Abo
  • Services:

Powerline AV+ 500 Nano

Netgears IEEE-P1901-Adapter nun auch mit Steckdose

Netgear bietet bald ebenfalls Powerline-Adapter für 500 MBit/s, die die von ihnen blockierte Steckdose auch anderen Geräten zur Verfügung stellen. Beim "Powerline AV+ 500 Nano" (XAVB5601) handelt es sich um ein Adapterpärchen.

Artikel veröffentlicht am ,
Netgear Powerline AV+ 500 Nano - ab November 2011 erhältlich
Netgear Powerline AV+ 500 Nano - ab November 2011 erhältlich (Bild: Netgear)

Netgears Powerline-Adapterpärchen "Powerline AV+ 500 Nano" (XAVB5601) soll ab November 2011 für 149 Euro erhältlich sein. Die Adapter sind kompatibel zum Powerline-Standard IEEE P1901 und übertragen Daten mit theoretisch bis zu 500 MBit/s über das heimische Stromnetz. Außerdem sind sie kompatibel zu Homeplug-AV-Adaptern (200 MBit/s). Mittels Knopfdruck kann eine Powerline-übliche Verschlüsselung aktiviert werden.

  • Netgear Powerline AV+ 500 Nano - Powerline-Adapter für 500 MBit/s, mit Gigabit-Ethernet und mit Steckdose (Bild: Hersteller)
  • Netgear Powerline AV+ 500 Nano - die Gigabit-Ethernet-Schnittstelle und links daneben der Knopf zur Verschlüsselung (Bild: Hersteller)
  • Netgear Powerline AV+ 500 Nano (Bild: Hersteller)
Netgear Powerline AV+ 500 Nano - Powerline-Adapter für 500 MBit/s, mit Gigabit-Ethernet und mit Steckdose (Bild: Hersteller)
Stellenmarkt
  1. WEMAG AG, Schwerin
  2. Rhodia Acetow GmbH, Freiburg im Breisgau

Anders als Netgears bisherige 500-MBit/s-Powerline-Adapter verfügt der AV+ 500 Nano über eine integrierte Steckdose, so dass sich dahinter weitere Verbraucher anschließen lassen und die Wandsteckdose nicht unnötig blockiert wird. Wie auch bei konkurrierenden Adaptern etwa von Devolo gibt es am AV+ 500 Nano eine Gigabit-Ethernet-Schnittstelle.

Der AV+ 500 Nano testet laut Netgear die Verbindungsqualität der Steckdose und informiert über die LED-Anzeige über die Position für die beste Übertragungsleistung. Die Gehäuseabmaße betragen 114 x 55 x 32,5 mm.

Für den Oktober und November 2011 sind noch zwei weitere Powerline-Adapterpärchen von Netgear angekündigt, die für 200 MBit/s ausgelegt und kompakter sind als der AV+ 500 Nano. Das "Powerline AV+ 200 Nano Set" (XAVB1601) misst mit integrierter Steckdose 105 x 58 x 41 mm und kostet 99 Euro. Das mit 89 x 52 x 33 mm kompaktere "Powerline AV 200 Mini Set" (XAVB1301) kommt ohne Steckdose und kostet 79 Euro. Diese Adapter verfügen je über eine Fast-Ethernet-Schnittstelle.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  2. 449€

SoniX 22. Sep 2011

Wenn du mich fragst: Nein. Dürfte sich aber als Schlagwort gut machen. Hab ich vor...


Folgen Sie uns
       


Street Fighter 30th Anniversary Collection - Live

Die Spezialmanöver Ha-Do-Ken und Sho-Ryu-Ken sind tief in den Gehirnen von Beat'em-up-Fans verankert. Im Livestream holt sie Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek hervor und wird versuchen, sie mit dem neuen Arcade Stick von Lioncast für die Konsole umzusetzen.

Street Fighter 30th Anniversary Collection - Live Video aufrufen
K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
  2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


    Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
    Kreuzschifffahrt
    Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
    Von Werner Pluta

    1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
    2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
    3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

      •  /