• IT-Karriere:
  • Services:

Abgezwitschert

Microsoft-Manager redet zu viel über Nokia-Windows-Phone-7

Öffentliche Kritik seiner Mitarbeiter am Nokia-Windows-Phone-7-Smartphone lässt Microsoft nicht zu. Einem Principal Program Manager, der bei Twitter aktiv war, wurde die Kündigung nahegelegt.

Artikel veröffentlicht am ,
Joe Marini auf der Build 2011
Joe Marini auf der Build 2011 (Bild: Microsoft)

Ein Microsoft-Mitarbeiter, der über das neue Nokia-Windows-Phone-7-Smartphone getwittert hat, ist nicht mehr im Unternehmen. Joe Marini, Principal Program Manager im Windows Phone Team, hatte nicht nur Andeutungen zu der Form des kommenden Nokia-Mobiltelefons gemacht, sondern auch Kritik geäußert.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  2. Fiducia & GAD IT AG, Karlsruhe, München, Münster

Marinis Weggang wurde von Microsoft bestätigt. "Normalerweise diskutieren wir keine Personalfragen, aber ich kann bestätigen, dass Joe Marini nicht mehr für Microsoft tätig ist", sagte ein Microsoft-Sprecher dem Blog des Wall Street Journals All Things Digital. Das Blog Geekwire berichtete, dass Marini freiwillig das Unternehmen verlassen habe, nachdem ihm die Verletzung der Regeln Microsofts für soziale Netzwerke vorgeworfen wurde.

Marini begann am 7. September, über das Nokia-Windows-Phone-7 zu twittern. "Gerade hatte ich die Möglichkeit, das schlankeste Nokia Smartphone auszuprobieren, das ich jemals gesehen habe. Bald können sie das auch."

Später gab Marini in einem Tweet dem Smartphone die Note 8 von 10 möglichen Punkten. Es fühle sich solide an, das User Interface reagiere schnell und es habe nette Überraschungen zu bieten. Dann folgten weitere Kritiken: "Die Kamera ist gut, aber der Blitz ist nicht optimal." Und: "Ein größeres Display würde mir auch besser gefallen."

Unter dem Codenamen Sea Ray hatte Nokia-Chef Stephan Elop bereits im Juni 2011 das erste Windows-Phone-7-Smartphone des finnischen Konzerns vorgestellt. Laut Elop bietet das Mobiltelefon eine 8-Megapixel-Kamera mit Carl-Zeiss-Objektiv und einem kratzfesten Touchscreen. Optisch hat das Sea Ray starke Ähnlichkeit mit dem Meego-Smartphone N9.

Für Microsoft und Nokia ist Sea Ray ein Projekt von großer Bedeutung: Für Nokia könnte das Überleben des Unternehmens von einem Erfolg des ersten Smartphones aus der Kooperation mit Microsoft abhängen. Microsoft-Chef Steve Ballmer hat sich auf einer internen Konferenz unzufrieden über den Absatz von Windows Phone 7 geäußert und hofft auf einen besseren Verkauf mit dem Mango-Update.

Nachtrag vom 23. November 2011

Joe Marini hat per Twitter mitgeteilt, dass er ab sofort bei Google tätig ist. In welchem Tätigkeitsbereich er bei Google aktiv ist, verriet er aber nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  2. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  3. Apple iPad Air 10,9 Zoll Wi-Fi 64GB für 632,60€, Apple iPad Air 10,9 Zoll Cellular 64GB für 769...

rabenalter 23. Nov 2011

Wie schnell finden die denn eigentlich einen neuen arbeitgeber...? Wow

g0r3 23. Nov 2011

NEEEIIINNNN!!!!

Jakelandiar 23. Nov 2011

Stimmt. ABER er wurde nicht gekündigt, er hat SELBST gekündigt nachdem er nur mal darauf...

Mythos 23. Sep 2011

Wer redet denn noch von Chevron wenn es bereits "full unlocked" mango 7.5 roms gibt? Das...

kilaj 22. Sep 2011

Der originale twitter text findet sich unter anderem hier: m.engadget.com/default/article...


Folgen Sie uns
       


Cyberbunker-Prozess: Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen
Cyberbunker-Prozess
Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen

Am Montag beginnt der Prozess gegen die Cyberbunker-Betreiber von der Mittelmosel. Dahinter verbirgt sich eine wilde Geschichte von "bunkergeilen" Internetanarchos bis zu polizeilich gefakten Darknet-Seiten.
Eine Recherche von Friedhelm Greis

  1. Darkweb 179 mutmaßliche Darknet-Händler festgenommen
  2. Marktplatz im Darknet Mutmaßliche Betreiber des Wall Street Market angeklagt
  3. Illegaler Onlinehandel Admin des Darknet-Shops Fraudsters muss hinter Gitter

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

    •  /