Abo
  • Services:

Samsung gegen Apple

iPhone 5 soll in Korea verboten werden

Samsung will den Verkauf des noch nicht erhältlichen iPhone 5 in Korea verbieten lassen. Als Grundlage soll eine Patentklage dienen. Apple soll Patente zur drahtlosen Datenübertragung verletzt haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung will das iPhone 5 in Korea verbieten lassen.
Samsung will das iPhone 5 in Korea verbieten lassen. (Bild: Robert Galbraith/Reuters)

Samsung will offenbar den Verkauf des iPhone 5 durch eine Patentklage verhindern. Das berichtet die Korea Times und beruft sich dabei auf Insider. Die Patentklage soll kurz nach der Einführung des nächsten iPhones bei Gericht eingereicht werden. Demnach soll Apple Patente zur drahtlosen Netzwerkübertragung verletzt haben.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

"Solange Apple nicht die mobilen Telekommunikationsfunktionen entfernt, wird der Konzern seine i-Geräte nicht verkaufen können, ohne unsere Patente zu verletzen", sagte ein Samsung-Manager, der anonym bleiben will. "Wir werden weiterhin die harte Linie bei unseren Rechtsstreitigkeiten mit Apple einhalten."

Inzwischen kämpfen die beiden Konzerne in zahlreichen Ländern vor Gericht, darunter in Frankreich, Japan und Korea. Beide werfen sich gegenseitige Patent- und Designverletzungen vor.

Hierzulande erreichte Apple vor Gericht, dass Samsung Deutschland sein Galaxy Tab 10.1 nicht mehr verkaufen und bewerben darf. Auch das kleinere Galaxy Tab 7.7 verschwand überraschend von Samsungs Stand auf der Ifa. Samsung hat dagegen Widerspruch eingelegt.

Erst gestern hatte Samsung in Australien Gegenklage gegen Apple eingereicht. Dort ist der Verkauf von Samsungs Tablets ebenfalls verboten. Damit erhöht sich die Zahl der Länder, in denen die beiden Kontrahenten vor Gericht streiten, auf 23.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 36,99€
  3. 23,49€
  4. 5,99€

Mozas 23. Okt 2011

Kindergarten ist es wohl nicht... Es gibt schon Gründe wenn Apple Samsung vor Gericht...

Mozas 23. Okt 2011

Oh ja, genau ich gebe die da recht... Samsung hat es wirklich übertrieben... Die billig...

Abseus 22. Sep 2011

Funkübertragung gibt es länger. Im Augenblich des Urknalls gab es Elektromagnetische...

truemmerlotte 22. Sep 2011

Das mit der Rache halte ich auch für sehr wahrscheinlich, wobei es für mich ein wenig...

so so 22. Sep 2011

schlimmer als die apple user bei apple themen sind die anderen user. mir ist aufgefallen...


Folgen Sie uns
       


Mit dem C64 ins Internet - Tutorial

Wir zeigen, wie man den C64 ins Netz bringt.

Mit dem C64 ins Internet - Tutorial Video aufrufen
Europäische Netzpolitik: Schlimmer geht's immer
Europäische Netzpolitik
Schlimmer geht's immer

Lobbyeinfluss, Endlosdebatten und Blockaden: Die EU hat in den vergangenen Jahren in der Netzpolitik nur wenige gute Ergebnisse erzielt. Nach der Europawahl im Mai gibt es noch viele Herausforderungen für einen digitalen Binnenmarkt.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


    Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
    Kaufberatung
    Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

    Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
    Von Ingo Pakalski

    1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
    2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

    IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
    IT-Jobs
    Ein Jahr als Freelancer

    Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

    1. Agilität Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
    2. Studie Wo Frauen in der IT gut verdienen
    3. Freiberuflichkeit Bin ich zum Freelancer im IT-Business geeignet?

      •  /