabei die letzten vier Stellen der Versionsnummer, die volle Bezeichnung lautet 15.22.50.64.2509 für die 64-Bit-Version. Andere Grafiktreiber von Intel gehören zum neuen Release, wenn die letzten vier Ziffern gleich sind.

Stellenmarkt
  1. Reidl GmbH & Co. KG, Hutthurm
  2. HEGLA GmbH & Co. KG, Beverungen

Die neuen Treiber sollen bei einigen Spielen höhere Bildraten erreichen, bei Starcraft 2 verspricht Intel laut den Release Notes (PDF) 37 Prozent - allerdings nur bei Sandy-Bridge-CPUs der ULV-Serien mit 17 Watt TDP und weniger. Als ein Beispiel nennt Intel den Core i7-2677M. Solche Prozessoren sind auch in den kommenden Ultrabooks zu finden, der neue Treiber dürfte für diese Geräte vorgesehen sein.

Bei anderen Spielen wie Resident Evil 5 und Dirt 2 sollen Intel zufolge noch 10 bis 20 Prozent mehr Leistung erzielbar sein, Battlefield 2 soll immerhin noch um 28 Prozent schneller laufen können. Bei welchen Detaileinstellungen das gilt, gibt der Chiphersteller nicht an, in der Regel werden bei Intel-Benchmarks auf den HD-Graphics-Kernen mittlere Detailgrade gewählt.

Neben den Beschleunigungen bringen die Treiber Bugfixes für Dutzende Spiele mit - Intel-Grafiktreiber sind für ihre Renderfehler berüchtigt. Sie sollen nun unter anderem in Assassins Creed und F1 2010 und dem Spiel zum Film Avatar nicht mehr vorkommen. Auch Abstürze beim Start sollen behoben sein. Laut Intels Darstellung wollte beispielsweise Dragon Age II stets im DirectX-11-Modus starten - HD Graphics beherrscht aber nur DirectX 10.

Die Treiber gibt es für Windows 7 und Vista unter den folgenden Links jeweils in der 32-Bit-Version und als 64-Bit-Ausgabe. Eine Liste von getesteten Spielen, die mit den Grafikkernen der Sandy-Bridge-CPUs laufen, gibt es ebenfalls.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Squadrons für 29,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 29,99€, Star Wars...
  2. gratis
  3. 18,69€

thomas_ 27. Sep 2011

ähm, cpus sind nicht teurer geworden seit die gpu mit drin ist... intel teilt immer noch...

Testdada 21. Sep 2011

Das seh ich auch so. Schnell ist relativ. Wenn diese Spiele überhaupt halbwegs und ohne...


Folgen Sie uns
       


Command and Conquer Remastered - Test

Nach Desastern wie Warcraft 3: Reforged ist die gelungene Remastered-Version von C&C eine echte Erfrischung.

Command and Conquer Remastered - Test Video aufrufen
Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

    •  /