• IT-Karriere:
  • Services:

Fernsehen und Serien

Xbox TV startet in den USA zum Weihnachtsgeschäft

Microsoft bereitet sich auf den Start von Xbox TV vor. Besitzer der Xbox 360 sollen darüber ab dem Weihnachtsgeschäft Zugriff auf mehr Video-on-Demand-Inhalte und auf einige Live-Fernsehstreams erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Xbox 360 wird um Xbox TV erweitert - zumindest in den USA.
Xbox 360 wird um Xbox TV erweitert - zumindest in den USA. (Bild: Microsoft)

Die Xbox 360 wird auch in den USA zur Set-Top-Box für Internetfernsehen (IPTV). Ab dem Weihnachtsgeschäft 2011 will Microsoft dort einige Fernsehsender live zur Spielekonsole streamen. Neben Nachrichten- und Sportsendern soll das auch andere beliebte Sender enthalten. Außerdem soll es mehr Fernsehserien und Filme zum Abruf als Video-on-Demand-Downloads geben. Konkrete Partner, Inhalte und Preise wurden aber von Steve Ballmer auf einer Analystenkonferenz noch nicht bekanntgegeben, wie CNN Money berichtet.

Stellenmarkt
  1. ADAC IT Service GmbH, München
  2. Präsidium der Bayerischen Bereitschaftspolizei, Bamberg

Livestreams von Fernsehsendern gibt es bereits in einigen Ländern, etwa in Großbritannien in Kooperation mit Sky, in Frankreich mit Canal Plus und in Australien mit Foxtel. Das zum Weihnachtsgeschäft in den USA startende Xbox TV soll jedoch deutlich weiter entwickelt sein. Mit einer Kinect-Unterstützung soll Xbox TV beispielsweise über Gesten gesteuert und auch die Suche nach Inhalten erleichtern werden.

So reagiert die Xbox 360 mittels Spracherkennung auf gesprochene Suchanfragen ("Xbox, Bing, The Office") für bekannte Fernsehserien. Wie CNN Money berichtet, funktionierte die Spracherkennung bei der Präsentation vor Analysten und Journalisten aber noch nicht immer korrekt. Ballmer soll das schnippisch damit kommentiert haben, dass es dann ja gut sei, dass es erst zum Weihnachtszeit komme. Die Software mit der Sprachsuche mit Kinect und Microsofts eigener Suchmaschine Bing wurde bereits auf der Spielemesse E3 2011 angekündigt, sie wird mit einem für Herbst 2011 angekündigten großen Softwareupdate eingeführt.

Gartner-Analyst Baker zeigt sich laut CNN Money noch nicht sonderlich überzeugt. Microsoft biete mit Xbox TV nichts wirklich Neues, trotz Kinect und Spracherkennung. "Suchen bedeutet nicht Entdecken. Suche als Antwort auf Entdecken impliziert, dass man bereits weiß, wonach mach sucht. Die meisten Leute haben [aber] keine Ahnung, wonach sie suchen", so Baker.

Damit spielt der Analyst auf einen Empfehlungsservice an, wie ihn beispielsweise Netflix bietet und damit Kunden auch neue oder noch unbekannte Inhalte vorstellt, die für sie aufgrund ihrer Sehgewohnheiten und Vorgaben interessant sein könnten. Derartiges fehlt vielen Video-on-Demand-Anbietern noch, ebenso wie ein Zugang zu einem umfangreichen und vor allem aktuellen Angebot an Fernsehserien.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,99€ (bei razer.com)
  2. 26,73€ (bei otto.de)
  3. 57,99€
  4. 289,00€ (Bestpreis!)

tunnelblick 19. Sep 2011

ach geil, garnicht gemerkt: du hast ja ne neue domain! ich dachte erst, es gäbe noch so...

tunnelblick 19. Sep 2011

es ist nicht nur de betroffen, sondern ganz europa. scheinbar ist bei den rechte-inhabern...


Folgen Sie uns
       


55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test

Mit 120 Hz, 4K-Auflösung und 55-Zoll-Panel ist der AW5520qf ein riesiger Gaming-Monitor. Darauf macht es besonders Spaß, Monster in Borderlands 3 zu besiegen. Wäre da nicht die ziemlich niedrige Ausleuchtung.

55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test Video aufrufen
Deep Fakes: Hello, Adele - bist du's wirklich?
Deep Fakes
Hello, Adele - bist du's wirklich?

Mit Deep Fakes wird geblödelt, gehetzt und geputscht. Bedrohen Videos, die vorgaukeln, Stars und Politiker zu zeigen, die Demokratie? Möglich, nur anders, als wir denken.
Eine Analyse von Meike Laaff

  1. Machine Learning Kalifornien will gegen Deep-Fake-Pornografie vorgehen
  2. Machine Learning Tensorflow 2.0 macht Keras-API zum zentralen Bestandteil
  3. Neural Structured Learning Tensorflow lernt auf Graphen und strukturierten Daten

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

    •  /