Einigung

IBM-Kartelluntersuchung zu Mainframes in EU beendet

Eine Wettbewerbsuntersuchung gegen IBM zu Mainframes ist beendet worden. Eine weitere Beschwerde dürfte sich nach einem Verpflichtungsangebot von IBM erledigt haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Einigung: IBM-Kartelluntersuchung zu Mainframes in EU beendet
(Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Die EU-Kommission hat Untersuchungen gegen IBM wegen mutmaßlichen Missbrauchs der Marktmacht bei Mainframes beendet. Das gab die Wettbewerbsbehörde am 20. September 2011 bekannt. Geprüft wurde, ob IBM seine marktbeherrschende Stellung bei Mainframes missbraucht und damit gegen die EU-Kartellvorschriften verstoßen habe.

Stellenmarkt
  1. Spezialist*in Supportmanagement (m/w/d)
    Stadtwerke München GmbH, München
  2. Projektmanager (m/w/d) IT - Logistik
    B+S GmbH Logistik und Dienstleistungen, Bielefeld, Borgholzhausen
Detailsuche

Die Untersuchungen wurden wegen Beschwerden der Emulator-Software-Anbieter T3 und Turbohercules und von Neon Enterprise Software eingeleitet. Sie hatten kritisiert, dass IBM seine Mainframe-Hardware an sein Mainframe-Betriebssystem koppelt. Nach eingehender Prüfung hatte die EU-Kommission beschlossen, dieses Verfahren einzustellen. Die drei Beschwerden wurden zurückgezogen.

Im Dezember 2010 hatte Microsoft Anteile an dem französischen Open-Source-Unternehmen Turbohercules gekauft. Die Firma stellt einen quelloffenen Emulator für IBM-Mainframe-Betriebssysteme her, mit dem Programme für IBM-Großrechner auf PC-Hardware laufen.

In einem weiteren Verfahren wurde untersucht, ob IBM Anbieter von Wartungsdiensten für Mainframes vom Markt gedrängt hat. Hier machte Big Blue der EU-Kommission das Angebot, fünf Jahre lang zu gewährleisten, dass bestimmte Ersatzteile und technische Informationen "zu angemessenen und nichtdiskriminierenden Bedingungen verfügbar gemacht" werden. Die EU-Kommission bittet um Stellungnahmen zu dem Angebot.

Golem Akademie
  1. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    07./08.06.2022, Virtuell
  2. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

"Ich begrüße die Bereitschaft von IBM, auf unsere Bedenken hinsichtlich des fairen Wettbewerbs auf dem Markt für Großcomputer einzugehen. Großcomputer sind für das Funktionieren der heutigen Wirtschaft außerordentlich wichtig", erklärte Kommissionsvizepräsident und Wettbewerbskommissar Joaquín Almunia.

Für neue Hardware und Betriebssysteme für Großrechner werden 2009 weltweit rund 8,5 Milliarden Euro und im Europäischen Wirtschaftsraum rund 3 Milliarden Euro ausgegeben, erklärte die Wettbewerbsbehörde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Superbooth
Technikparadies für Musiknerds

Von klassischen E-Pianos bis zu Musikstudios in DIN-A5: Bei der Synthesizer-Messe Superbooth haben Hersteller zum Ausprobieren eingeladen.
Ein Bericht von Daniel Ziegener

Superbooth: Technikparadies für Musiknerds
Artikel
  1. Forschung: Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom
    Forschung
    Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom

    Ein Forschungsteam hat einen Mikroprozessor sechs Monate ununterbrochen mit Strom versorgt. Die Algen lieferten sogar bei Dunkelheit.

  2. Altris: Kathodenmaterial für Natrium-Ionen-Akkus kommt aus Schweden
    Altris
    Kathodenmaterial für Natrium-Ionen-Akkus kommt aus Schweden

    Eine europäische Firma will vom Lithium wegkommen. Bis 2023 soll eine Pilotfabrik für Akku-Kathoden mit einer Kapazität von bis zu 1 GWh pro Jahr entstehen.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Renault: Moskwitsch könnte elektrisch wiederkommen
    Renault
    Moskwitsch könnte elektrisch wiederkommen

    Renault verkauft seine Anteile am Russlandgeschäft an die Stadt Moskau. Die hat schon genaue Pläne, welche Fahrzeuge vom Band rollen sollen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 46% Rabatt auf Mäuse & Tastaturen • Grafikkarten günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 12GB 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) + Heatsink günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsangebote bei MediaMarkt • Bosch Prof. bis zu 53% günstiger[Werbung]
    •  /