Super Pixel Bros

Mario mit 64-Pixel-Grafik

Brad Slattery hat sich einen Nintendo-Spieleklassiker vorgenommen und ihn auf einem selbst gebauten Handheld mit 8 x 8 Pixeln neu interpretiert: Super Pixel Bros ist an Super Mario Bros angelehnt und als Open Source freigegeben.

Artikel veröffentlicht am ,
Brad Slatterys Super-Pixel-Bros-Spielehandheld zum Nachbau
Brad Slatterys Super-Pixel-Bros-Spielehandheld zum Nachbau (Bild: Brad Slattery)

Brad "Retrobrad" Slattery hat seine eigene Version von Super Mario Bros entwickelt. Slattery ist großer Fan des 1985 erstmals erschienen Jump-'n'-Run-Spiels und hat es neu interpretiert. Bei Super Pixel Bros sind Spielobjekte auf einzelne Pixel reduziert, auch die Spielfigur und die Endgegner. Die insgesamt 20 Level sind jeweils 120 Pixel breit.

Stellenmarkt
  1. IT-Anwendungsbetreuer (m/w/d) Krankenhausträgergesellscha- ft
    Knappschaft Kliniken Service GmbH, Gelsenkirchen
  2. iOS Entwickler (m/w/d) für App-Development mit Objective C & Swift
    iConnectHue, verschiedene Standorte
Detailsuche

Super Pixel Bros wird auf einer 8-x-8-Pixel-Matrix gespielt. Das reduziert Mario auf das Spielprinzip, bleibt aber trotzdem erkennbar. Dafür soll das dem Original nachempfundene Leveldesign sorgen. Für mehr Action im Spiel kann der Klempner auch mit Pixeln um sich schießen.

Slattery hat Super Pixel Bros für eine eigens entwickelte Hardware geschrieben. Sie besteht aus einem Handheld mit einem großen 8-x-8-Pixel-Display für die Spielgrafik und einem Info-LCD mit Platz für zwei Textzeilen à 16 Buchstaben. Darauf wird etwa der Highscore angezeigt.

Ein 1-Bit-Soundchip ("Monofonic Audio Chip") und ein kleiner Lautsprecher sorgen für die passende Retro-Klanguntermalung. Ein mit 8 MHz getakteter "PIC18f4550 Surface Mount Microcontroller" dient als Prozessor, auf dem das in 1.172 Zeilen Swordfish Basic programmierte Super Pixel Bros läuft. Für die Grafikausgabe verwendet Slattery vier 74373-Chips.

  • Super Pixel Bros auf dem Selbstbau-Spielehandheld von Brad Slattery (Bild: Brad Slattery)
  • Die unbestückte Platine des Super-Pixel-Bros-Spielehandhelds (Bild: Brad Slattery)
  • Die Platine des Super-Pixel-Bros-Spielehandhelds mit den meisten Komponenten - nur der 64-Pixel-Bildschirm fehlt hier. (Bild: Brad Slattery)
Super Pixel Bros auf dem Selbstbau-Spielehandheld von Brad Slattery (Bild: Brad Slattery)
Golem Akademie
  1. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    7.–8. Februar 2022, Virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    17.–21. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Stromversorgung erfolgt über eine 9-Volt-Batterie. Slattery hat eine Anleitung zum Selbstbau veröffentlicht und will in Kooperation mit ITead Studio in Zukunft auch Bausätze anbieten. ITead Studio hat bereits angekündigt, dass nicht mehr lange auf die Bausätze gewartet werden muss und bei genügend Nachfrage auch fertig zusammengebaute Super-Pixel-Bros-Handhelds angeboten werden sollen.

Um das als Open Source freigegebene Super Pixel Bros selbst um eigene Level zu erweitern oder umzuprogrammieren, ist laut Slattery eine Vollversion von Swordfish Basic vonnöten. Die kostenlose Version beschränkt die RAM-Nutzung auf 256 Byte, das Spiel benötigt aber 632 Bytes SRAM. Wer eigene Level in Super Pixel Bros integrieren möchte, könne sie auch an Slattery senden. Er wandle die Grafiken dann mit seinem selbst geschriebenen Visual-Basic-Konverter in Binärform um.

Wer das Spiel nur spielen will, benötigt nur die HEX-Datei, die direkt auf den Mikrocontroller programmiert wird und keinen weiteren Compiler benötigt. Quellcode und HEX-File von Super Pixel Bros bietet Slattery auf seiner Homepage zum Download an. Dort finden sich auch eine Hardwareteileliste und das Platinenlayout zum Nachbau.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


the-fred 20. Sep 2011

Brauchen tut das niemand. Aber es ist eine kleine Spielerei die wie ich finde schön...

Flying Circus 20. Sep 2011

Eventuell, weil der Typ a) diesen Chip kennt und b) mit Swordfish Basic programmieren...

irata 20. Sep 2011

Experten haben es nicht nötig, sich derartig aufzublasen.

irata 20. Sep 2011

Voxel?

Anonymer Nutzer 19. Sep 2011

hätte hätte fahrradkette



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Artikel
  1. Elektroauto: VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
    Elektroauto
    VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar

    Der e-Up gehörte 2021 zu den meistgekauften Elektroautos. Nun will VW den Kleinwagen wieder verfügbar machen.

  2. Neues Geschäftsmodell: Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken
    Neues Geschäftsmodell
    Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken

    Angesichts drohender Kündigungen will die Luca-App den Bundesländern entgegenkommen.

  3. Einstieg in Python und Data Science
     
    Einstieg in Python und Data Science

    Mit zwei Workshops der Golem Akademie gelingen kompakter Einstieg oder fortgeschrittenes Eintauchen in Python - das auch im Data-Science-Kurs zentral ist.
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional zu Bestpreisen • WSV bei MediaMarkt • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • Philips OLED 65" Ambilight 1.699€ • RX 6900 16GB 1.489€ • Samsung QLED-TVs günstiger • Asus Gaming-Notebook 17“ R9 RTX3060 1.599€ • Seagate 20TB SATA HDD [Werbung]
    •  /